Oovo IV

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oovo IV ist ein Mond, der als Gefängnis fungierte. Dieses wurde von eigens dafür gebauten Raumschiffen der Firespray-Klasse bewacht, von denen auch Jango Fett eine modifizierte Version besaß.

Quellen[Bearbeiten]

Oovo IV.jpg
Oovo IV
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

System:

Oovo-System

Beschreibung
Klasse:

Mond

Atmosphäre:

keine (künstlich erzeugt)

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Podrennen

Gesellschaft
Offizielle Sprache:

Basic

Besitzer:

Gefängnisleitung

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Oovo IV ist ein Mond im Äußeren Rand der Galaxis. Er beherbergt ein Hochsicherheitsgefängnis und einige Podrenn-Strecken. Um Leben in der republikanischen Gefängniskolonie zu ermöglichen, wurde mithilfe von Energieschilden eine künstliche Atmosphäre erschaffen. Diese schützten den Mond auch vor Angriffen und hinderten die Gefangenen an der Flucht. Ansonsten verteidigte sich Oovo IV mithilfe von sechs Prototypen der Firespray-31-Klasse.

Aufgrund der niedrigen Gravitation waren Podrennen auf Oovo IV sehr beliebt. Auf den Strecken gab es viele Hindernisse, welche die Fahrer überwinden mussten. Unter anderem gab es Anti-Gravitationstunnel, eine Weltraumschnecke und Kometen, welche auf ungeschützten Stellen häufig einschlugen. Daher sind Rennen auf Oovo IV besonders gefährlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Ein Podrennen auf Oovo IV.

Der Kopfgeldjäger Jango Fett erhielt 32 VSY von einem Gangster-Lord den Auftrag Bendix Fust aus einem Gefängnis auf Oovo IV zu „befreien“, da dieser persönlich mit Fust abrechnen wollte. Dort traf Jango das erste Mal auf Zam Wesell, mit der er später zusammenarbeitete. Doch die Flucht des Kopfgeldjägers vom Asteroiden wurde von ihr verzögert, da Zam die Steuerung des Schiffs, der Jaster's Legacy, zerstörte. Daraufhin stahl Jango einen der Firespray-31-Klasse Prototypen und zerstörte die anderen mit einigen Raketenschüssen in den Hangar. Den erbeuteten Prototyp modifizierte er und benannte ihn Sklave I. Im Jahr 22 VSY wurde die Kopfgeldjägerin Aurra Sing auf dem Asteroiden eingelieferte, nachdem Aayla Secura sie auf Devaron gefangen genommen hatte. Während des Yuuzhan-Vong-Krieges wurde Oovo IV von den Yuuzhan Vong verwüstet, wodurch zumindest Aurra Sing entkommen konnte.

Quellen[Bearbeiten]