Carib Devist

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carib Devist
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Heimat:

Pakrik Minor

Carib Devist war ein menschlicher Klon, der von dem imperialen Großadmiral Thrawn erschaffen wurde. Als Klonvorlage für ihn und seine elf „Brüder“ diente der Pilot Soontir Fel. Zusammen bildeten sie die imperiale Schläferzelle Jenth-44, die auf dem Planeten Pakrik Minor stationiert war. Im Laufe der Jahre gewöhnte sich Carib an das Leben als Hochkornfarmer, sodass er sich, als im Jahr 19 NSY seine Reaktivierung erfolgte, vom Imperium abwandte.

Biografie[Bearbeiten]

Erschaffung[Bearbeiten]

Soontir Fel, Caribs Klonvorlage

Carib wurde mit den anderen Klonen im Jahr 9 NSY nach ihrer Erschaffung und einer Kurzausbildung zum Planeten Pakrik Minor gebracht, wo sie sich eine Existenz aufbauen und auf ihre Reaktivierung warten sollten. Die Klone gaben sich dort, um ihre Ähnlichkeit zu erklären, als Brüder aus. Sie etablierten sich als Hochkornfarmer, und Carib heiratete während dieser Zeit seine Frau Lacy. Mit ihr zeugte er zwei Kinder, Daberin und Keena.[1]

Reaktivierung[Bearbeiten]

Im Jahr 19 NSY schließlich, als Moff Disra und Lieutenant Tierce mit dem Schwindler Flim, der sich als der verstorbene Großadmiral Thrawn ausgab, das Imperium gegen die Neue Republik führten, wurden die Schläferzellen, darunter auch Caribs, wieder aktiviert. Er erfuhr durch seinen Bruder Sabmin davon, äußerte dabei jedoch auch seine Zweifel an der Echtheit von Thrawns Signatur. Dennoch berief er daraufhin eine Besprechung mit den anderen Klonen ein.[2] Kurz darauf wurde die Schläferzelle über ein bevorstehendes Attentat benachrichtigt, das Leia Solo treffen sollte, die zu dieser Zeit mit ihrem Mann Han die Sektorkonferenz auf Pakrik Major besuchte. Die Klone baten Bastion um Bestätigung der Befehle, welche Sabmin Carib überbrachte, als dieser auf den Feldern arbeitete und eine Ungezieferkolonie zu vernichten versuchte. Er erfuhr, dass sie bei diesem Einsatz lediglich die Reserve darstellen, während der Anschlag von einem Team von Bastion übernommen werden würde. Als kurze Zeit später Leia und Han von Pakrik Major nach Pakrik Minor flogen, griff das imperiale Einsatzteam an, was die beiden zwar überlebten, jedoch auf Pakrik Minor stürzten, da ihr Schiff beschädigt worden war. Carib und drei seiner Brüder starteten in ihren TIE-Jägern und befestigten Kabel an der Hülle des Falken, womit sie das Schiff sicher auf die Planetenoberfläche eskortierten. Die Brüder brachten Han und Leia zu einem Versteck der Zelle, wo Leia herausfand, dass es sich bei Carib und seinen Brüdern um Klone handelte. Carib bat Han und Leia, ihn und die anderen weiterhin in Frieden leben und auf ihren Feldern arbeiten zu lassen. Han verweigerte sich jedoch und betrachtete das Risiko als zu groß, eine imperiale Sabotageeinheit unbehelligt zu lassen. Er verlangte, die Position von Bastion zu erfahren, um dort eine Kopie des Caamas-Dokumentes zu finden und damit die gegenwärtige Krise in der Republik beizulegen. Carib erklärte, dass er selbst Bastions Lage nicht wisse, jedoch wichtige Nachrichten von einer Allgegenwärtigkeitsstation nach dort weitergeleitet werden würden.[1]

Arbeit für die Republik[Bearbeiten]

