Flottengeheimdienst-Hauptquartier

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flottengeheimdienst-Hauptquartier
Beschreibung
Planet:

Coruscant

Weitere Daten
Besitzer:

Flottengeheimdienst

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Das Hauptquartier des Flottengeheimdienstes war ein imperialer Gebäudekomplex auf Coruscant. Das Gebäude war so gut wie fensterlos, geschützt durch schwere Panzerung und Schutzschilde und mit einer Vielzahl von Sensor-, Scanner- und Kommunikationsanlagen versehen. In dem Komplex arbeiteten mehrere zehntausend Offiziere unter ständiger Beobachtung durch den Imperator und den Herrschenden Rat.

Geschichte[Bearbeiten]

Errichtet wurde der Komplex auf den Ruinen des ehemaligen Strategiezentrums der Republik. 14 VSY wurde dort ein Treffen zwischen höchstrangigen Offizieren des Imperiums abgehalten, um die Entführung der Aasdorn durch eine Dissidentenzelle zu diskutieren. Zugegen waren dabei der aus Admiral Conan Antonio Motti, General Cassio Tagge, den Konteradmirälen Kendal Ozzel und Tiaan Jerjerrod, sowie einigen weiteren bestehende Generalsstab, der Direktor der KOMENOR Armand Isard, sowie die zwei ISB-Offiziere Harus Ison und Wullf Yularen. Während dieses Treffens kam eine Übertragung an, die die Aasdorn bei einem Angriff auf Lucazec zeigte.

Quellen[Bearbeiten]