GS-100 Bergungsschiff

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vulture's Claw (1)01.jpg
GS-100 Bergungsschiff
Allgemeines
Hersteller:

Gallofree-Werften

Klasse:

Frachter

Preis:

190.000 Credits

Technische Informationen
Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

400 km/h

Bewaffnung:

Laserkanonen

Kapazitäten
Besatzung:

3

Passagiere:

20

Beladung:

140 Tonnen

Nutzung
Rolle:

Transportschiff

Das GS-100 Bergungsschiff[1] war ein von den Gallofree-Werften entwickeltes Frachtschiff, das zur Zeit der Klonkriege im Einsatz war.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das große und klobig wirkende GS-100-Bergungsschiff wurde entwickelt, um Trümmerfelder nach verwertbaren Einzelteilen abzusuchen, die anschließend gewinnbringend verkauft werden konnten. So hielten sich die Schiffe nicht selten in unübersichtlichen und deshalb sehr gefährlichen Gegenden auf, immer auf der Suche nach kostbaren Überresten. Angesichts dessen kam der Frachter mit einer geringen Anzahl von Crewmitgliedern aus. Nichtsdestotrotz bevorzugten einige unabhängige Plünderer, zwei der drei erforderlichen Plätze für Besatzungstruppen mit Droiden zu besetzen. Dies hatte den Vorteil, dass der Erlös aus dem Verkauf der geborgenen Einzelteile später nicht aufgeteilt werden musste.

Ein bekanntes GS-100-Bergungsschiff war die Geierkralle, die von ihrem Besitzer, dem trandoshanischen Schrotthändler Gha Nachkt, stark modifiziert wurde.

Ein weiteres dieser Schiffe stieg aus einem Schacht zur Unterwelt Coruscants auf, als Padawan Ahsoka Tano gemeinsam mit Jedi-Meister Plo Koon auf der Suche nach der Kopfgeldjägerin Aurra Sing in die Unterwelt hinab flogen.

Ein anderes befand sich im Orbit von Coruscant, als Cad Bane mit seinem Jäger Xanadu-Blut dorthin reiste, um die Droiden C-3PO und R2-D2 zu entführen.

Als die Senatoren Padmé Amidala und Bail Organa gemeinsam an den Docks auf Coruscant nach einem Kontakt Onaconda Farrs suchten, der mit seinem Mord in Zusammenhang stehen könnte, hob eines dieser Schiffe ab und entfernte sich von den Docks.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. orig. GS-100 salvage ship, The Clone Wars Campaign Guide