Kapitel 3: Der Fehler

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mando umzingelt.jpg
Kapitel 3: Der Fehler
Allgemeines
Serie:

The Mandalorian

Staffel:
1

Episode:
3

« Vorherige:

Kapitel 2: Das Kind

» Nächste:

Kapitel 4: Die Zuflucht

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Chapter 3: The Sin

Produktions- nummer:

1.03

Länge:

37 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

22. November 2019

Erstausstrahlung (DE):

27. März 2020

Informationen zum Stab
Regie:

Deborah Chow

Drehbuch:

Jon Favreau

Musik:

Ludwig Göransson

Informationen zum Inhalt
Datum:

9 NSY

Kapitel 3: Der Fehler ist die dritte Folge der Realfilm-Serie The Mandalorian und wurde am 22. November 2019 in den USA auf Disneys Streamingdienst Disney+ veröffentlicht. Die Handlung der Episode stammt von Jon Favreau, während Deborah Chow Regie führte. In Deutschland wurde die Folge auf Disney+ am 27. März 2020 erstmals ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten]

Der Mandalorianer kehrt mit dem Kind nach Nevarro zurück und kontaktiert auf dem Weg den Gildenmagistraten Greef Karga. Dieser weist ihn an, das Kopfgeldziel direkt bei dem Auftraggeber abzugeben. Angekommen bei diesem, überprüft der Wissenschaftler Pershing das Kind, bevor er es in einen anderen Raum bringt. Der Mandalorianer fragt seinen Auftraggeber, was mit dem Kind geplant ist, doch dieser wiegelt ab, dass es ungewöhnlich für die Mitglieder der Kopfgeldjäger-Gilde sei, Fragen zu stellen, und dies dem Kodex der Gilde widerspräche. Stattdessen übergibt er dem Mandalorianer den versprochenen Container mit Beskar und merkt an, dass es wohl ein größeres Problem sei, jemanden zu finden, der das Beskar schmieden könne, als den Stahl an sich zu finden. Der Mandalorianer verlässt die Imperialen und begibt sich in die versteckte Untergrundenklave der Mandalorianer, wo er mit Schweigen und Misstrauen empfangen wird. Lediglich die Schmiedin spricht mit ihm und erklärt ihm, dass sie mit dieser Menge an Beskarstahl eine vollständige Rüstung schmieden kann. Ein anderer Mandalorianer namens Paz Vizla mischt sich ein und drückt seine Verachtung darüber aus, dass Djarin für das Imperium gearbeitet hat. Als es zu einem Handgemenge zwischen den beiden kommt, unterbricht die Schmiedin sie und erinnert daran, dass das Imperium gefallen und das Beskar nun zurück in die Hände der Mandalorianer gekommen ist. Sie lässt sich von Djarin bestätigen, dass weder er noch andere seinen Helm abgenommen und somit sein Gesicht gesehen haben, was dem Kodex der Mandalorianer entspricht.

Anschließend berichtet der Mandalorianer von seinem Kampf mit dem Schlammhorn und der Hilfe, die er dabei erhalten hat. Daher lehnt er den Vorschlag der Schmiedin ab, ihm ein Siegel zu schmieden, stattdessen fertigt ihm die Schmiedin sogenannte Zwitschervögel. Während die Schmiedin ihr Werk beginnt, erinnert sich Djarin an seine Vergangenheit, in der Streitkräfte der Separatisten seine Heimat angriffen und Kampfdroiden die Zivilisten töteten, als er selbst noch ein Kind war. Kurz darauf begibt sich der Mandalorianer zur örtlichen Cantina, in sich Greef Karga aufhält. Der Gildenmagistrat begrüßt ihn überschwänglich und offenbart Djarin, dass alle Anwesenden auf das Kopfgeldziel angesetzt waren, das der Mandalorianer erfolgreich gefangen hatte. Karga schlägt Djarin vor, sich ein wenig zu erholen, doch der Mandalorianer möchte lieber sofort einen neuen Auftrag haben. Djarin wählt den Auftrag, der ihn möglichst weit weg von Navarro bringt: den Sohn eines Mon Calamari-Adligen aufzuspüren, der vor den Behörden geflohen ist. Der Mandalorianer fragt Karga noch nach den Plänen des Imperiums für das Kind, doch der Gildenmagistrat erklärt, dass er gemäß des Gildenkodex' nicht danach gefragt hat. Auf den Hinweis, dass der Auftraggeber für das Imperium arbeitet, zeigt sich Karga unbeeindruckt und schlägt stattdessen vor, dass der Mandalorianer sie an die Neue Republik verraten kann, wenn es ihm so wichtig ist. Er empfiehlt jedoch, dass der Mandalorianer sich einen Container voll Gewürz kaufen soll, um das Geschehene schnell wieder zu vergessen.

