Die Klauen des Drachen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonderband 42.jpg
Die Klauen des Drachen
Allgemeines
Originaltitel:

Claws of the Dragon

Texter:

John Ostrander

Zeichner:

Jan Duursema

Übersetzer:

Michael Nagula

Daten der deutschen Ausgabe
Verlag:

Panini

Veröffentlichung:

März 2008

ISBN:

ISBN 3866075510

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Vermächtnis-Ära

Datum:

137 NSY

Charaktere:

Cade Skywalker, Darth Krayt

Die Klauen des Drachen ist der 42. Sonderband des Panini Verlags und enthält die gleichnamige Comicgeschichte aus der Legacy-Reihe. Der Comic wurde von John Ostrander geschrieben und von Jan Duursema gezeichnet. Er erzählt von den Geschehnissen rund 100 Jahre nach dem Yuuzhan-Vong-Krieg (137 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Der dritte „Legacy-Knaller“ im edlen Sonderbandformat!

Vor sieben Jahren musste Padawan Cade Skywalker mit ansehen, wie sich sein eigener Vater opfert, um ihm die Flucht vor den Sith zu ermöglichen. Als Pirat und Kopfgeldjäger vertuscht Cade seine wahre Herkunft. Doch in einem weiteren Aufeinandertreffen mit den Mördern seines Vaters, den Sith, greift Cade erneut zum Lichtschwert! Er stellt sich seiner Vergangenheit – und seiner Bestimmung...
Während Groß-Moff Nyna Calixte ein Bündnis zwischen Imperium und Sith schmiedete, um die Galaxie in einem festen Würgegriff halten zu können, stößt Darth Krayt Imperator Roan Fel vom Thron. Und mit diesem Sonderband lüftet sich das Geheimnis um den mysteriösen Legacy-Charakter, den selbst ernannten Herrscher des „Sith-Imperiums“ Darth Krayt!

Brandneue Enthüllungen um das Vermächtnis der Skywalker-Familie... und Obi-Wan Kenobis!

Handlung[Bearbeiten]

Um seinem Motto „Niemand stirbt für mich“ gerecht zu werden, hat es sich der Kopfgeldjäger und frühere Jedi Cade Skywalker zur Aufgabe gemacht, den Sith-Tempel auf dem Planeten Coruscant zu infiltrieren, um den dort gefangen gehaltenen Bothaner Hosk Trey'lis zu befreien, den er ursprünglich an Darth Krayt verraten hatte. Mit seinem Raumschiff, der Mynock, und dem Astromechdroiden R2-D2 kann Cade die Piloten des Skull Squadrons abschütteln, die den Kopfgeldjäger im Auftrag von Moff Rulf Yage jagen. Nachdem er bei einer vertrauten Informationshändlerin namens Jool sicherstellt, dass die Mynock später von seinen Freunden Jariah Syn und Deliah Blue gefunden werden kann, begibt sich Cade unverzüglich in das Innere des Sith-Tempels, wo er den von schwerer Folter gezeichneten Hosk vorfindet und ihn aus seiner Gefangenschaft befreit. Auf seiner Flucht wird Cade allerdings in einen Kampf mit Darth Talon verwickelt, bis sich auch Darth Nihl einmischt und sie gemeinsam Cade überwältigen und ihn Darth Krayt aushändigen. Krayt, der selbst unter einer schweren Krankheit leidet, die ihn allmählich immer schwächer werden lässt, erhofft sich durch Cades außergewöhnliche Heilkünste ein verlängertes Leben, um dadurch mehr Zeit zu gewinnen, die Galaxis zu unterdrücken und Frieden zu schaffen. Dazu benutzt der Sith-Lord Cades Freunde Jariah Syn und Deliah Blue als Druckmittel, um ihn gefügig zu machen. Schnell erkennt Cade jedoch seinen Vorteil, dass Krayt ihn lebend möchte und so schließt er einen Pakt, mit dem er den Schwur eingeht, die Lehren der Sith anzunehmen, sofern seine Freunde die Freiheit geschenkt bekommen. Krayt akzeptiert die Abmachung, obwohl er auch ahnt, dass sich Cade nur zum Schein seinem Willen beugt.

