Nakadia

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nakadia
Astrographie
Monde:

2

Beschreibung
Klasse:

A

Landschaft:
  • Felder
  • Weiden
  • Obstgärten
Klima:

Warmluft mit leichter Brise

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:
Gesellschaft
Ureinwohner:

Nakadianer

Wichtige Städte:

Quarrow (Hauptstadt)

Raumhafen:

Quarrow

Regierung:

5 NSY-Senat der Neuen Republik

Zugehörigkeit:

Nakadia ist ein geschützter Planet der Klasse A. Ausgezeichnet durch seine Schlichtheit, obwohl das Leben dort nicht einfach ist, gab es kaum Verbrechen oder Tragödien. Um die zweite Abstimmung zum Beschluss Angriff auf Jakku hinauszuzögern, schmuggelte Mon Mothma eine Pta-Frucht an Bord des Senators von Orish, die dort verboten war.

Beschreibung[Bearbeiten]

Auf der Agrarwelt herrscht ein warmes Klima mit einer leichten Brise, der Himmel ist leicht violett und wird in der Nacht von ihren zwei Monden erhellt. Sie besteht zum größten Teil aus weiten Feldern, Obstgärten und Weiden. Die Städte, wie die Hauptstadt Quarrow, sind klein und werden von ein paar tausend Einwohnern bewohnt. Kein Gebäude besitzt mehr als drei Stockwerke und die Faserkret-Straßen sind ausschließlich für Fußgänger.

Geschichte[Bearbeiten]

Zur Zeit der Klonkriege, dem Konflikt zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme, wurde Nakadia von unzähligen Droiden besetzt und später durch die Allianz zur Wiederherstellung der Republik befreit. Die Nakadianer hegten daher eine Art Abneigung gegen Droiden, die nicht als Lebewesen angesehen oder als Gleichberechtigte behandelt wurden. Sie kamen nur zum Einsatz, wenn es nötig war. Im Allgemeinen wurde Technologie ausschließlich in der Landwirtschaft – zur Durchlüftung der Ackererde, zur Injektion von Mikronährstoffen und zum Einholen der Ernte – eingesetzt.

Während der Zeit der Neuen Republik und für den nächsten Jahreszyklus, nach Abstimmung auch länger, war die Hauptstadt Quarrow das neue Zuhause des Senats der Neuen Republik.

Quellen[Bearbeiten]