Legacy: Krieg

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Legacy-krieg.jpg
Krieg
Allgemeines
Originaltitel:

War

Texter:

John Ostrander

Zeichner:

Jan Duursema

Cover:

Jan Duursema

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Datum:

138 NSY

Ereignis:

Legacy: Krieg, mit dem Untertitel Darth Krayts Wiedergeburt, ist ein eigenständiger Comic und setzt die Geschichte der Legacy-Reihe fort. Der deutsche Sonderband enthält die komplette 6-teilige englische Miniserie Legacy—War. Er wurde von John Ostrander geschrieben und von Jan Duursema gezeichnet.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Darth Krayt, der Anführer der „Einen Sith“, ist wieder zum Leben erwacht, und er hat in der Macht ein Zeichen gesetzt, so dass alle Sith – aber auch Cade Skywalker – davon erfuhren. Der letzte lebende Skywalker weiß, dass es sein persönliches Schicksal ist, sich dem Sith-Imperator zu stellen – sowie seiner neuen Schiffsflotte und seiner bis in den Tod hinein ergebenen Armee. Und während ein verheerender Krieg die Galaxis überzieht, kommt es anderswo zu einem noch nie dagewesenen Duell…
Der populäre STAR WARS Legacy-Zyklus wird mit Legacy: Krieg um eine mitreißende, eigenständige Comicstory im bewährten Panini-Sonderbandformat ergänzt.

Inhalt[Bearbeiten]

Darth Krayt blick auf sein bisheriges Leben zurück und erinnert sich, als Tuske, als Jedi, als Sith, Gründung eines neuen Sith-Ordens, Begegnung mit Karness Muur, Falle bei Had Abbadon, Verrat durch Darth Wyyrlok, Rettung durch Talon und die Wiedergeburt. Anderenorts hat Cade Skywalker eine Vision, er kämpft mit Wolf Sazen und seinem Onkel Bantha gegen den Sith-Lord Darth Krayt, als Kapuzengestalt. Als der Sith-Lord den Befehl gibt, Wolf und Bantha zu töten, gehorcht Cade unverzüglich und erwacht aus seiner Vision. Angsterfüllt berichtet Cade seinem Meister, Wolf Sazen, von der Vision, der ihn darauf hinweist, dass es keinen Tod gibt. Außerdem erzählt er ihm, dass wegen des "Rufs" von Darth Krayt T'ra Saa deswegen informiert hatte und die Jedis hätten nichts davon mitbekommen. Und Sazen darauf hinweist, dass Cade es als einziger Jedi gespürt hat, weil er sowohl die Dunkle Seite wie auch die Helle Seite in sich vereint und dass die Jedi ihn, Cade, nur anhörten, weil Wolf sich für ihn einsetzt. Aufgrund dieser Tatsachen verlässt Cade wütend den Raum und schaut nach Jariah Syn und Deliah Blue. Als er bei ihnen ankommt beschwert er sich, da sie R2-D2 wieder allein fliegen lassen. Als Syn und Blue fragen über die nähere Zukunft stellen, antwortet er, er muss Krayt umbringen, denn es ist seine Bestimmung. Nach dieser Offenbarung schließen sich Jariah und Deliah sich im an.

Im Sith-Tempel auf Coruscant währenddessen warnt Darth Wyyrlok die Sith über den Hochstapler, der sich als Lord Krayt ausgibt, da er ihn umgebracht hat, weil er zu schwach war, um die Einen Sith zu führen. Nach dieser Bekanntgabe, schickt er Saarai fort, da sie sich an einem sicheren Ort verstecken soll, um dann zu fliehen und fragt nach der Loyalität Darth Stryfes, dieser meint, dass derjenige, der aus dem Kampf als Sieger hervorgeht, dem gehöre seine Loyalität. Anderenorts auf Coruscant bedauert Nyna Calixte, in Wahrheit Morrigan Corde, ihre Fehler der Vergangenheit und den Verlust von Cade. Auf Bastion bezweifelt Marasiah Fel immer noch den Tod von Antares Draco und spricht darüber mit Hogrum Chalk. Nach dem Gespräch geht Marasiah zur Gedenkfeier von Antares. Währenddessen auf Korriban wird Antares Draco von Darth Havok, ehemals Eskar Niin, gefoltert um wichtige Geheimnisse preiszugeben. Auf Coruscant unterdessen greifen Darth Krayt und seine Sith-Soldaten den Sith-Tempel an, um zu Darth Wyyrlok zu gelangen. Als sie dies erreichen liefern sich Krayt und Wyyrlok einen Kampf, den Krayt für sich entscheiden kann und besteigt wieder seinen rechtmäßigen Thron. Damit setzt er Morlish Veed als Regent ab und gibt ihm den Auftrag den Spion in ihren Reihen zu finden. Doch sie wissen nicht, dass Nyna Calixte, alias Morrigan Corde, alles mit angehört hat.

