Drewen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drewen.jpg
Drewen
Beschreibung
Spezies:

Segredo

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Blau

Augenfarbe:

Türkis

Drewen war ein junger Segredo, der während der Ära der Hohen Republik lebte. Nachdem er mit seinem Bruder in seiner Jugend von Piraten entführt worden war, gelangte er während der Großen Katastrophe in Freiheit, da das Raumschiff der Sklavenhändler aus dem Hyperraum gerissen wurde. Später begegnete er der ehemaligen Jedi Ty Yorrick, die sich als Monsterjägerin verdingte, und folgte ihr, in der Hoffnung, dass sie ihn zum Jedi ausbilden würde. Obwohl er Yorrick bei einem ihrer Aufträge half, entschied sie sich dagegen, ihn auszubilden oder mitreisen zu lassen. Ihr Droide KL-03 blieb jedoch im Geheimen im Kontakt mit Drewen, um den Segredo später wieder mit Yorrick zusammenzuführen.

Biographie

Drewen wuchs mit seiner Familie in einem friedlichen Dorf auf, das über keinerlei Kämpfer verfügte. Als Räuber das Dorf überfielen, gab es daher niemanden, der sie aufhalten konnte. Drewen wurde mit seinem Bruder und allen anderen arbeitsfähigen Bewohnern auf ein Schiff gebracht. Dort erzählte Drewens Bruder häufig Geschichten über die Jedi und weckte in Drewen das Interesse an ihnen. Als die Große Katastrophe, ein durch die Nihil verursachtes Hyperraumunglück, das Schiff der Räuber aus dem Hyperraum riss, konnten sich die Versklavten gegen ihre Entführer wehren. Dabei wurde Drewen von seinem Bruder in eine Rettungskapsel geschubst, wobei er sein eigenes Leben opferte. Einige Zeit später befand sich Drewen am Kul Kenada Spaceport auf dem Randplaneten Blarrum und hörte dort von der Monsterjägerin Ty Yorrick. Die ehemalige Jedi verdiente ihren Lebensunterhalt mit der Jagd nach gefährlichen Kreaturen und sollte einen Gundark für einen Klienten einfangen. Drewen folgte ihr interessiert und geriet dabei in den Weg und in Gefahr, als der Gundark sich auf ihn konzentrierte. Daher sah sich Yorrick gezwungen das Tier zu töten, anstatt es einzufangen. Als sie den Segredo zur Rede stellte, zeigte sich dieser jedoch uneinsichtig. Als Yorrick von der darauffolgenden Auseinandersetzung mit ihrem Klienten zu ihrem Schiff zurückkehrte, schlich sich Drewen unbemerkt an Bord – als Segredo besaß er die Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen. Yorrick begab sich zu ihrem nächsten Auftrag nach Loreth, wo dem Hirten Layton Wyke zufolge ein sogenannter Gretalax das Dorf der Moof-Hirten bereits mehrfach heimgesucht hatte. Auf dem Weg zum Temple Peak, wo sich die Kreatur befinden sollte, bemerkte Yorrick, dass sie verfolgt wurde. Als sie mithilfe der Macht ihren Verfolger ausmachen wollte, schleuderte sie den immer noch unsichtbaren Drewen versehentlich in ein Netz eines Rock weavers. Als Yorrick den Rock weaver in die Flucht geschlagen hatte, befreite sie Drewen, der sich wieder sichtbar machte und sie darum bat ihn zu unterrichten, da er ein Jedi werden wollte. Die Tholothianerin beharrte darauf, trotz Lichtschwert keine Jedi zu sein und wies den jungen Segredo ab, der sich daraufhin beleidigt auf den Rückweg zum Dorf machte. Allerdings gab Yorrick ihrem Gewissen nach und holte Drewen ein, da die Gegend für ihn allein zu gefährlich war. Sie räumte ihm daher ein, gemeinsam für die Nacht ein Lager aufzuschlagen, wobei der Junge am nächsten Morgen den Rückweg antreten sollte. Drewen berichtete Yorrick von dem Verlust seiner Familie und fragte seinerseits nach Tys Vergangenheit, die sie jedoch nicht preisgeben wollte. In der Nacht schloss Pela, die Nichte von Layton Wyke, zu ihnen auf und überfiel sie. Dabei stürzte das Mädchen von der Kante des Felsvorsprungs, an dem das Lager aufgeschlagen worden war. Yorrick versuchte sie mit der Macht hochzuziehen, wurde dabei allerdings von einer Erinnerung an ihren früheren Mit-Padawan Klias Teradine überrascht, sodass sie die Kontrolle verlor und Pela abstürzte. Drewen versuchte sie zu trösten und brachte dabei an, dass Pelas Absturz nicht Tys Schuld gewesen war. Am nächsten Morgen bot ihm Yorrick überraschenderweise an, sie weiter zu begleiten, wenn er das Gepäck trüge, da der nächtliche Angriff ihr Reittier verscheucht hatte.

