B1-CC14

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
B1-CC14
Allgemeines
Klasse:

Kampfdroide

Produktserie:

B-Serie

Modell:

B1-Kampfdroide

Biografische Informationen
Zerstört:

34 NSY

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

B1-CC14 war ein B1-Kampfdroide, der zur Zeit der Klonkriege im Dienst der Konföderation unabhängiger Systeme stand.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Gefangennahme des Klonkriegers CT-6116 auf Coruscant bekam B1-CC14 den Auftrag, den Klon an Bord des Kreuzers Obrexta III zu Dookus Palast auf dem Planeten Serenno zu transportieren. Allerdings wurde das Schiff auf dem Weg dorthin von einer Gruppe republikanischer Kanonenboote angegriffen und über der Wüstenwelt Ponemah zum Absturz gebracht. Bei der Bruchlandung im unbewohnten Sandmeer wurde B1-CC14 ebenso wie alle anderen technischen Vorrichtungen an Bord des Kreuzers deaktiviert. Erst fünf Jahrzehnte später, im Jahr 34 NSY, reaktivierte ein magnetischer Sturm die Systeme des Kreuzers, woraufhin ein Notsignal ausgesendet wurde, das eine wertvolle Fracht an Bord des Schiffes andeutete. In der Folge entbrannte ein Kampf zwischen mehreren Piratengruppen, unter denen die Mannschaft des Delphidianers Sidon Ithano als siegreich hervorging und schließlich das Wrack des Kreuzers erreichte. B1-CC14, der nach der Reaktivierung der Obrexta III erneut aufgeladen wurde, bemerkte, dass die Eindringlinge auf den Kyrozyklus-Konservierungsbehälter zugriffen, in dem sich CT-6116 befand. Seinem Protokoll entsprechend aktivierte er daher eine Reihe B2-Superkampfdroiden, um das Entkommen des gefangenen Klons zu verhindern. Nach diesem Befehl war seine Restenergie verbraucht und der Droide deaktivierte sich wieder. Wenig später wurde er zerstört, als das Wrack der Obrexta III explodierte.

Quellen[Bearbeiten]