Tempest Force

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tempest Force
Allgemeines
Kommandant:

Igar

Mitglieder:
Stationierung:

Endor

Ausstattung
Fahrzeuge:
Historische Informationen
Letzte Sichtung:

4 NSY

Einsätze:

Schlacht von Endor

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Die Tempest Force war eine militärische Einheit des Galaktischen Imperium, die im Jahr 4 NSY auf dem Waldmond Endor stationiert war. Ihre Aufgabe war es, den Schutzschildgenerator, der den Schutzschild für den über dem Mond im Bau befindlichen Zweiten Todesstern mit Energie versorgte, vor Einheimischen und anderen Angreifern sicher zu halten. Außerdem waren mehrere AT-ATs und AT-STs auf Endor stationiert. Deshalb patrouillierten oft Spürtruppen in den Wäldern und mehrere Sturmtruppen bewachten den Schildbunker. Die Tempest Force stand unter dem Kommando von Igar.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem ein Stoßtrupp der Rebellen-Allianz unter der Leitung von Han Solo mit der gekaperten Fähre Tydirium durch den Schutzschild des Todessterns gelangt war, landete das Schiff auf Endor. Die Rebellen trafen dort in mehreren Scharmützeln auf die Mitglieder der Tempest Force. Nachdem sie sich mit den einheimischen Ewoks verbündet hatten, griffen die Rebellen kurz darauf den Schildbunker der Imperialen an. Zuerst gelang es den Rebellen, die Wachen des Schildbunkers auszuschalten und das Personal im Bunker gefangen zu nehmen. Dabei warf Han Solo eine Tasche mit Sprengstoff auf Dyer, der über eine Reling stürzte. Kurz darauf traf allerdings die Verstärkung der Imperialen ein und nahm die Rebellen gefangen. Die Rebellen wurden vor den Schildbunker geführt, wo sich bereits sämtliche Einheiten der Tempest Force versammelt hatten. Allerdings griffen kurz darauf die Ewoks an und begannen einen Kampf, der sich über die Wälder ausbreitete. Trotz ihrer Unterzahl und ihrer schlechteren Bewaffnung konnten die Ewoks mit ihren Fallen einige AT-STs zerstören. Mithilfe eines gekaperten AT-STs schaffte es Han Solo, die Besatzung des Schildbunkers aus dem Bunker zu locken und zu überwältigen. Danach legten die Rebellen im Bunker Sprengladungen an und zerstörten den Schildgenerator, sodass die Flotte der Rebellen den Todesstern angreifen konnte.

Quellen[Bearbeiten]