Um Cades Haltung zu brechen und ihn von der Dunklen Seite der Macht zu überzeugen, offenbart er ihm seine wahre Herkunft. Es stellt sich heraus, dass unter Krayts Maske in Wirklichkeit A’Sharad Hett steckt, ein ehemaliger Jedi, der in den Klonkriegen kämpfte und die Order 66 überlebte. Im Anschluss an die Große Jedi-Säuberung kehrte A’Sharad wieder zu seinen Ursprüngen zum Volk der Tusken-Räuber auf dem Planeten Tatooine zurück und führte dieses als Kriegsherr gegen die örtlichen Feuchtfarmer an. Als es eines Tages zu einem Kampf zwischen Obi-Wan Kenobi und A’Sharad Hett kam, verlor der Tusken-Führer nicht nur seinen rechten Arm, sondern auch die Ehre unter seinem Volk. Als Ausgestoßener sah er sich dazu gezwungen, Tatooine zu verlassen und ein Leben als Kopfgeldjäger zu beginnen. Als er während seiner Jagd den Planeten Korriban erreichte, entdeckte er die Wege der Sith und seine Faszination für die Dunkle Seite. Von XoXaan zum Sith ausgebildet, geriet A’Sharad eines Tages in die Gefangenschaft der Yuuzhan Vong, die im Begriff waren, einen Eroberungsfeldzug auf die bekannte Galaxie zu beginnen. A’Sharad diente den Invasoren als Experiment der Formerkaste und wurde von ihnen gefoltert, bis er schließlich die Gelegenheit zur Flucht erkannte, diese nutzte, seinen ursprünglichen Namen ablegte und als Darth Krayt weiterlebte. Die Galaxis nun mit anderen Augen betrachtend, gründete er einen neuen Sith-Orden, mit dem hehren Ziel, die Galaxis nach all dem Chaos zu einen, Frieden zu schaffen und ihr seinen Willen aufzuerlegen.

Entgegen dem ausdrücklichen Wunsch von Cade Skywalker, ihm nicht zu Hilfe zu kommen, schmieden Jariah Syn und Deliah Blue einen Plan, um ihn vom Einfluss der Sith zu lösen. Sie schließen sich mit der Geheimagentin und Attentäterin Morrigan Corde zusammen, die behauptet, Cades Mutter zu sein, sowie den beiden Schmugglern Kee und Chak. Dabei ahnt die Gruppe nicht, dass Morrigan Corde – die identisch mit der Person Nyna Calixte ist – insgeheim für das Sith-Imperium arbeitet, das ebenfalls anfängt, gegen Krayt zu intrigieren, und auf der Jagd nach Cade Skywalker ist. Mithilfe von Vong-Bugs, kleinen insektoiden Lebewesen der Yuuzhan Vong, spionieren sie den Sith-Tempel aus, um einen Zeitpunkt für ihren Zugriff abzuwarten. Dieser scheint günstig, als Cade offen seine Ablehnung für Krayt ausspricht, sich gegen den Sith-Lord auflehnt und ihn zum Lichtschwertkampf herausfordert. Nachdem die Mynock Stellung über dem Sith-Tempel bezogen hat, springt Morrigan Corde aus dem Schiff, zündet ihr Jet-Pack und attackiert Krayt hinterrücks mit ihrer Waffe. Daraufhin flüchtet Cade, in dem er aus dem Fenster springt und von der Mynock in der Luft aufgefangen wird. Nach seiner Rettung erfährt Cade von seinen Freunden, dass sie von seiner Mutter unterstützt wurden, woraufhin er beschließt, diese zu finden, um Antworten auf seine Fragen zu erhalten.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]