Vigilance (Venator-Klasse)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vigilance.jpg
Vigilance
Allgemeines
Klasse:

Venator-Klasse

Nutzung
Erste Sichtung:

19 VSY

Letzte Sichtung:

19 VSY

Schlachten:

Schlacht von Utapau

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Die Vigilance war ein Schiff der Venator-Klasse und während der Klonkriege Bestandteil der Doppelbogenflotte.

Geschichte[Bearbeiten]

Als in den letzten Tagen der Klonkriege das Versteck des Separatisten-Generals Grievous von Spähern der Großen Armee der Republik ausfindig gemacht wurde, entschied man sich rasch zu handeln, um Grievous unschädlich zu machen. Der Jedi-Rat entsandte daraufhin den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi nach Utapau, um Grievous dort zu stellen.

Zu Kenobis Flottenverband zählten drei Sternenzerstörer der Venator-Klasse – darunter die Vigilance – welche die Klone und ihren General in das Utapau-System brachten. Nachdem Kenobi den Droidenkommandeur lokalisiert und im Kampf gestellt hatte, sandten die Vigilance und die restlichen Sternenzerstörer das 212. Angriffsbataillon unter Führung des Kommandanten Cody aus, um Kenobi zu unterstützen. Als Cody kurz nach General Grievous Tod von Palpatine die Order 66 empfing und die Jagd auf Obi-Wan eröffnete, blieb auch die Besatzung der Vigilance nicht untätig. Als Obi-Wan versuchte, an Bord von Grievous Sternenjäger zu entkommen, brachte der Kreuzer mehrere Abfangjäger zum Einsatz, welche vergeblich versuchten, den Jedi zu eliminieren.

Quellen[Bearbeiten]