Mimban

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mimban / Circarpous V
Astrographie
Region:

Expansionsregion

Sektor:

Circarpous-Sektor

System:

Circarpous-System[1]

Raster-Koordinaten:

O-12[1]

Monde:

2

Beschreibung
Klasse:

terrestrisch

Landschaft:

Moor, Dschungel[1]

Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch

Klima:

feucht

Durchmesser:

7.042 km[1]

Tageslänge:

24 Standardstunden[1]

Jahreslänge:

334 lokale Tage[1]

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Pomojemas Tempel

Gesellschaft
Ureinwohner:
Einwanderer:

Menschen

Einwohnerzahl:
  • 1 Millionen[1]
    • 75% Mimbaniten[1]
  • 22% Coway[1]
  • 3% Menschen[1]
Wichtige Städte:

5 imperiale Minenkolonien

Regierung:

keine einheitliche Regierung

Wichtige Exportprodukte:

Dolovite[1]

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Mimban oder Circarpous V ist der fünfte Planet im Circarpous-System in der Expansionsregion. Auf dem größtenteils unerforschten Dschungelplaneten betrieb das Galaktische Imperium eine Minenkolonie.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine der frühesten bekannten Ureinwohner Mimbans waren die Thrella, eine bereits ausgestorbene, intelligente Spezies, die das Bild des Planeten mit den vielen, gewaltigen Lavasteintempeln und Monumenten, in denen sie ihre unzähligen Götter verehrten, prägten.

Eine weitere intelligente Spezies waren die Coway: graue, pelzige Wesen, die Untertage in riesigen Höhlenwelten ihre Städte errichteten. Man weiß nicht, ob sie schon immer dort unten lebten, oder ob sie nur vor den Menschen flohen, die nach Mimban kamen, um einem ähnlichen Schicksal wie dem der "Grünen" zu entgehen. Diese mit den Coway verwandten Wesen hatten sich in die Siedlungen der Menschen gewagt und wurden von diesen gedemütigt und schlecht behandelt, und in der Hoffnung auf einen kleinen Schluck Alkohol ließen sie die Erniedrigung sogar freiwillig über sich ergehen. Die menschlichen Bewohner machten sich einen Spaß daraus.

Während der Klonkriege tobte dort die Schlacht von Mimban, in der die 224. der Galaktischen Republik gegen Truppen der Konföderation unabhängiger Systeme kämpfte. Den in dieser Schlacht kämpfenden Soldaten wurde ein Song im Sender der Großen Armee der Republik gewidmet.[2]

Das Imperium besaß eine kleine Schürfkolonie auf Mimban, die von dem grausamen Stadthalter Grammel geleitet wurde. Es betrieb dort Energiebergbau, wodurch die Atmosphäre des Planeten äußerst turbulent war und Schiffe ohne spezielle Abschirmung den gewaltigen Energiegewittern zum Opfer fielen. Da die Minenanlage hinter dem Rücken der circarpousianischen Regierung betrieben wurde, wurde sofort die gesamte Anlage heruntergefahren, und die Arbeit eingestellt, sobald sich ein unautorisiertes Raumschiff dem Planeten näherte. Dadurch war sie auch noch nicht entdeckt worden, aber sollte sie entdeckt werden, wäre das ein weiterer und entscheidender Grund für das Circarpous-System gewesen, sich endgültig der Rebellen-Allianz anzuschließen.

Luke Skywalker und Leia Organa befanden sich im Jahr 2 NSY auf einer diplomatischen Mission nach Circarpous IV, um die dortige Untergrundbewegung für die Rebellen-Allianz zu gewinnen. Sie mussten wegen eines Schadens an Leias Y-Flügler auf Mimban notlanden. Dort entdeckten sie die Minenkolonien und Luke musste sich zum ersten Mal seinem Vater Darth Vader entgegenstellen.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]