Projekt Himmelsmacht

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Projekt Himmelsmacht ging aus der Spezialwaffenkommission der Republik hervor und war ein Teil der Tarkin-Initiative, eine Sonderkommission innerhalb der Abteilung für Hochleistungswaffenforschung des ISB, die Direktor Krennic leitete. Eine unbekannte Agentin auf Vulpter, die für den Geheimdienst der Rebellen-Allianz tätig war, hackte sich in das Datennetz von Arakyd Industries und übergab die vertraulichen Informationen an General Davits Draven weiter. In dem vertraulichen Dokument RI 467-X1 berichtete er General Airen Cracken, dass Dr. Erso für Krennic arbeitet. Der Wissenschaftler, der seit Jahren Teil des Projektes in der B'ankora-Abteilung ist, knackte die Kyberkristall-Energie-Transformationssequenz. [1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]