Schwarzes Loch

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt das stellare Phänomen; für die Cantina siehe Schwarzes Loch (Cantina).
Ein schwarzes Loch im Schlund

Ein Schwarzes Loch ist ein sehr gefährliches Objekt in der Galaxis. Es hat eine extrem hohe Anziehungskraft, so dass alles, was ihm zu nahe kommt, eingesogen und zerdrückt wird. Selbst ganze Sterne und sogar Licht kann es verschlingen. Alles, was einmal in ein Schwarzes Loch eingesogen wurde, kommt nie mehr heraus.

Entstehung[Bearbeiten]

Ein schwarzes Loch entsteht, wenn ein sehr großer und massereicher Stern in einer riesigen Explosion (Supernova) untergeht. Der Stern zieht sich immer mehr zusammen und stößt die äußere Hülle ab. Der übrig gebliebene Teil ist meist nur einige Kilometer groß, saugt jedoch alles, was ihm zu nahe kommt, ein.

Schwarze Löcher[Bearbeiten]

  • Das Endor Gate ist ein Schwarzes Loch in der Nähe des Ovise Reach zwischen Endor und Sanyassa im Moddell-Sektor, das jedoch, im Vergleich zu anderen schwarzen Löchern, nicht sonderlich groß und gut kartografiert ist. Trotzdem kursieren bei vielen Raumfahrern Geschichten von Raumschiffen, die sich noch wenige Momente vorher auf der anderen Seite der Galaxis befanden und plötzlich, nach einem Totalausfall der Systeme, in der Nähe des Endor Gates wiederfanden.
  • Das Schwarze Loch von Nakat war ein schwarzes Loch, das gerne als Ziel von Kreuzfahrten genutzt wurde, da es einen spektakulären Anblick bot.
  • Der Schlund ist einer der gefürchtetsten Plätze für Raumschiffspiloten, da sich hier eine ganze Reihe von schwarzen Löchern befinden. Er liegt auf der Hyperraumroute zum Asteroiden Kessel. Sein Ursprung ist unbekannt, doch existieren viele Vermutungen, die von einem natürlichen Ursprung bis zum Bauwerk einer uralten mächtigen Alienrasse reichen.
  • Das Schwarze Loch von Sebaddon war eine Raumanomalie in der Nähe des Exil-Planeten im Mittleren Rand, der 3643 VSY Austragungsort einer Schlacht wurde.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]