Macht-Sturm

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Macht-Sturm zerstört eine Flotte

Der Macht-Sturm ist eine der stärksten bekannten Machtfähigkeiten. Anders als der eher harmlose Macht-Blitz handelt es sich hierbei um einen riesigen elektromagnetischen Sturm, der alle Lebewesen im Umkreis innerhalb von Sekunden tötet. Umliegende Gegenstände werden ebenfalls in starke Mitleidenschaft gezogen oder gegebenenfalls zerstört. Nur sehr wenige und mächtige Sith-Lords waren in der Lage, einen solchen Energiestoß zu entwickeln.

Darth Bane löst beim Erlernen des Macht-Blitzes unabsichtlich einen ganzen Macht-Sturm in den Archiven der Sith-Akademie auf Korriban aus. Githany, die ihm heimlich Unterrichtsstunden gab, war über das enorme Macht-Potenzial von Bane sehr überrascht.

Dem wiedergeborenen Imperator Palpatine gelang es nicht, diese Macht zu kontrollieren, da Luke und Leia ihn zusammen für einen Moment von seiner Macht trennen konnten. Deshalb zerstörte er so sein Flaggschiff, die Eclipse I. Seine Kraft und sein Zorn waren so groß, dass er eine Art Wurmloch erzeugte, das einen großen Schaden an allen beteiligten Schiffen anrichtete. Der Versuch, diese Macht zu kontrollieren, kostete den Imperator das Leben.

Quellen[Bearbeiten]