Gilder Varth

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gilder Varth.jpg
Gilder Varth
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Blond

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Flottenoffizier

Dienstgrad:

Admiral

Zugehörigkeit:

Gilder Varth war ein Admiral des Galaktischen Imperiums, der Bail Organa ausspionierte, während er diesen in dem Glauben ließ, insgeheim gegen das Imperium zu arbeiten und den Alderaanischen Widerstand zu unterstützen.

Biografie[Bearbeiten]

Gilder Varth begann seine Karriere in der Galaktischen Republik. Während der Klonkriege kämpfte er im Jahr 19 VSY in der Schlacht von Coruscant, wo er eines der Schiffe kommandierte und für seine Tapferkeit ausgezeichnet wurde. Er schloss sich dem Imperium an, als Palpatine die Macht ergriff, und diente als Admiral in der Flotte des Imperators. Nur kurze Zeit nach dem Fall der Republik, begann das Imperium, an einem geheimen Projekt zu arbeiten. Gilder Varth trat mit Bail Organa in Verbindung und versorgte diesen mit Informationen, wobei jedoch sein scheinbarer Verrat am Imperium lediglich ein Teil des Plans war, über den nur er und Valin Draco bescheid wussten.[1]

Auf Felucia ließ er sich festnehmen und in das dortige Gefängnis sperren, nur um von Sirona Okeefe und einer Gruppe freiwilliger Unterstützer des Alderaanischen Widerstandes gerettet zu werden. Er machte ihnen die Rettung leicht, denn obwohl selbst seine Wächter glaubten, er sei tatsächlich ein Verräter, war das Gefängnis nur spärlich bewacht, sodass die Agenten ihn relativ einfach befreien konnten. Somit gelangte er über die Banshee auf die Nebulon-B Fregatte Resurgence, die unter dem Befehl von Adrian Verana stand. Dort erklärte er seine Verbindung zum Sarlacc-Projekt, gab jedoch kaum etwas preis, und in Wahrheit erhoffte er sich durch seine Anwesenheit, Bail Organa und seine Agenten ausspionieren zu können. Er glaubte, dass er den Verrat des offiziellen imperialen Senators somit aufdecken könne,[1] doch sämtliche Agenten, sowohl Verana als auch Sirona Okeefe und die Söldnergruppe, erwähnten zu keiner Zeit Organas Namen. Gilder Varth offenbarte die Verbindung von Darga Jiramma Mionne in das Sarlacc-Projekt, womit die Agenten Organas nach Cato Neimoidia ausgeschickt wurden. Der Admiral selbst verblieb über die nächste Zeit auf der Resurgence.[2] Die Agenten kamen dem Projekt weiter auf die Spur, doch alles verlief nach Plan. Varth schickte sie nach Coruscant, wo das Sarlacc-Projekt seinen Ursprung hatte, und ließ sie dort in eine Falle laufen.[3]

Während die gesamte Agenteneinheit Bail Organas auf Coruscant war, schlug nicht nur dort, sondern auch auf der Resurgence die Falle von Gilder Varth und Valin Draco zu. Er verhalf diesem, die Jedi-Meisterin namens Denia zu entführen, die sich dem Widerstand angeschlossen hatte. Die Resurgence wurde bei diesem Angriff zerstört, doch Adrian Verana und die Agenten konnten entkommen.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Es ist nicht bekannt, ob Gilder Varth ein Vorfahre von Alinn Varth ist, die zur Zeit der Neuen Republik lebte.
  • Gilder Varths Haarfarbe wird in The Traitor's Gambit als grau beschrieben, auf dem Bild hat er jedoch blondes Haar. Der Artikel richtet sich nach dem Bild, damit sich Infobox und Bild nicht widersprechen.