126

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergeant 126.jpg
126
Allgemeines
Modell:

BX-Kommandodroide

Technische Informationen
Geschlechtliche Programmierung:

männlich

Biografische Informationen
Besitzer:

Unger Gout

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

Sergeant 126 war ein BX-Kommandodroide, der in der Schlacht um Khorm Kriegsherr Unger Gout bei der taktischen Planung zur Seite stand.

Geschichte[Bearbeiten]

Als die republikanischen Streitkräfte zum Beginn der Schlacht auf die Agrozit-Aufbereitungsanlage zumarschierten, koordinierte Sergeant 126 den Angriff der Protonenkanonen und der Kampfdroiden. Nachdem der Jedi Tauht jedoch die Protonenkanonen zerstört und die AT-TEs die Kampfdroiden aufgerieben hatten, befahl Unger Gout den Rückzug mit dem Schienen-Jet in die Berg-Minen.

Später schickte Graf Dooku seine Attentäterin Asajj Ventress nach Khorm, um Kriegsherr Gout im Kampf gegen die Truppen der Jedi zu unterstützen. Sie begann mit der Vorbereitung zur Rückeroberung der Ausbereitungsanlage, wobei ihr Sergeant 126 zur Seite stand. Zunächst nahmen die Panzer die gegnerischen Truppen unter Beschuss und Ventress gelang es, Jedi-Meister Tauht zu töten. Daraufhin begab sie sich zurück zu Gout und 126 auf eine Anhöhe und ließ einen Scheinrückzug durchführen. Als Major Ozzels Truppen die Verfolgung aufnahmen, befahl Ventress Sergeant 126, die Stealth-Einheiten zu aktivieren. Aus dem Schnee erhoben sich Zwergspinnendroiden, die die gegnerischen Truppen aufrieben.

Gout und Ventress nahmen neben Ozzel noch einige Klonkrieger gefangen. Während Ventress’ Abwesenheit konnten diese jedoch aus ihrer Zelle entkommen und mit einem gekaperten AAT fliehen. Sergeant 126 nahm alsgleich Kontakt zu Ventress auf und meldete ihr den Vorfall. Sie wollte unverzüglich zurückkehren und das Chaos beseitigen.

Quellen[Bearbeiten]