Als der Planet Falleen nicht auf das Angebot für ein Bündnis mit dem Sith-Imperium reagiert, schickt es den Schlachtkreuzer Darklight um sie unter Druck zu setzen. Doch die Allianz und die Mynock eilt zur Hilfe, um den Kreuzer zu zerstören. Das bewirken sie, indem sie Cade und Wolf Sazen in den Kreuzer einschleusen und diese eine Überlastung des Kernreaktor erzeugen und diesen in die Luft sprengen. Währenddessen auf dem Planeten Borosk kämpfen die Soldaten des Restimperiums unter der Führung von dem imperialen Ritter Rand Ko, der eine Verbindung mit Bastion, also mit Imperator Fel, aufgebaut hat, doch als Fel Befehle geben will bricht die Verbindung zusammen. Da das Restimperium Agamar, dann Visoth und jetzt Borosk verloren hat sucht der Imperator nach einer Lösung, die sein Schwager ihm in den Kerkern von Bastion zeigt: Darth Maladi. Als die beiden im Kerker ankommen, verlangt Maladi mit Fel zu reden, um ihn ein Angebot zu unterbreiten: Sie bietet ihm das Gift Omega Rot an, die verbesserte Version von Alpha Rot, ein Spezies auslöschender Virus, doch als Gegenleistung verlangt sie Cade Skywalkers Kopf. Fel ist nicht überzeugt auf diese Art zu gewinnen, zieht es aber durch eingehende Überzeugung durch Hogrum, in Betracht. Zurück an Bord von Gar Stazis Flaggschiff, der Allianz, wird Cade zum Admiral beordert, um mit Vedo dem Hutt sein Honorar für den zerstörten Sternenzerstörer von Falleen auszumachen, nach der kurzen Unterredung versucht Stazi mit Cade ein Bündnis zu bilden, da sie dieselben Ziele verfolgen würden. Cade willigt ein, unter der Bedingung, dass Stazi Informationen über Krayt hat, da er diesen persönlich ausschalten will.

Coruscant. Militärisches Hauptquartier. Großmoff Veed hat sich mit seinem geheimen Kontaktmann in den Reihen des Exil-Imperiums in Verbindung gesetzt, um herauszufinden wer der Spion in Krayts obersten Reihen ist. Hogrum Chalk informiert Veed, dass Nyna Calixte die Spionin ist. Später in der Nacht trifft sich Veed mit Calixte um mit ihr zu feiern, da er herausgefunden hat wer der Spion ist, in Wirklichkeit um sie auszuschalten. Als Nyna Calixte das vergiftete Merenzaner Gold trinkt, bemerkt sie das Gift und beginnt mit Morlish zu kämpfen, nach einem kurzem Kampf stoßt er Nyna vom Balkon in die Tiefen von Coruscant Straßen. Nachdem er Calixte in die Tiefe stürzen sieht glaubt er, dass sie tot ist, und berichtet Nynas ehemaligen Ex-Mann, Moff Ranulf Yage, der sich über Borosk auf der War Hammer befindet, dass Nyna eine Spionin war und er sie umgebracht hat, Yage nimmt dies fassungslos entgegen. Auf Korriban wird, währenddessen Antares Draco gefoltert um den Standort des geheimen Tempels preiszugeben. Am Ende kann Darth Havok, ehemaliger Eskar Niin, Mörder von Elliah Fel, Marasiahs Mutter, den schwachen Antares mit einer Illusion von Marasiah brechen und dieser verrät, dass der geheime Tempel auf Taivas besteht. Das erfährt Lord Krayt und befehlt Darth Talon Antares, Cade als Geschenk zu überbringen.

Auf Taivas ahnt noch niemand, das das Imperium von diesem geheimen Standort weiß. Bantha Rawk, ehemaliger Nat Skywalker, verabschiedet sich von seiner Frau Droo. Auf dem Rad trifft sich Cade mit Morrigan Corde, da er es zuvor versprochen hat. Nach einigen Stunden des Wartens in der Sektion Zuflucht des Rads, kommt Nyna Calixte geschwächt von dem Gift in der Sektion an. Als Syn sie töten will, da sie, Nyna, Jariah und Deliah in ihrer Gefangenschaft gefoltert hat, offenbart sie, dass sie Morrigan Corde ist und dass sie durch einen Raketenrucksack dem Todesanschlag von Morlish Veed so überlebt hat. Morrigan bittet ihren Sohn, dass er sie vor dem Tod rettet, da es sich schon ausgebreitet hat. Dieser hat erst Einwände, da sie ihn über so viele Jahre im Stich gelassen hat, doch zuletzt heilt er sie vor dem tödlichen Gift. Später im Hangar treffen Cade, Syn, Morrigan und Deliah auf Darth Talon, diese jedoch verkündet, dass sie nicht kämpfen will, sondern nur ein Geschenk überbracht hat, das im Frachtraum steht. Als die Vier im Frachtraum nachschauen, nachdem Talon verschwunden ist, finden sie den in Carbonit eingefrorenen, Antares Darco vor. Nach dessen Auftauen erzählt er ihnen, dass er den geheimen Standort des Tempels den Sith verraten hat. Sofort schicken sie eine Nachricht an den Tempel. Auf Coruscant im Sith-Tempel planen derweil die Moffs und Darth Krayt den Angriff auf Taivas, nach der Besprechung redet Krayt mit Nihl über den Angriff und das die Imperiumsflotte nur der Köder ist und die Sith-Flotte, einschließlich Sith-Soldaten, über die die Moffs nicht wissen. Auf diskutiert der Jedi-Rat, Gar Stazi, Imperator Fel und Cade über die Situation, sie wollen den Tempel solange halten wie möglich, damit T'ra Saa eine Kampfmeditation ausüben kann, um den Jünglingen eine Chance zur Flucht zu bieten, und im Weltall stellen sie dem Imperium eine Falle.

