Itani-Nebel

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Ausdehnung des Itani-Nebels

Der Itani-Nebel ist ein Gebiet im Inneren Rand der Galaxis, das sich aus immensen Gaswolken und kleinen Sternen zusammensetzt und an deren Rand eine Hyperraumroute namens Itani Run entlangführt. Weiterhin wird der Nebel von der Hydianischen Handelsstraße durchquert. Die Darknon Station, eine Raumstation, die zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs bereits seit Jahrtausenden existierte, befand sich ebenfalls dort. Die Systeme Nordra, Perithal, Fremond, Itani und Kalandis liegen in den Ausläufern des Nebels.

Mit den rotgrünen Blitzen, den magnetischen Stürmen und Entladungen von blauem Ion sowie dem weißen Licht der kleinen Sonnen bietet der Itani-Nebel ein buntes, belebtes Bild. Die Navigation durch die Region ist sehr gefährlich für Raumfahrer, da sie sehr leicht in die Stürme geraten und von Asteroiden getroffen werden können. Der Anblick von außen ist begehrt und man konnte ihn von der Darknon Station aus begutachten, aber den Flug hindurch wagen nur wenige.

Quellen[Bearbeiten]