Carib erklärte sich dazu bereit, mit Han und dessen Freund Lando Calrissian zur Allgegenwärtigkeitsbasis zu fliegen, die sich am Rande des imperialen Territoriums befand. Dem dort Dienst stehenden Offizier überreichte er eine Datenkarte mit Aufzeichnungen, die ein fremdes Schiff zeigten, das angeblich bei Pakrik Minor gesichtet worden war. Der Agent schickte eine Nachrichtendrohne nach Bastion, über deren Kurs Carib Han informierte, sobald er sich wieder auf seinem Schiff befand. Während Han und Lando ebenfalls nach Bastion aufbrachen, machte sich Carib auf den Rückweg nach Pakrik Minor.[1] Dennoch verweilte er nicht lange in seiner Heimat, sondern beriet sich mit seinen Brüdern, wobei sie übereinkamen, den Konflikt zwischen Republik und Imperium nicht ignorieren zu können. Da das Direktorat wollte, dass sich jemand nach Bothawui aufmachte, wo sich mittlerweile die Schiffe der verfeindeten Seiten innerhalb der Republik versammelt hatten, um Staatschef Ponc Gavrisom die Unterstützung zu versichern, meldeten sich Carib und seine Brüder freiwillig. Da sich Leia und Han, der von Bastion zurückgekehrt war, ebenfalls dort befanden, suchte Carib die beiden auf. Er bot ihnen seine Hilfe an und informierte sie dabei ebenfalls darüber, dass sich unter den versammelten Schiffen auch einige Imperiale befanden. Diese Annahme wurde zudem durch einen von Caribs Leuten abgefangenen Funkspruch unterstützt, der nach den auf Bastion gültigen Codes verschlüsselt war. Er überreichte Leia die IDs von den identifizierten imperialen Schiffen und wurde von ihr beauftragt, mit seinem Frachter unauffällig die Gegend auf weitere Schiffe zu überprüfen. Dabei bemerkte er kurz nach dem Ausbruch der Schlacht von Bothawui einige imperiale Minenschlepper, die nahe einem Kometen navigierten. Er informierte Han darüber, der sich mit dem Falken auf den Weg zu Caribs Schiff machte. Bei ihrer Ankunft schienen die Schlepper jedoch verschwunden zu sein, woraufhin sich ein Sternenzerstörer enttarnte und sowohl den Falken als auch Caribs Frachter mit dem Traktorstrahl erfasste. Die Klone kämpften nicht dagegen an, sondern bestiegen ihre im Schiff versteckten TIE-Jäger. Carib kontaktierte Han und wies ihn an, sich bereitzuhalten; daraufhin sprengten die Klone den Frachter und beschossen die Traktorstrahlprojektoren, wodurch der Falke befreit wurde. Nach den Ende der Schlacht, wobei kurz darauf auch die Caamas-Dokument-Krise endete, kehrten Carib und seine Brüder nach Pakrik Minor zurück, um dort ihr Leben als Farmer zu verbringen.[3]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Carib belastete es sehr, mit dem Wissen zu leben, ein Klon und damit eine Kopie von Soontir zu sein. Er trug schwer daran, eigentlich kein wirklich eigenständiger Mensch zu sein und geriet deshalb öfters in einen Identitätskonflikt, der noch dazu dadurch verstärkt wurde, dass er auf die Erfahrungen Soontirs zurückgreifen konnte. Meistens versuchte Carib diese Gedanken zu verdrängen, indem er sich vor Augen rief, was seine Existenz ausmachte, wie seine Familie und sein Heim. Um diese zu beschützen, war er bereit, alles zu tun.[1] Für das Leben als Farmer auf seiner Hochkornfarm war er selbst bereit, sich vom Imperium abzuwenden und dieses zu täuschen. Carib hatte Soontirs Fähigkeiten als Pilot geerbt und konnte Imperiale selbst an ihrem Flugstil erkennen, was ihm in der Schlacht von Bothawui zugute kam.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]