Jedi-Außenposten (Batuu)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Jedi-Außenposten wurde in der Blütezeit des Jedi-Ordens auf dem abgelegenen Planeten Batuu im Äußeren Rand errichtet. Der Außenposten diente den Jedi als Forschungsstation, in dem seltene Artefakte aus der ganzen Galaxis gesammelt und untersucht wurden. Jedi-Meisterin Sylwin und ihre Padawan Ady Sun’Zee waren in dem Außenposten stationiert, als dort ein Ancient Sith Runestone gefunden wurde, woraufhin Sylwin dem Hohen Rat eine Nachricht von ihrer Entdeckung zuschickte. Das Artefakt übernahm jedoch die Kontrolle über Sun’Zee, die sich gegen die anderen Jedi wendete und sie tötete, darunter auch Meisterin Sylwin. Allerdings hatte sie zuvor ein Notsignal nach Coruscant abgeschickt, weshalb drei Tage später Yoda den Außenposten erreichte und dort auf die Padawan traf, die sich jedoch an den Vorfall und die Tage dazwischen nicht mehr erinnern konnte. Gemeinsam gelang es den beiden Jedi, die Macht des Artefakts, welches den Außenposten kontrollierte, zu brechen, doch wurde das Gebäude daraufhin nicht weiter genutzt.

Der Barkeeper Seezelslak erzählte Gästen seiner Cantina noch Jahrhunderte später von den Ereignissen und behauptete, dass Sun’zee den Geschichten nach die Schlüssel zu dem Außenposten irgendwo auf Batuu versteckt hätte.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „Lost the temple is.”