Ruan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruan
Astrographie
Region:

Kernwelten

System:

Ruan-System

Raster-Koordinaten:

K-10

Sterne:

1

Beschreibung
Landschaft:

Agrarwelt

Klima:

Wetterkontrolle

Gesellschaft
Einwanderer:

Menschen

Offizielle Sprache:

Basic

Besitzer:

Salliche Agricultural Corporation

Regierung:

Verwaltung durch Salliche Agricultural Corporation

Wichtige Exportprodukte:

Agrarprodukte, Getreide, Lebensmittel

Zugehörigkeit:

Ruan ist eine Planet im Ruan-System der Kernwelten, der der Firma Salliche Agricultural Corporation gehört und von dieser auch verwaltet und regiert wird. Der ganze Planet dient dem Agrarwesen. Er liegt knapp unter Coruscant, an der Ag Circuit.

Geschichte[Bearbeiten]

Ruan ist eine von 18 Welten, die von Salliche Agricultural Corporation kontrolliert und auf der Lebensmittel hergestellt werden. Die meiste Arbeit wird von Erntedroiden verrichtet, außerdem wird durch Gentechnik das Getreide verbessert. Durch ein Wetterkontrollsystem kann die Verwaltung des Planeten das Wetter hervorrufen, das gebraucht wird.

Während des Neuen Galaktischen Krieges zählte Ruan zu den Hauptnahrungsmittelproduzenten mehrerer Planeten der Republik, darunter auch Coruscant, und wurde trotz seiner Lage fern der Frontlinien Ziel eines Angriffs des Sith-Imperiums. Zwar erfuhr der Strategische Informationsdienst von diesen Plänen, entschied jedoch, nicht einzugreifen, um nicht preiszugeben, dass sich eine Schwarzchiffre-Verschlüsselungsvorrichtung im Besitz der Republik befand. Unter dem Kommando von Moff Nezzor wurden daher Ruans Oberfläche und die dortigen Produktionseinrichtungen bombardiert und die republikanische Flotte des Gebiets zerstört.

Nach dem Beginn des Krieges gegen die Yuuzhan Vong im Jahre 25 NSY und dem Vordringen des Feindes war Ruan eine der wenigen Welten, die noch bereitwillig Flüchtlinge von gefallenen Systemen wie Ithor, Obroa-skai und anderen aufnahmen. Nach dem Fall von Gyndine wurden viele der Flüchtlinge von dort nach Ruan gebracht, darunter auch Verwandte des Ryn Droma. Die Flüchtlinge wurden in großen Lagern untergebracht. Allerdings verfolgte Salliche Agricultural Corporation ein eigennütziges Ziel mit der Aufnahme von Flüchtlingen. Um sich vor einem möglichen Angriff der Yuuzhan Vong gut mit den Eroberern zu stellen, begann die Verwaltung damit, die Droiden durch Humanoide zu ersetzen. Viele Flüchtlinge wurden als Zeitarbeiter eingestellt, wobei man deren Situation ausnutzte.

Die Droiden, die so ersetzt wurden, wurden abgeschaltet und im großen Verwaltungskomplex eingelagert.

Auf der Suche nach seinen Verwandten kam schließlich auch Droma nach Ruan, zusammen mit Han Solo. Dort wurde der Ryn aber verhaftet, da seine Verwandten einer Gruppe von Kriminellen geholfen hatten, Flüchtlinge von Ruan zu schleusen, indem sie Ausreisepapiere fälschten. Diese Gruppe gehörte zu einer Gruppe von Schmugglern, die das Geschäft für sich entdeckt hatten, Flüchtlinge auf Planeten zu bringen, auf denen ein Angriff der Yuuzhan Vong bevorstand, was Droma und Han Solo bekannt war.

Han Solo bekam bei der Befreiung seines Freundes Hilfe von dem Droiden Baffle. Dieser stattete ihn mit allem aus, was dieser brauchte, als Gegenleistung sicherte er zu, im Verwaltungskomplex in einen Kontrollraum einzudringen, um einen Virus in die Droidenabschaltkontrolle zu schleusen, damit die abgeschalteten Droiden wieder aktiv wurden und sich befreien konnten.

Han Solo gelangte schließlich unter Tarnung als Lebensmittelkontrolleur in den Komplex und befreite Droma und erfüllte danach auch sein Versprechen gegenüber Baffle. Auf der Flucht wurden die beiden von Sicherheitstruppen verfolgt und ertranken fast in einem Bewässerungskanal, als die Sicherheitsleute von Ruan die Wetterkontrolle auf Regen stellten. Die beiden wurden aber von einem Droiden, der zu Baffle gehörte, gerettet. Kurz darauf erhielten die beiden von den Droiden die Daten, wohin das Schiff mit den Flüchtlingen und den Ryn geflogen war: Fondor. Danach machten sich die beiden im Millennium Falken auf die Verfolgung, um direkt in die Schlacht von Fondor zu geraten.

Quellen[Bearbeiten]