Galaktische Föderation

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaktische Föderation
Allgemeines
Regierungsform:

Triumvirat

Regierungssitz:

Coruscant

Gründer:
Anführer:

Triumvirat der Galaktischen Föderation

Historische Informationen
Gründung:

138 NSY

Vorgänger:

Die Galaktische Föderation war ein Staatenbund, der nach dem Ende des Neuen Galaktischen Bürgerkriegs vom Neuen Imperium, der Restflotte der Galaktischen Allianz und vom Neuen Jedi-Orden gegründet wurde, um die Galaxis nach den Wirren des vorausgegangenen Krieges gemeinsam zu verwalten. Marasiah Fel, Jedi-Meister K’Kruhk und Admiral Gar Stazi gehörten zu den Gründungsmitgliedern. Die Föderation wurde von einem Triumvirat aus diesen drei Mitgliedern verwaltet.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit dem Ende des Sith-Imperialen Krieges im Jahr 130 NSY war die Galaktische Allianz besiegt und das Neue Imperium herrschte über große Teile der Galaxie. Jedoch hatten einige imperiale Moffs ein Abkommen mit den Einen Sith geschlossen, die während des Krieges den Neuen Jedi-Orden beinahe ausgelöscht hatten. Die Sith wandten sich nach dem Sieg des Imperiums gegen dessen Herrscher Imperator Roan Fel und der Anführer der Sith, Darth Krayt, übernahm die Kontrolle über das Imperium. Fel konnte jedoch einige Elemente der imperialen Truppen zusammenziehen und von dem Planeten Bastion aus mit seinem Exil-Imperium Widerstand gegen Darth Krayts Sith-Imperium leisten. Acht Jahre nach Krayts Machtergreifung gelang es den vereinten Kräften des Exil-Imperiums, der Restflotte der Galaktischen Allianz und des Jedi-Ordens, Krayt und sein Imperium über Coruscant zu besiegen. Nach dem Ende des Krieges übernahmen die Truppen des Exil-Imperiums die Kontrolle über Krayts Imperium und gründeten das Neue Imperium erneut. Durch die acht Jahre dauernde Herrschaft der Sith war die Galaxis jedoch schwer gespalten wurden, sodass sich das Imperium, die Überreste der Galaktischen Allianz und der Jedi-Orden entschlossen, einen gemeinsamen Staatenbund zu formen, um gemeinsam die Galaxis wiederaufzubauen. Die neue Galaktische Föderation, geleitet von einem Triumvirat der drei Parteien, kümmerte sich fortan um den Wiederaufbau der Gesellschaft und die Vereinigung aller Gebiete der Galaxis. Während Organisationen wie die Imperiale Mission aufgelöst wurden, begann das neue Triumvirat mit verschiedenen Projekten wie der Errichtung von Kommunikationsanlagen zur besseren Anbindung des Äußeren Rands an die Föderationsgebiete. Da das Imperium die größten Truppenreserven der drei Fraktionen besaß, dienten viele Elemente des imperialen Militärs als offizielle Repräsentanten der Föderation, so wurden die imperialen Ritter unter anderem als Botschafter eingesetzt.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Engl. Original aus Zwischen den Welten (Comic): „I don't remember binding the Jedi to any empire. We serve the new Triumvirate ... don't forget that empress.“

Die Galaktische Föderation und das Triumvirat wurden in der Comicreihe Legacy: Krieg eingeführt, wo sie als eine Art Staatenbund beschrieben wird. In der Folgereihe Zwischen den Welten tritt die Föderation erneut in Erscheinung, jedoch wird keine genaue Beschreibung davon geliefert, wie die Föderation genau funktioniert. Obwohl Aussagen verschiedener Charaktere in der Comicreihe nahe legen, dass es sich um einen losen Staatenbund handelt ist, nicht genau geklärt, wie viel Souveränität die einzelnen Fraktionen noch genau besitzen.