Cyrkon

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyrkon.png
Cyrkon
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Beschreibung
Atmosphäre:

toxisch

Gesellschaft
Wichtige Städte:

Motok

Cyrkon ist ein Planet in den äußeren Randgebieten der Galaxis, der sich nahe des Hutt-Raumes befindet. Durch seine Lage und die korrupte Regierung gilt Cyrkon als Zufluchtsort für Schmuggler und Gesetzlose. Es gibt etwas mehr als ein halbes Dutzend Städte, die über den ganzen Planeten verteilt sind. Die größte von ihnen ist Motok.

Geschichte[Bearbeiten]

Sämtliche Städte auf Cyrkon sind mit riesigen Glaskuppeln überspannt, in deren Inneren eine künstliche Atmosphäre aufrecht erhalten wird, die Leben auf dem Planeten überhaupt erst möglich macht. Außerhalb dieser Kuppeln herrscht eine giftige Atmosphäre, die auf die Kolonialzeit des Planeten zurückzuführen ist. Industrien und Wirtschaftsunternehmen haben die Umwelt von Cyrkon über Jahre so sehr belastet, sodass eine Erhöhung der Durchschnittstemperatur und ein unkontrollierbarer Treibhauseffekt die Folgen waren.

Während des Galaktischen Bürgerkriegs blieb Cyrkon unabhängig, da das Imperium keinerlei Interesse an der vergifteten Welt hatte. Kurz nach der Schlacht von Yavin begab sich der Corellianer Han Solo mit seinem Wookiee-Begleiter Chewbacca nach Cyrkon, um den Rebellen Caluan Ematt zu bergen. Dieser wurde zur gleichen Zeit von der ISB-Offizierin Alecia Beck und ihren Sturmtruppeneinheiten verfolgt. Han und Chewbacca gelang es, Ematt ausfindig zu machen und nach einer kurzen Auseinandersetzung mit den imperialen Verfolgen an Bord des Millennium Falken die Flucht zu ergreifen.

Quellen[Bearbeiten]