Als Djarin schließlich Nevarro verlässt, bemerkt er den Steuerungsknüppel, mit dem das Kind auf dem Flug zuletzt gespielt hatte. Er überdenkt seine Entscheidung und kehrt dann zurück zum Planeten, wo er die Bleibe der Imperialen aufsucht. Als er in einer Gasse daneben die Gravwiege des Kindes im Abfall sieht, begibt er sich auf ein Dach in der Nähe und nutzt die Sensoren seiner Waffe, um ein Gespräch zwischen dem Auftraggeber und Pershing zu belauschen. Der Auftraggeber will, dass Pershing das nötige Material schnellstmöglich extrahiert, doch der Wissenschaftler merkt an, dass er das Kind lebendig zurückbringen soll. Der Auftraggeber warnt ihn jedoch, dass er sich beeilen soll, da er seine Sicherheit nicht länger garantieren könne. Daraufhin lockt der Mandalorianer Sturmtruppen heraus, indem er den Torwächterdroiden zerstört. Mithilfe eines Thermaldetonators sprengt Djarin ein Loch in die Wand des Gebäudes und nutzt das Chaos, um systematisch die Sturmtruppen zu erschießen. In einem der Räume findet er Pershing mit dem Kind vor und der Wissenschaftler bettelt um sein Leben, beteuernd, dass er alles dafür getan hat, um das Kind am Leben zu halten. Der Mandalorianer zögert, erschießt dann aber lediglich den anwesenden IT-O Verhördroiden und flieht mit dem Kind. Als er von vier Sturmtrupplern umringt wird, legt er das Kind auf den Boden und tötet seine Gegner mithilfe der Zwitschervögel, bevor er das Gebäude mit dem Kind verlässt.

In der Cantina aktivieren sich kurz darauf die Peilsender für das Kind, darunter auch der Peilsender von Greef Karga. Er stellt sich dem Mandalorianer mit den anderen Kopfgeldjägern auf der Straße entgegen. Ein Kampf bricht aus, bei dem der Mandalorianer sich lange halten kann, obwohl er allein ist. Bevor er überwältigt wird, erscheinen mehrere Mandalorianer, darunter auch Paz Vizla, und ermöglichen Djarin die Flucht mit dem Kind. Er erreicht sein Schiff, die Razor Crest, wo Karga ihn überrascht und die Herausgabe des Kindes fordert. Der Mandalorianer kann Karga jedoch durch ein Tibanna-Gasleck ablenken und schießt ihn mit seinem Blaster nieder. Als er mit seinem Schiff abhebt, wird seine Flucht durch die Mandalorianer gedeckt. Karga hat ebenfalls überlebt, da der Schuss lediglich einen Block Beskar - die Belohnung, die er seinerseits von dem Auftraggeber erhalten hatte - getroffen hat. In der Razor Crest gibt Djarin dem Kind die Kugel des Steuerknüppels als Spielzeug in die Hand.

Weblinks[Bearbeiten]