Raskta Lsu

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raskta.jpg
Raskta Lsu
Beschreibung
Spezies:

Echani

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Weiß

Augenfarbe:

Silbern

Biografische Informationen
Todesdatum:

990 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meisterin

Padawan(e):

Sarro Xaj

Zugehörigkeit:

Die Echani Raskta Lsu war eine Jedi-Meisterin des Alten Ordens, die zur Zeit der Neuen Sith-Kriege lebte und vor der Ruusan-Reform in der Armee des Lichts gegen die Bruderschaft der Dunkelheit kämpfte. Aufgrund der Traditionen ihres Volkes war Raskta eine überaus begabte Kämpferin und auf die Perfektionierung ihrer Kampfkunst bedacht, sodass sie den Rang einer Jedi-Waffenmeisterin erlangte und nach Ende des Krieges Padawane im Umgang mit dem Lichtschwert unterwies.

Biografie[Bearbeiten]

Neue Sith-Kriege[Bearbeiten]

Nach ihrer Geburt wurde das nach der legendären Echani-Kämpferin Raskta Fenni benannte machtsensitive Mädchen in den Jedi-Orden aufgenommen und dort ausgebildet. Gemäß der Traditionen ihres Volkes konzentrierte sich die junge Raskta auf die Perfektionierung der unterschiedlichsten Kampfkünste, worunter ihre Ausbildung in der Nutzung der Macht im Verhältnis zur Kampfausbildung litt. Nach ihrer Ernennung zur Meisterin erwählte sie Sarro Xaj, einen großen und sehr talentierten jungen Mann, zu ihrem Padawan und gab ihre Erfahrungen an ihn weiter.

Beim Ausbruch der Neuen Sith-Kriege schlossen sich die geübte Kämpferin und ihr Schüler der Armee des Lichts unter der Führung des Jedi-Lords Hoth an und kämpfte in den Schlachten auf Ruusan gegen die Sith-Lords der Bruderschaft. Die inzwischen zur Jedi-Waffenmeisterin aufgestiegene Raskta nutzte im Kampf zwei blaue Lichtschwerter und aufgrund ihrer Erfolge – ihre Angriffe rissen meist eine tiefe Schneise in die Reihen der Angreifer – wurde sie von ihren Kameraden bald als lebende Waffe bezeichnet. Gerüchte im Jedi-Orden besagten sogar, dass Raskta in den Schlachten auf der Planetenoberfläche mehr Sith-Lords getötet habe als Kaan bei der Zündung der Gedankenbombe. Die letzte Schlacht von Ruusan überlebte Raskta aufgrund der rechtzeitigen Warnung durch Jedi-Meister Valenthyne Farfalla, der auf Befehl Hoths die Evakuierung der Jedi-Truppen in die Wege leitete.

Nach dem Ende des Krieges gegen die Sith und der Ruusan-Reform, die die Entmilitarisierung der Republik und des Jedi-Ordens zur Folge hatte, konnte sich Raskta nach der Ernennung Sarros zum Jedi-Ritter im Jahr 997 VSY erneut auf ihre Kampfkünste konzentrieren und bildete im Jedi-Tempel auf Coruscant in den folgenden Jahren Padawane im Umgang mit dem Lichtschwert aus.

Konfrontation mit Darth Bane[Bearbeiten]

Das Duell auf Tython

Im Jahr 990 VSY erhielten Meister Farfalla und Hoths ehemaliger Padawan Johun Othone vom Heiler Darovit die Information, dass ein Sith-Lord zusammen mit seiner Schülerin überlebt habe und im Verborgenen gegen die Jedi arbeitete. Nach einer überstürzten Flucht Darovits aus dem Jedi-Tempel mit seiner als Padawan getarnten Kusine, der Sith-Schülerin Darth Zannah, konnten Farfalla und Othone ihren Zielort lokalisieren. Der Jedi-Meister sah sich zum Handeln gezwungen und stellte ein Team aus Ruusan-Veteranen zusammen, die sich unverzüglich auf den Weg nach Tython machten. Zu diesem Team gehörten neben Farfalla und Othone auch Raskta Lsu, Sarro Xaj und der Ithorianer Worror. Für die Expedition stellte Raskta ihr persönliches Schiff, die Justice Crusader zur Verfügung, obwohl sie aufgrund der unsicheren Hyperraumroute ihre Bedenken deutlich zum Ausdruck brachte.

Nach der Landung auf Tython betraten die Jedi alarmiert die Zitadelle der Sith-Lady Belia Darzu, wo sie kurz darauf auf Darth Bane und seine Schülerin trafen. Während Sarro und Johun Darth Zannah angriffen und Worror die Kampfmeditation einleitete, griffen Raskta und Farfalla den wesentlich gefährlicheren Bane an. Technisch war dieser den beiden Jedi-Meistern unterlegen, doch wurde er durch eine Rüstung aus Orbalisken vor den Streichen der Lichtschwerter geschützt und setzte den beiden Jedi immer mehr zu. Obwohl die beiden kurz darauf von Johun verstärkt wurden, gelang Bane ein direkter Angriff auf Meister Worror, den Johun rechtzeitig mittels der Macht wegstoßen konnte. Doch hierdurch wurde die Kampfmeditation unterbrochen, wodurch Zannah Sarro töten und ihrem Meister zur Hilfe eilen konnte. Durch die Macht getarnt schlich sie sich in den Rücken der Jedi und erstach die Echani-Meisterin von hinten mit ihrem Lichtschwert. Kurz darauf wurden auch die anderen Jedi getötet, nur Worror konnte Bane mittels eines Macht-Schilds in seinem eigenen Macht-Sturm fangen und so schwer verletzten. Nach dem Ende des Kampfes sammelte Zannah die Lichtschwerter der gefallenen Jedi ein und nutzte diese später zur Täuschung eines Jedi-Teams auf Ambria.

Quellen[Bearbeiten]