Mira Bridger

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mira B.jpg
Mira Bridger
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Todesdatum:

4 VSY

Heimat:

Lothal

Familie:

Familie Bridger

Mira Bridger war eine menschliche Frau, die auf dem Planeten Lothal lebte. Sie führte eine Ehe mit Ephraim Bridger, aus der ein Sohn namens Ezra hervorging. Ihr Kind wurde am Tag des Imperiums im Jahr 19 VSY geboren.

Mira und Ephraim Bridger waren gegenüber der imperialen Regierung kritisch eingestellt. Nachdem das Imperium den Planeten Lothal annektierte und zur Expansion der Rüstungsindustrie massiven Raubbau betrieb, sprachen die Bridgers ihre Kritik offen aus. Unterstützt vom damaligen Gouverneur Ryder Azadi veröffentlichen sie über das HoloNetz antiimperiale Untergrundnachrichten. Dazu richteten sie sich in ihrem Zuhause eigens eine geheime Schaltzentrale ein, um die Nachrichten so zu verschlüsseln, dass sie nicht zurückverfolgt werden konnten. Nicht nur wollten die Bridgers, die Ungerechtigkeit der imperialen Regierung aufzeigen, sondern ihrem Sohn Ezra auch eine bessere Zukunft ermöglichen. Nach einer Zeit wurden die Bridgers von imperialen Behörden erwischt und festgenommen. Zu diesem Zeitpunkt war Ezra sieben Jahre alt. Nach dem Verschwinden seiner Eltern musste sich der Junge auf den Straßen Lothals alleine durchschlagen und fristete ein Dasein als Taschendieb.

Ezras Eltern wurden in einem imperialen Gefängnis untergebracht, wo sie mehrere Jahre verbrachten. 4 VSY empfingen sie eine Botschaft ihres Sohnes, der sich in der Zwischenzeit einer Rebellenzelle angeschlossen hatte und mit dieser den Hauptsendeturm von Lothal für eine illegale Übertragung einnahm. In seiner Ansprache rief Ezra die Bürger von Lothal dazu auf, sich gegen die imperiale Ungerechtigkeit zu erheben. Davon ermutigt, inszenierten die Bridgers in imperialer Haft einen Aufstand, was zum Ausbruch zahlreicher Häftlinge führte, darunter auch Ryder Azadi. Während der Flucht wurden Mira und Ephraim voneinander getrennt. Zudem weigerten sie sich, den Gefängnistrakt zu verlassen, bevor nicht auch der letzte Gefangene entkommen war. Mira und Ephraim selbst gelang die Flucht nicht. Sie starben während des Ausbruchsversuchs.

Quellen[Bearbeiten]