Die beiden gelangten trotz der widrigen Umgebung zum Temple Peak. Dort befand sich tatsächlich der Gretalax und griff die beiden in einer Höhle an. Drewen erwies sich dabei eher als störend, da er mangels einer Waffe versuchte, den Gretalax mit einem Stein abzulenken, dabei aber lediglich Yorrick an der Schläfe traf. Die ehemalige Jedi versuchte ihrerseits mit der Macht das Tier zu beruhigen, stieß dabei aber auf Probleme, da ihre Verbindung nicht stark genug war. Während sie versuchte den Gretalax zu beruhigen, entdeckte Drewen Pela, die den Sturz überlebt hatte, aber in einem Rock-weaver-Netz gefangen war. Yorrick löste unterdessen versehentlich einen Steinschlag aus, der den Gretalax und sie begrub. Drei Rock weaver legten kurz darauf die beiden frei und sie realisierte, dass der Gretalax die Tiere zu kontrollieren schien. Drewen, der die Rock weaver als Bedrohung sah, versuchte mit Yorricks Lichtschwert die Kreaturen anzugreifen und wurde sogleich von Yorrick aufgehalten, die nun mit dem Gretalax eine Verbindung einging und so ergründete, was zwischen ihm und den Hirten vorgefallen war. Wie sich herausstellte, war der Gretalax in Wirklichkeit zwei in Symbiose lebende Kreaturen, Greta und Lax. Die Hirten hatten Lax gefangen und von Greta getrennt gehalten, was beiden Wesen Schmerzen verursachte. Deshalb hatte der Greta angefangen das Dorf anzugreifen. Bei ihrem Rettungsversuch wurde Yorrick von den Wyke und dem Archäologen Tapel ausgetrickst und mit einem Blasterschuss betäubt und gefangen genommen. Als die Tolothianerin zu sich kam enthüllten Wyke und Tapel ihre Pläne, das Horn des Greta zu zermahlen und damit einen Trank zu brauen, durch den sie vermeintlich stärker werden sollten. Da Yorrick ihnen in die Quere gekommen war, entschied sich Wyke kurzerhand, statt des Greta die Tolothianerin zermahlen zu lassen und als Ersatz zu verwenden. Bevor er seinen Plan durchführen konnte, griff jedoch Drewen ein. Der Segredo war gemeinsam mit zahlreichen Rock weavern gekommen, um Yorrick und das Lax zu befreien. In dem ausbrechenden Kampf sorgte er dafür, dass Yorrick ihr Lichtschwert zurückbekam. Anschließend folgten die beiden Layton Wyke, der den Berg hinauf geflohen war. Drewen machte sich unsichtbar, während Yorrick mit dem Greta Wyke stellte. Vor Angst von der Kreatur getötet zu werden, zeigte sich Wyke vermeintlich einsichtig und legte seine Taten offen dar, nicht wissend dass Drewen das alles per Komlink aufnahm. Nach dem Geständnis machte sich der Segredo wieder sichtbar und Yorrick enthüllte ihrerseits, dass ihr Droide KL-03 die Aufnahme direkt an Wyke Town weitergeleitet hatte. Yorrick und Drewen kehrten anschließend zu den Rock weavern zurück, die den Lax befreiten und beobachteten die Wiedervereinigung der beiden Wesen, die anschließend auch Pela heilten. Die restlichen Dorfbewohner versprachen in Frieden mit dem Gretalax zu leben, doch als Ty Yorrick sich für den Abflug vorbereitete, eröffnete sie Drewen, dass sie ihn nicht mitnehmen würde. Der junge Segredo war traurig darüber zurückgelassen zu werden, auch wenn Pela ihm anbot, bei ihnen im Dorf zu bleiben. Wenig später wurde er jedoch von KL-03 kontaktiert, der seine weitere Mitreise ebenfalls begrüßt hätte und sich sogar für Drewen bei Yorrick eingesetzt hatte. Da er die Tolothianerin jedoch gut genug kannte, um zu wissen, dass sie nicht so leicht ihre Meinung ändern würde, schlug er Drewen vor, ein zufälliges Zusammentreffen in naher Zukunft zu fingieren.

Quellen[Bearbeiten]