Zwitschervögel

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwitschervögel werden in eine spezielle Armschiene eingesetzt.

Zwitschervögel waren eine Waffe der Mandalorianer. Sie wurden aus Beskar-Stahl in einer Schmiede gefertigt und mit den Mandalorianischen Armschienen genutzt, um mehrere Gegner gleichzeitig auszuschalten. Bei Aktivierung gaben sie ein leicht pfeifendes Geräusch ab und suchten sich ihr Ziel. Beim Aufprall entstand eine kleine Explosion, die selbst Gegner mit Rüstung ausschalten konnte. Nach der Großen Säuberung und der Plünderung von Beskar durch das Galaktische Imperium waren Zwitschervögel selten. Etwa um das Jahr 9 NSY fertigte die Schmiedin Zwitschervögel für Din Djarin und Findlinge der Mandalorianerzelle auf Nevarro.[1] Carib Diss, ein Kopfgeldjäger von Kijimi und kein Mandalorianer, trug ebenfalls Zwitschervogel als Bewaffnung.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]