Muftak

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muftak.jpg
Muftak
Beschreibung
Spezies:

Talz

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Grau

Augenfarbe:

Schwarz

Körpergröße:

2,10 Meter

Besondere Merkmale:
  • scharfe Krallen
  • starke Behaarung
  • Tages- und Nachtsichtaugen
Biografische Informationen
Heimat:

Alzoc III

Beruf/Tätigkeit:

Taschendieb

Muftaks war ein Talz, der auf Tatooine ausgesetzt wurde, obwohl seine Spezies an ein kälteres Klima gewohnt war. Er wurde Stammkunde in Chalmuns Cantina, wo er häufig mit seinem Rüssel trank. Dorte plante er mit seinen Freunden oftmals Einbrüche wie auch in Jabbas Palast.

Quellen[Bearbeiten]

Muftak.jpg
Muftak
Beschreibung
Spezies:

Talz

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Grauweiß

Augenfarbe:

Schwarz

Körpergröße:

2,10 Meter

Körpermasse:

110 Kilogramm[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Alzoc III

Beruf/Tätigkeit:

Schriftsteller

Muftak war ein Talz und ein Stammkunde in Chalmuns Cantina. Durch seinen frühen Verlust seiner Eltern wusste Muftak lange Zeit nichts über seine Herkunft und Abstammung, bis ein zufälliges und aufschlussreiches Gespräch mit einem Imperialen für Klarheit sorgte. Zu Muftaks besten Freunden zählten Kabe und Momaw Nadon.

Biografie[Bearbeiten]

Leben als Waise[Bearbeiten]

Muftak wurde in Mos Eisley auf dem Planeten Tatooine geboren. Bereits in frühen Jahren verlor er seine Eltern und wuchs in den Straßen des Raumhafens als einsames Findelkind auf. Einen Großteil seines Lebens verbrachte der pelzige Talz in den Tunneln unterhalb der Raumschiff-Andockbuchten. Seine große körperliche Stärke brachte ihm in der kriminell veranlagten Stadt einen erheblichen Vorteil ein. Nichtsdestotrotz war Muftak ein geselliger, freundlicher und hilfsbereiter Kerl und gewann durch seine sympathischen Eigenarten viele Freunde. Er besuchte häufig Chalmus Cantina, wo er sich stundenlang mit seinen besten Kameraden, den hammerköpfigen Momaw Nadon und der weiblichen Chadra-Fan Kabe unterhielt.

Die Tatsache, dass er bereits in sehr jungen Jahren verwaiste und sich alleine versorgte, führte dazu, dass er seine Eltern niemals richtig kennenlernen durfte. Außerdem wusste Muftak nichts über seinen Heimatplaneten Alzoc III und er hatte auch keine Idee, von welcher Spezies er abstammte. Sein größter Wunsch, mehr über sein Volk zu erfahren, konnte dadurch nicht erfüllt werden, weil niemand auf Tatooine etwas über diese exotische Spezies wusste. Einmal kam Muftak mit einem Soldat der imperialen Sandtruppe ins Gespräch. Der Soldat fragte Muftak nach zwei Droiden, die er suchte, und sprach ihn dabei mit „Talz“ an. So konnte Muftak erschließen, dass er von der Spezies der Talz abstammte und war glücklich darüber, diese zufällige Begegnung mit dem Imperialen erlebt zu haben.

Unterstützung der Rebellen-Allianz[Bearbeiten]

In den Tunneln der 83. Andockstation von Mos Eisley lebte Muftak zusammen mit seiner engsten Freundin Kabe. Während er sich um ihr Wohl kümmerte und dafür sorgte, dass es ihr an nichts fehlte, war Kabe für das Einkommen zuständig, das sie als erfahrene Taschendiebin sicherte. Außerdem ergänzte Muftak die ohnehin hohe Beute von Kabes Diebstählen mit dem Verkauf von Informationen, was Muftak durch ständiges Beobachten des Tourismus von Mos Eisley gewährleistete. In der Zeit als Luke Skywalker zusammen mit Han Solo mit dem Millennium Falken im Jahr 0 VSY die Stadt verließ, beschlossen Kabe und Muftak, in das Stadthaus von Jabba dem Hutt einzubrechen. Dabei stießen sie im Folterkeller des Hutten auf den sterbenden Rebellen namens Barid Mesoriaam. Mesoriaam bot dem Paar eine Belohnung von 30.000 Credits, wenn sie eine Botschaft an den Rebellen-General Jan Dodonna überbrachten. Außerdem wollte er, dass die Information an einen bestimmten Mon Calamari gelangte. Des Geldes wegen, stimmten Muftak und Kabe zu und konnten den Auftrag mithilfe von Momaw Nadons tatkräftiger Unterstützung zur Zufriedenheit des Rebellen ausführen.

Durch diese erfolgreich ausgeführte Aufgabe gewannen sie den Respekt der Allianz und das Angebot, weiter für sie zu arbeiten. Statt den 30.000 Credits erhielten Muftak und Kabe 15.000 Credits und zusätzlich zwei von Wilhuff Tarkins abgezeichnete Reisebescheinigungen. Mit diesen Papieren konnten die beiden umsonst durch das imperiale Herrschaftsgebiet reisen. Unter anderem besuchten sie Muftaks Heimatwelt Alzoc III und die Heimatwelt von Kabe, Chad. Kurz darauf begann Muftak eine Karriere als Schriftsteller und gab als erstes Werk einen autobiografischen Roman mit dem Titel Der Sand des Wissens heraus. Das Buch wurde zu einem Bestseller und verkaufte sich galaxisweit. So war Muftaks und Kabes Einkommen für alle Zeiten gesichert.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]