Reanimator-Armee

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reanimator.jpg
Reanimator-Armee
Allgemeines
Kommandant:

Reanimator

Mitglieder:
Stationierung:

Biitu

Ausstattung
Bewaffnung:
Historische Informationen
Gründung:

Klonkriege

Auflösung:

Klonkriege

Einsätze:

Mission von Biitu

Die Reanimator-Armee war eine Gruppe von Kampfdroiden, die zur Zeit der Klonkriege von dem Reanimator reaktiviert wurde. Sie bestand aus B1-Kampfdroiden und einem anderen, nicht näher bekannten Droidentyp.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Klonkriege befand sich auf dem Planeten Biitu die Müllwiederverwertungsanlage Pitors produktive Produktionsstätten, welche unter der Leitung des Werksleiters Pitor im Auftrag der Republik separatistische Kampfdroiden einschmolz. Ein IG-100 MagnaWächter, bekannt als Reanimator, reaktivierte sich und einige andere Droiden jedoch, die er um sich scharte und als Reanimator-Armee bezeichnete. Von nun an bekämpfte der Reanimator mit seiner Armee die Fabrik. Pitor informierte daraufhin die Republik, welche einige Klonkrieger, darunter CT-7567 und Coric aussandte, wurde dann jedoch bestochen, damit er sich nicht länger beschwerte. Als er dies vor den Klonen zugab, startete die Reanimator-Armee einen Angriff. Die Klone zogen sich in einen Wagen zurück, in den die Armee wenig später einbrach. Jedoch befanden sich die Klone nicht mehr in dem Wagen und Coric wurde draußen gesichtet. Sofort stürzten sich die Droiden auf den Soldaten, doch Pitor, der sich hinter dem Steuer eines magnetischen Greifers befand, hob sie hoch. Der Reanimator war darüber so überrascht, dass Coric ihn zerstören konnte.

Quellen[Bearbeiten]