Strategischer Informationsdienst

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von SID)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: The Old Republic unvollständigTranefine (Diskussion) 17:57, 16. Mai 2013 (CEST)

Der Strategische Informationsdienst, kurz SID, war ein Militärgeheimdienst der Galaktischen Republik, der während des Großen Galaktischen Krieges und seiner Folgekonflikte tätig war. Bevollmächtigt und überwacht vom Galaktischen Senat war er verantwortlich für die Informationsbeschaffung und die Durchführung verdeckter Operationen sowohl innerhalb als auch außerhalb der republikanischen Gebiete. Er unterstützte zudem das Militär sowie den Jedi-Orden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der SID war die letzte einer langen Reihe von Spionageorganisationen der Republik, die im Lauf der Jahrhunderte gegründet und wieder aufgelöst wurden. Ursprünglich für die Überwachung der Senatsbibliothek zuständig, arbeitete er möglichst bedeckt und versuchte, negative Aufmerksamkeit bei der Bevölkerung zu vermeiden. Auch wenn dem SID weniger Mittel zur Verfügung standen als dem Imperialen Geheimdienst, stellte er seine Effizienz immer wieder unter Beweis.

Bei einem geheimen Treffen des Informationsdienstes einige Jahre vor dem Großen Galaktischen Krieg beschloss dieser, dass das auf Belsavis errichtete Gefängnis nur für besonders gefährliche Verbrecher genutzt werden sollte, bei denen eine Exekution unmöglich oder unpraktikabel war. Letztendlich wurden alle Häftlinge auf den Planeten umgesiedelt und in separaten Bereichen gesperrt.

Während der Blockade der Hydianischen Handelsstraße im Jahr 3660 VSY durch die Mandalorianer bemerkte der Informationsdienst rechtzeitig, dass Schmuggler diese Blockade angriffen, weshalb die Republik Verstärkung schicken und die Mandalorianer besiegen konnte. Später fand er auch heraus, dass der Imperiale Geheimdienst des Sith-Imperiums für den Aufstieg des Mand’alors, der die Blockade kommandiert hatte, verantwortlich war. Der Jedi-Meister Gnost-Dural nutzte Informationen des Strategischen Informationsdienstes während seiner Aktualisierung der Jedi-Archive.

Quellen[Bearbeiten]