Ponda Baba

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ponda Baba.jpg
Ponda Baba
Beschreibung
Spezies:

Aqualishaner[1]

Geschlecht:

männlich[2]

Hautfarbe:

Dunkel[3]

Haarfarbe:

Schwarz[3]

Augenfarbe:

Schwarz[3]

Körpergröße:

1,85 Meter[2]

Biografische Informationen
Heimat:

Ando[1]

Beruf/Tätigkeit:

Schmuggler[1]

Ponda Baba war ein aqualishanischer Schmuggler, der für Jabba den Hutt arbeitete.

Biografie[Bearbeiten]

Ponda Baba stammte vom Planeten Ando, verließ seine Heimatwelt jedoch und wurde Schmuggler. Eines Tages wurde er Zeuge, wie Cornelius Evazan von Kopfgeldjägern angegriffen wurde. Er griff ein und rettete den Menschen, woraufhin die beiden Partner wurden und begannen, Aufträge für Jabba den Hutt durchzuführen.[1]

Kurz vor der Schlacht von Yavin waren die beiden auf dem Planeten Jedha, wo Evazan in den Straßen von Jedha City Streit mit Jyn Erso suchte, die ihn angerempelt hatte. Bevor Baba sich einmischen konnte, wurde die Frau von ihrem |Begleiter zum weitergehen aufgefordert, woraufhin Baba und Evazan von ihnen abließen. Schon bald darauf wurde die Stadt in einem ersten Waffentest des Todessterns vernichtet, allerdings hatten die beiden Schmuggler den Mond rechtzeitig verlassen,[4] da sie bald darauf in der Mos Eisley Cantina auf Tatooine[3] nach Ablenkung gegen ihre Langeweile suchten.[2]

Aus diesem Grund[2] begann Baba einen Streit mit einem jungen Menschen, bei dem es sich um den Farmjungen Luke Skywalker handelte. Auch Evazan mischte sich ein und drohte dem Jungen, doch erhielt dieser Unterstützung von einem alten Mann namens Ben Kenobi, der die Situation zu beruhigen versuchte. Als Evazan jedoch handgreiflich wurde und seinen Blaster zog, zündete Kenobi sein Lichtschwert und schaltete die beiden Unruhestifter aus, wobei Ponda Baba seinen Arm[3] und Evazan sein Leben verlor.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Ponda Baba.jpg
Ponda Baba
Beschreibung
Spezies:

Aqualishaner

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Schwarz

Körpergröße:

1,85 Meter

Körpermasse:

84 Kilogramm[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Ando

Beruf/Tätigkeit:

Schmuggler

Ponda Baba war ein Aqualishaner, der sich bereits früh für ein kriminelles Dasein entschied. Zusammen mit seinem Partner Dr. Evazan besuchte er Chalmuns Cantina, wo er auch den Feuchtfarmer Luke Skywalker und den Jedi Obi-Wan Kenobi traf. Nach einem Zwischenfall verlor er dabei seinen rechten Arm.

Biografie[Bearbeiten]

Kriminelle Karriere[Bearbeiten]

Ponda Baba wurde auf dem Sumpfplaneten Ando geboren und entschied sich bereits in frühen Jahren dafür, den Planeten zu verlassen und eine Karriere als Verbrecher anzustreben. Er schloss sich mit dem Waffenhändler Jothel Merritt zusammen und hielt seinen Unterhalt mit zahlreichen Plündereien und Morde aufrecht. Eines Tages traf er den Kopfgeldjäger Jodo Kast, der ihm das Angebot unterbreitete, Pondas Partner Jothel Merritt gegen eine Fangprämie festzunehmen. Ponda stimmte zu und verriet seinen Partner an Jodo Kast, der schließlich das Kopfgeld von seinem Auftraggeber kassierte. Ohne sich an die vorherige Abmachung mit Ponda zu halten und mit ihm die Prämie zu teilen, verschwand Jodo spurlos. Ponda reagierte zornig auf Jodos Verschwinden und schwor sich, den Kopfgeldjäger zu töten, sobald sie erneut aufeinandertreffen würden.

Jahre später, während eines kurzen Aufenthalts auf dem corellianischen Raumhafen Truzdaan, traf er Jodo Kast, wie er einen Mann jagte. Ponda wollte sich für den Betrug an der Auslieferung von Jothel Merritt rächen und beschloss, denselben Mann zu jagen wie Jodo, um am Schluss dessen Belohnung zu verhindern. Aus dem Hinterhalt feuerte Ponda einen Blasterschuss auf den Kopfgeldjäger, der daraufhin zusammensackte. Zwar wurde Jodo nicht tödlich verwundet, doch die Zeit, die er brauchte, um wieder aufzustehen, nutzte Ponda für die Flucht mit dem unbekannten Mann. Kurz darauf erkannte Ponda den Grund für Jodos fieberhafte Jagd nach dem Mann. Es handelte sich um Dr. Cornelius Evazan, auch bekannt als „Doktor Tod“. Auf diesen betrügerischen Arzthelfer war eine Prämie in Höhe von einer Million Credits ausgesetzt und er war auf zwölf Systemen zum Tode verurteilt worden. Doch statt den Doktor an die Kopfgeldjäger auszuliefern, entschied sich Ponda, ihn als Partner zu behalten. Besonders nützlich war die Tatsache, dass Evazan Basic sprach und er den Aqualishaner bei vielen Schmugglergeschäften dolmetschen konnte.

