T2-B Repulsorpanzer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
T2BTank-Commanders.jpg
T2-B Repulsorpanzer
Technische Informationen
Antriebsart:

Repulsorantrieb

Bewaffnung:

Blaster

Nutzung
Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz

Der T2-B Repulsorpanzer war ein leichtes Panzerfahrzeug, das während des Galaktischen Bürgerkrieges von der Rebellen-Allianz eingesetzt wurde. Der Panzer hatte zwar nur eine geringe Feuerkraft, die aber von der starken Panzerung wieder wettgemacht wurde. Der T2-B wurde zur Unterstützung von Infanterie und schwereren Fahrzeugen eingesetzt.

Quellen[Bearbeiten]

T2-B Repulsorpanzer.jpg
T2-B Repulsorpanzer
Allgemeines
Hersteller:

Yutrane-Trackata

Serie:

T-Panzer-Serie

Modell:

T2-B

Klasse:

Repulsorlift-Fahrzeug

Technische Informationen
Länge:

9 Meter

Antriebsart:

Repulsorlift-Antrieb

Schild(e):

Deflektorschild

Bewaffnung:

4 Laserkanonen

Nutzung
Rolle:

Leichter Panzer der Rebellen-Allianz

Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz

Der T2-B Repulsorpanzer war ein leichter Panzer der Rebellen-Allianz, der der Bedrohung durch Infanterie und leichte Kampfläufer wie AT-STs oder AT-PTs entgegenwirkte. Er wurde von Yutrane-Trackata entwickelt und produziert und war der indirekte Nachfolger des T1-B Panzergleiters, welcher auch von der Rebellen-Allianz verwendet wurde.

Technik und Bewaffnung[Bearbeiten]

Der Repulsorpanzer konnte sich aufgrund seines Antriebs ohne Probleme auf verschiedenen Untergründen fortbewegen, sogar die Fahrt über Wasser war möglich. Bewaffnet war der T2-B mit vier verbundenen Laserkanonen, die ihn beim Kampf gegen Infanterie und leichte Kampfläufer sehr effektiv vorgehen konnten.

Darüber hinaus zeichnete sich der leichte Panzer durch äußerst präzise Sensoren aus, die es der Rebellen-Allianz erlaubten, ihn ebenfalls als Späher einzusetzen, um Luftangriffe besser planen und durchführen zu können.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Machtübernahme des Galaktischen Imperiums auf dem Planeten Aridus, auf dem Yutrane-Trackata hauptsächlich Minenfahrzeuge baute, stellte das Unternehmen dem Imperium aus verschiedenen Gründen diese zur Verfügung. Allerdings waren nicht alle Mitarbeiter mit der neuen Regierung einverstanden, sodass sie mit der Rebellen-Allianz sympathisierten und im Geheimen und mit äußerster Vorsicht anfingen, mehrere Panzer zu produzieren. So unterstützte das Unternehmen beide Kontrahenten, ohne es zu wissen.

Nachdem die Rebellen-Allianz mit dem ersten Produkten, dem T1-B Panzergleiter und dem T3-B Panzer, einem schweren Angriffspanzer, nicht ganz zufrieden waren, verlangten diese bessere und effektivere Fahrzeuge. Der T2-B Repulsorpanzer, der indirekte Nachfolger des T1-B, verfügte über eine weitaus modernere Technik und konnte besser gegen leichte feindliche Kampfläufer wie dem AT-ST kämpfen als sein Vorgänger.

Modernere und bessere Fahrzeuge waren sehr kostspielig und die Rebellen-Allianz musste sparsam mit ihren finanziellen Mitteln umgehen. Deshalb wurden in einigen Kämpfen und Schlachten noch die älteren Modelle verwendet.

Quellen[Bearbeiten]

  • Der T2-B Repulsorpanzer kann in dem Spiel Commander eingesetzt werden, sofern er als die Rebellen-Allianz spielt und eine Fabrik auf Level 2 besitzt. Wenn der Panzer auf Level 1 ist, kostet er 350 Credits. Auf Level 9, dem höchstmöglichen Level, kostet er 1470 Credits.