Als die Schlacht von Taivas beginnt und der Plan der "Rebellen" aufgeht, schreitet die Sith-Flotte zur Tat, sodass die Flotte der Allianz und des Imperiums sich zurückziehen müssen. Auf dem Planeten werden die Truppen des Sith-Imperiums durch die Sith-Soldaten getötet, die alles Leben auslöschen, was sich auf dem Planeten befindet. Als diese den Tempelsaal erreichen, sind nur noch die Meister Dun'La, Te Corso, Drok, Saa, Bantha und Cade übrig. Als Meisterin Saa das Zeichen gibt, fliehen die Jünglinge und die übrigen Jedi von Taivas. Plötzlich fliegt ein Sternenjäger des Sith-Imperiums auf den Saal zu, aber um Cade zu retten, wirft Bantha mit Hilfe der Macht aus dem Fenster des Saal, bevor der Jäger in den Saal fliegt. Nachdem der Flieger hineingeflogen ist, werden T'ra Saa und Nat Skywalker eins mit der Macht, Cade wird von der Mynock abgeholt, doch einige Sith-Soldaten wollen ihm aufhalten, einen konnten sie gefangen nehmen, um ihn später zu untersuchen.

Als die Nachricht von der Niederlage am Verborgenen Tempel auf Bastion eintrifft, geht Roan Fel in Begleitung von Hogrum Chalk zu Darth Maladi, damit sie das Omega Rot herstellt, um den Sith Einhalt zu gebieten. Bei der Untersuchung des Sith-Soldaten schlägt Chalk vor, dass sie Coruscant attackieren, damit man den Sith das Rückgrat bricht. Imperator Fel kann alle überzeugen, dass sie Coruscant angreifen müssen. Als allerersten Schritt müssen sie die computergesteuerten Verteidigungsanlagen im Orbit ausschalten, bis die alliierte Flotte eintrifft. Das übernehmen Wolf Sazen, Shado Vao, Cade, Rasi Tuum, Morrigan Corde sowie die Imperialen Ritter Krieg, Rae, und Dare. Morrigan Corde trennt sich von der Gruppe und bringt Morlish Veed um, während die anderen sich den Sith stellen. Nachdem Sazen fällt, stellt sich Cade Lord Krayt. Währenddessen tobt die Schlacht von Coruscant, auf der Jagged Fel will Ex-Imperator Roan Fel das Omega-Rot freisetzen, seine Tochter und sein alter Freund wollen ihn aufhalten, doch mit einem gezielten Machtstoß schaltet er die beiden aus. Nun ist nur noch Antares Draco im Weg, mit dem er sich jetzt ein Duell liefert. Währenddessen Krayt will Cade während ihres Kampfes davon überzeugen, dass er doch zu den Sith gehöre und ihm dies vor Augen führen, aber Cade ersticht Krayt letzten Endes, weil er ein Jedi ist. An Bord der Jagged Fel versucht Draco den Imperator immer noch davon überzeugen, dass es falsch wäre, wenn er das Gift freisetzen würde, als Fel es dennoch versucht, muss Antares ihn töten. Inzwischen fliegt Cade Skywalker zur Sonne Coruscants, um ein für alle Mal Krayt zu vernichten. Da er selbst glaubt, Krayts Geist in sich zu haben, will er mit in die Sonne fliegen. Am Ende kann Lukes Geist ihn von dem Vorhaben abbringen, sodass er schließlich von seinen Freunden gerettet wird. Durch die Vertreibung der Sith konnte die Galaxis geeint werden und das Triumvirat der Galaktischen Föderation gebildet werden, das von Marasiah Fel, Tochter von Roan Fel, Admiral Gar Stazi und K'Kruhk, Jedi-Meister, gebildet wird. Die verbliebenen Sith verteilen sich über die Galaxis und werden in kleinen Gruppen verdeckt arbeiten. Cade Skywalker und seine Freunde Jariah und Deliah werden irgendwo in die Galaxis fliegen, da Cade glaubt, durch Krayts Tod endlich die Bedeutung der lebendigen Macht verstanden zu haben.

Cover-Galerie[Bearbeiten]

Deutscher Sammelband[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]