Kyber-Speicherkristall

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Memory crystal.jpg
Kyber-Speicherkristall
Allgemeines
Hersteller:

unbekannter Jedi des Alten Jedi-Ordens

Preis:

unverkäuflich

Weitere Daten
Besitzer:

Jedi-Orden, zu Händen von Bolla Ropal

Zweck:

Speicherung von machtsensitiven Kindern

Zugehörigkeit:

Jedi-Orden

Der Kyber-Speicherkristall war ein Machtkristall, der dazu erschaffen worden war, Daten über machtsensitive Kinder für die Jedi zu speichern, um sie auszubilden. Der Kristall befand sich während der Klonkriege im Besitz von Bolla Ropal. Der Kopfgeldjäger Cad Bane griff Bolla Ropal in einer Schlacht an, um den Kristall zu erbeuten, da der Sith-Lord Darth Sidious ihm diesen Auftrag erteilt hatte. Er konnte den Jedi Anakin Skywalker dazu bringen, den Kristall mit einem Holocron zu verschmelzen, sodass Bane den Inhalt des Kristalls lesen konnte. Bane entführte daraufhin zwei machtsensitive Kinder nach Mustafar, bis er auf dem Planeten Naboo von Anakin und Ahsoka Tano gestoppt werden konnte. Als Bane wenig später den Jedi eine geheime Station zeigte, bekamen die Jedi den Kristall zurück, allerdings konnte Bane ihnen durch eine Falle entkommen.

Quellen[Bearbeiten]