Aargau

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aargau
Astrographie
Region:

Kernwelten

System:

Zug-System

Raster-Koordinaten:

L-10

Sterne:

1 (Zug)

Monde:

1

Beschreibung
Klasse:

Felsplanet

Atmosphäre:

entspricht humanoiden Standards

Klima:

gemäßigt

Zusammensetzung:

Fester Kern, feste Oberfläche

Gravitation:

Standard

Durchmesser:

12.928 km

Tageslänge:

24 h Standardstunden

Jahreslänge:

364 Standardtage

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Die große Wohnpyramide

Gesellschaft
Einwanderer:

84% Menschen, 12% Droiden, 4% sonstige

Einwohnerzahl:

4,8 Mrd

Offizielle Sprache:

Basic

Wichtige Städte:

Die Wohnpyramide

Wichtige Exportprodukte:

Edelmetalle und Geld

Der Planet Aargau ist einer der größten Bergbauplaneten der Galaxis. Wegen der hohen industriellen Nutzung ist die Luft des Planeten enorm verschmutzt. Unter anderem wird auf der Oberfläche Aargaus Durastahl hergestellt.
Der Planet ist auch aufgrund seiner Funktion als Galaktische Zentralbank bedeutend und aus diesem Grund auch einer der reichsten Planeten der Galaxis. Aargau befindet sich etwa 5.000 Lichtjahre von Coruscant entfernt.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die einzige Siedlung auf Aargau ist eine riesige, labyrinthartige Pyramide in der die gesamte Bevölkerung untergebracht ist. Dieses riesige Projekt wurde einst von den Mitgliedern des Intergalaktischen Bankenverbands errichtet, da bei ihnen Übersichtlichkeit wichtig war.

Die Wohnpyramide[Bearbeiten]

Die Wohnpyramide ist in sieben Ebenen unterteilt, jede von ihnen hat eine bestimmte Funktion. Die Oberste dient der An- und Abreise, und ist aufgrund der Pyramidenform, die kleinste der sieben Ebenen, was es für die Sicherheitskräfte umso leichter macht ankommende und abreisende Passagiere zu kontrollieren. Die zweite Ebene ist die Verwaltungsebene, ihr folgen die Banken und dann die Schatzkammern. Darunter liegen dann die Handels- und Wohnbereiche. Die siebte Ebene ist die letzte Ebene der Pyramide und auch die gefährlichste, in der Unterstadt - wie die siebte Ebene auch genannt wird - halten sich viele Kriminelle und Schwarzmarkt-Geldhändler auf. Die Unterstadt ist ein gefährlicher Ort, da dort Gesetze nicht so eng ausgelegt werden.

Regierung und Gesetzgebung[Bearbeiten]

Aargau wird vom Intergalaktischen Bankenverband regiert, war aber während der Klonkriege neutral eingestellt. Auf Aargau gibt es folgende Regeln, die streng ausgelegt werden:

  • Kein unerlaubtes Entfernen von Edelmetallen.
  • Kein Waffenbesitz für Nicht-Aargauer.
  • Keine Versuche der Manipulation, der Diskreditierung oder des Betrugs der Bank von Aargau.

Die Missachtung dieser Regeln wurde mit Exekution bestraft.

Abgesehen von diesen Hauptregeln gibt es noch andere Vorschriften, nämlich dass Erstbesucher nur die Ebenen Eins bis Drei betreten dürfen. Nach Erledigung ihrer Geldgeschäfte können sie dann eine Freigabe für die Ebenen Vier und Fünf erwerben. Außerdem ist es Bürgern von Aargau nicht erlaubt keine Waffe zu tragen.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Jede Ebene der Wohnpyramide ist in einer anderen Farbe beleuchtet, dies soll auch zur Übersichtlichkeit beitragen. Ebene Eins ist zum Beispiel in Rotes Licht getaucht, welches auch bei der Desinfektion der ankommenden Raumschiffe hilft. Weitere Farben sind grün, rot, orange, blau und violett. Diese intensive Beleuchtung führt, vor allem bei Angehörigen der menschlichen Spezies, zu starken Kopfschmerzen.

Da Aargau ein reicher Planet ist und gleichzeitig auch noch den Freien Handel unterstützt, zieht er viele gescheiterte Existenzen und Glücksritter an. Diese sammeln sich meistens in der Unterstadt, da man dort durch illegale Methoden schnell zu Geld kommen kann.

Quellen[Bearbeiten]

Aargau gibt es auch auf der Erde – es ist ein Kanton in der Schweiz. Das Heimatsystem des Planeten, Zug, wurde nach einem anderen Kanton benannt.