Begleitträger

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Eskortträger)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begleitträger
Technische Informationen
Schild(e):

vorhanden

Bewaffnung:
Kapazitäten
Hangar:

Ein Geschwader Sternenjäger

Nutzung
Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Der Begleitträger war ein erbsenförmiges Kampfschiff, das vom Galaktischen Imperium eingesetzt wurde. Die obere Hülle erstreckte sich über die Antriebssektion.

Der Träger war in der Lage, ein Geschwader V-Flügler oder TIE/LN-Raumüberlegenheitsjäger aufzunehmen und verfügte über schwache Schilde. Die Bewaffnung setzte sich aus zehn H-Achtern von Taim & Bak, einem Raketensystem von Krupx sowie Traktorstrahlprojektoren zusammen. Vier Jahre nach der Machtergreifung von Sheev Palpatine diente ein Schiff dieser Klasse, die Goliath, unter Wilhuff Tarkin.

Quellen[Bearbeiten]

Eskortträger.jpg
Ton-Falk-Klasse Eskortträger
Allgemeines
Hersteller:

Kuat-Triebwerkswerften

Klasse:

Eskortträger

Preis:

3.500.000 Credits

Technische Informationen
Länge:

500 Meter

Hyperraumantrieb:
  • Klasse 2
  • Backup Klasse 12
Schild(e):

1.600 SBD

Hülle:

912 RU

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

4.000

Passagiere:

800 Soldaten

Hangar:
Beladung:
  • Versorgungsfahrzeuge
  • Vorräte für 1 Jahr
  • 1.500 Tonnen Fracht
Nutzung
Rolle:

Trägerschiff

Zugehörigkeit:

Der Eskortträger der Ton-Falk-Klasse war ein schwach bewaffnetes, aber dafür relativ stark gepanzertes Trägerschiff des Imperiums. Seine Aufgabe bestand darin, TIE-Jägergeschwader zu transportieren, die keinen Hyperraumantrieb hatten und sonst in einer Schlacht fehlen würden. Sie konnten bis zu 72 Jäger und/oder Bomber aufnehmen und entladen, was Gruppen wie der Rebellen-Allianz ihren Vorteil der Raumüberlegenheit nahm.

Details[Bearbeiten]

Nach den verheerenden Verlusten während der Schlacht von Ton-Falk, bei der zwei Fregatten sowie ein Dreadnaught-Kreuzer zerstört wurden, die einzig und allein auf eine mangelhafte Unterstützung durch TIE-Jäger zurückzuführen waren, beauftragte die imperiale Flotte die Kuat-Triebwerkswerften mit dem Entwurf eines schnell und kostengünstig zu produzierenden Trägerschiffs, welches die Großkampfschiffe mit ausreichendem TIE-Nachschub versorgen konnte.

Die Hauptaufgabe dieser Träger war es, in Schlachten dem Imperium einen ständigen TIE-Nachschub zu liefern sowie TIEs als auch hyperraumunfähige Transporter von einem System zum anderen zu bringen, ohne einen ganzen Sternenzerstörer dafür zu verwenden. Des Weiteren wird der Eskortträger auch als orbitale Raumstation verwendet, um auch unwichtigeren Welten einen Schutz durch imperiale Jäger sichern zu können, gerade weil diese Welten nicht wertvoll genug sind um sie durch kostenintensive Raumstationen zu verteidigen. An Bord dieser auf Effizienz gestalteten Schiffe fanden 72 TIEs Platz, wobei durch eine neue imperiale Regelung mindestens eine Staffel TIE-Abfangjäger an Bord sein musste, um auch gegen neuere Maschinen der Rebellen-Allianz bestehen zu können. Da der Eskortträger meist außerhalb der direkten Kampfzonen bleibt, während die ausgesandten Jäger und Bomber ihre Kämpfe bestreiten, ist er nur mangelhaft bewaffnet und somit jedem anderen Schiff seiner Größenordnung unterlegen.

Nach dem Fall des Imperiums wurde die Produktion des Eskortträgers eingestellt, da die Neue Republik auf mit Hyperantrieben ausgestattete Raumjäger setzte. Dennoch wurden sie auch weiterhin genutzt, wenn auch zur Zeit der Yuuzhan-Vong-Invasion die meisten dieser Schiffe zu bewaffneten Frachtern umgebaut worden sind. Der rodianische Pirat Coorsha gelangte jedoch in den Besitz eines Eskortträgers, den er in Coorsha’s Cross umbenannte und für seine Raubzüge nutzte.

Quellen[Bearbeiten]

  • Im Kanon tauchte der Träger zum ersten Mal unter der Bezeichnung Begleitträger im Roman Tarkin auf.
  • Die Bezeichnung Ton-Falk-Klasse wurde erstmals im Quellenbuch Im Visier eingeführt. Zuvor war das Schiff lediglich als Eskortträger bekannt.
  • Bei seinem erstmaligen Auftritt im Videospiel TIE Fighter verfügte der Eskortträger über einen Schildwert von 180 SBD sowie einen Rumpfwert von 90 RU. Im Nachfolger X-Wing vs. TIE Fighter wurden diese Angaben auf 2.880 SBD und 1.360 RU erhöht und im letzten Spiel der Reihe, X-Wing Alliance, schließlich auf 1.600 SBD sowie 912 RU festgelegt.
  • Zwar heißt es in der Technischen Datenbank in X-Wing vs. TIE Fighter und X-Wing Alliance, dass der Eskortträger ein Geschwader von 60 TIEs tragen könne, in letzterem starten jedoch die üblichen 72 Jäger von einem Eskortträger.
  • Die Länge von Eskortträgern der Ton-Falk-Klasse wird üblicherweise mit 500 Metern angegeben. Im Tech Raum des Videospiels TIE Fighter sowie dem Begleitwerk Die Stele Chroniken sind es ebenfalls 500 Meter. Im Nachfolger X-Wing vs. TIE Fighter wird die Länge jedoch mit einem ganzen Kilometer angegeben und laut der Technischen Datenbank in der Erweiterung Balance of Power sowie X-Wing Alliance ist das Schiff 501 Meter lang.
  • Im Quellenbuch Starships of the Galaxy aus dem Jahr 2001 wurden das Bild des Eskortträgers mit dem der Sterngaleone vertauscht.