Doikk Na’ts

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Doikk Na'ts)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doikk Na’ts
Beschreibung
Spezies:

Bith

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Musiker

Zugehörigkeit:

Figrin D’an und die Modal Nodes

Doikk Na’ts war ein Bith-Musiker, der kurz vor der Schlacht von Yavin als Teil der Band Figrin D’an und die Modal Nodes in der Mos Eisley Cantina auf Tatooine auftrat. In der Band, die sich auf jazzartige Musik spezialisiert hatte, spielte Na’ts das Fizzz – so auch an dem Tag, als Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi die Cantina auf der Suche nach einem Piloten betraten, der sie nach Alderaan bringen konnte.

Quellen[Bearbeiten]

{{{Bildgröße}}}
Doikk Na'ts
Beschreibung
Spezies:

Bith

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

keine

Augenfarbe:

Schwarz

Körpergröße:

1,79 Meter[1]

Körpermasse:

80 Kilogramm[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Clak’dor VII

Beruf/Tätigkeit:

Musiker

Zugehörigkeit:

Figrin D’an und die Modal Nodes

Doikk Na’ts war ein Musiker vom Planeten Clak’dor VII, der später in Figrin D’ans Band Figrin D'an und die Modal Nodes mitspielte. Der Bith begab sich öfters in Chalmuns Cantina und spielte dort mit der Band.

Biografie[Bearbeiten]

Der Fizzz-Spieler Na’ts war häufig auf der Bühne in Chalmuns Cantina zu sehen, da er dort schon fast fest angestellt war. Er hatte unheimliches Glück, da es in der Cantina noch nicht allzu brutal einher ging. Aber auch nur durch die Ablehnung eines Angebots von Jabba dem Hutt, verlief sein Alltag ruhig. Sonst wäre er täglich von dem launischen Hutt umgeben und wäre vielleicht schon nach einigen Monaten gestorben, weil der Hutt ihn an den Rancor verfüttert hätte.

Der fleißige Bith stand auch an dem Tag auf der Bühne, an dem Ponda Baba durch einen Streit mit dem Jedi-Meister Ben Kenobi seinen Arm verlor.

Doikk Na’ts hatte Glück, dass sein Bandleiter äußerst nett zu ihm war und ihn vor jeglichem in Schutz nahm. Figrin D’an zahlte für ihn und die anderen Bandmitglieder extra Schutzgeld, um sicher zu gehen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]