XoXaan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sith auf Korriban.jpg
XoXaan
Beschreibung
Geschlecht:

weiblich

Besondere Merkmale:

Tattoos

Biografische Informationen
Heimat:

unbekannt/Korriban (ausgewandert)

Beruf/Tätigkeit:

Sith

Schüler:

Darth Krayt

Titel:

Sith-Lady

Zugehörigkeit:

XoXaan war eine der ersten Dunklen Jedi, die den Jedi-Orden verließen, um sich der Dunklen Seite der Macht hinzugeben und später eine Sith-Lady zu werden.

Biografie[Bearbeiten]

XoXaan lebte rund siebentausend Jahre vor der Schlacht von Yavin und gehörte zu jenen Dunklen Jedi, die wie Ajunta Pall an der Schlacht von Corbos teilnahmen. Später wurden sie und die ihren, wie Pall oder Karness Muur, aus dem bekannten Weltraum verbannt. Auf Korriban fanden sie die Sith-Rasse, unterwarfen sie und begründeten damit das Sith-Imperium.

Nach XoXaans Tod wurde ihre Grabstätte auf Korriban versiegelt und ihr Holocron in der Kammer versteckt. Irgendwann nach dem Ende der Klonkriege und vor der Yuuzhan-Vong-Invasion landete der Kopfgeldjäger und frühere Jedi A’Sharad Hett dort. Der Geist der seit langem toten Sith-Lady rief nach ihm. Hett zerstörte die Tür der Kammer, fand das Holocron und aktivierte es. Daraufhin eröffnete ihm XoXaan, dass sie schon lange auf jemanden wie ihn gewartet habe, jemanden, der erkannt habe, dass die Helle Seite schwach ist und dem Furcht, Zorn und Verzweiflung nicht unbekannt seien. Zuletzt bot XoXaan Hett an, ihn als Schüler zu unterrichten, ein Angebot, dass der ehemalige Jedi nicht ablehnen konnte.

Jahre später, nach Beendigung seiner Ausbildung, verließ A’Sharad Korriban wieder und sagte sich vorerst von den Lehren seiner Meisterin los. Später jedoch halfen ihm die Lehrjahre dabei, zum Sith-Lord Darth Krayt zu werden. Zu Ehren seiner Meisterin ließ Darth Krayt später im Sith-Tempel auf Coruscant eine riesige Statue von XoXaan errichten.

Quellen[Bearbeiten]

In der deutschen Version des Comics Die Klauen des Drachen ist ein Übersetzungsfehler aufgetreten. Obwohl XoXaan im amerikanischen Original eine Frau ist, wird hier von „ihm“ gesprochen.