Zwischenfall in Chalmuns Cantina[Bearbeiten]

Eines Nachmittags betraten Evazan und Ponda Baba Chalmuns Cantina, wo sie sich schnell Ärger mit einem jungen Mann namens Luke Skywalker einhandelten. Ponda drangsalierte Luke und kurz nachdem dieser ihn abgewiesen hatte, mischte sich Evazan ein. Der Jedi Obi-Wan Kenobi versuchte erst den Streit zu schlichten, bis er erkannte, dass eine Eskalation drohte. Der Jedi zündete sein Lichtschwert und schlug in einem schnellen Manöver Pondas rechten Arm ab. Zusätzlich schlitzte er Evazans Brust auf und verletzte ihn schwer. Die Partnerschaft zwischen Ponda und Evazan führte nach diesem Zwischenfall zu einem Zerwürfnis.

Evazan versuchte seine chirurgische Erfahrung dafür zu verwenden, um in einer Operation Ponda einen neuen Arm zu transplantieren. Einmal mehr schlug eine von Evazans zahlreichen Operationen fehl, sodass sich die Wege der beiden trennen und Ponda versuchte, Rache an Evazan zu üben. Da er jedoch nicht das Geld für eine Prothese seiner abgetrennten Hand aufbringen konnte, schloss er sich abermals mit Evazan zusammen, der ihn als Leibwächter engagierte und ihm im Gegenzug eine künstliche Hand versprach. Evazan experimentierte währenddessen auf Ando mit Bewusstseinstransfer, jedoch wurde er durch seine Versuche Ziel des Attentäters Gurion Silizzar, dessen drei Begleiter einen Angriff auf Evazan und dessen Besucher, einen Aqualish-Senator, starteten. Ponda unterstützte den Arzt und dessen Meduza Rover bei der Abwehr der Angreifer, sodass die drei getötet wurden, woraufhin sich er wieder zurückzog. Da Gurion sich mit einem Holoprojektor maskierte, um Evazans Aufmerksamkeit zu erregen, entschied sich der Arzt, seinen Geist in dessen Körper zu transferieren, Ponda hielt ihn jedoch auf und erinnerte ihn an sein Versprechen, ihm eine Hand zu verschaffen, weshalb er verlangte, zuerst den Körper des Aqualish-Senators zu erhalten. Evazan stimmte zu, jedoch verlief der Transfer anders als erwartet, da das Bewusstsein des Senators in Pondas Körper versetzt wurde. Der Arzt bemerkte dies jedoch nicht, da er sich unmittelbar zu seinem vermeintlichen Opfer begab, das ihn überwältigte und ihn in Gewahrsam nahm. Evazan war es möglich, sich zu befreien, Ponda beziehungsweise der Senator folgte ihm jedoch und setzte den Thermaldetonator ein, den Gurion hatte fallen lassen, bevor sich abwandte, dennoch überlebte Evazan die Explosion.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • In Episode IV – Eine neue Hoffnung wird Ponda Baba von Tommy Ilsley dargestellt.
  • Eine kleinere und nicht korrigierte Inkohärenz mit den späteren Filmen kann man sehen, nachdem Obi-Wan Pondas Arm abgeschlagen hat. Anstatt einer sofortigen Kauterisierung, wie sie bei durch Lichtschwerter zugefügten Wunden üblich ist, bildet sich unter dem abgetrennten Arm eine kleine Blutlache.
  • In der Comedyserie Robot Chicken gab es im Star Wars-Special eine Parodie zum Vorfall in der Cantina. In dieser Parodie sind Ponda und Evazan Architekten auf Tatooine. Evazan kommt in Pondas Büro und schlägt vor, in die Cantina zu gehen. Dort angekommen macht Ponda Luke ein Kompliment über seine Frisur und fragt nach seinem Frisör. Evazan meint daraufhin, er würde ihm und Ponda nicht gefallen. Als Ponda wieder zu Wort kam, wollte er sich für Cornelius’ erhöhten Alkoholspiegel entschuldigen. Dazu kam er jedoch dank Obi-Wan nicht. Später auf der Arbeit stellte sich heraus, dass der abgeschnittene Arm Babas Schreibarm war, was zu seiner Entlassung führte.