Shiv

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt den Klonkrieger Shiv; für den Mandalorianer siehe Hudu Shiv.
Shiv HS.png
„Shiv“
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Hell[1]

Haarfarbe:

Schwarz[1]

Augenfarbe:

Braun[1]

Körpergröße:

1,83 Meter[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

22 VSY[2]

Heimat:

Kamino[1]

Beruf/Tätigkeit:

Klonkrieger[1]

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik[1]

Shiv war der Spitzname eines Klonkriegers, der während der Klonkriege in der Großen Armee der Republik diente. Um sich zu entspannen, schrieb er gern Briefe, insbesondere an seinen Brutkameraden Flanker. Im Jahr 22 VSY war Shiv mit seiner Einheit auf dem Eisplaneten Orto Plutonia stationiert, um diverse für niedrige Temperaturen geeignete Ausrüstung, darunter CK-6-Swoopschlitten, zu testen. Allerdings wurden er und seine Kameraden wiederholt von Kreaturen angegriffen, die sie „Eismänner“ nannten. Shiv wurde getötet, als er zusammen mit Klon-Kommandant Mag einen der äußeren Sensoren des Stützpunktes inspizierte. Ein von der Republik entsandter Suchtrupp fand später heraus, dass Shiv und seine Kameraden zwischen die Fronten einer Auseinandersetzung der einheimischen Talz mit sich ebenfalls auf dem Planeten befindlichen Kampfdroiden der Konföderation unabhängiger Systeme geraten waren.

Biographie[Bearbeiten]

Shiv war der Spitzname eines der zahlreichen Klone des Kopfgeldjägers Jango Fett, die auf dem Planeten Kamino gezüchtet wurden, um in der Großen Armee der Republik während der Klonkriege zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme zu dienen. Shiv war eng mit seinen Brutkameraden Flanker befreundet, mit dem er unter anderem ein Training für den Einsatz auf Wüstenplaneten absolvierte. Shiv empfand es als entspannend, Briefe an Flanker zu schreiben, und kam dieser Gewohnheit weiter nach, nachdem sein Freund in der Schlacht um Christophsis gefallen war.[1]

Shiv mit seiner Einheit auf Orto Plutonia

Im Jahr 22 VSY[2] wurden Shiv und seine Einheit in der Glid-Station auf dem Schneeplaneten Orto Plutonia stationiert. Dort sollten die Klone experimentelle, an Temperaturen unter dem Gefrierpunkt angepasste Ausrüstung testen, darunter die CK-6-Swoopschlitten. Allerdings ergaben sich während ihrer Stationierung mehrere Probleme. Die Nahrungsrationen der Soldaten wurden in unisolierten Kanistern verschickt und durch die extreme Kälte gefroren. Dadurch waren Shiv und die anderen gezwungen, ihr Essen zu kochen und den ohnehin geringen Geschmack der Rationen vollständig zu zerstören. Die Swoopschlitten erwiesen sich für den Einsatz bei kalten Temperaturen als ungeeignet und mussten ständig gewartet werden. Außerdem stießen die Klone auf große, intelligente Lebewesen, die sie „Eismänner“ nannten. Die Kreaturen töteten alle Patrouillen, die mit ihnen in Kontakt kamen, sodass sie die Klonkrieger nicht identifizieren konnten.[1] Bei den „Eismännern“ handelte es sich um einen Stamm der einheimischen Talz, die von einer geheimen Garnison von Kampfdroiden angegriffen worden waren und daraufhin sowohl Klone als auch Droiden attackierten.[5] Um in Kampfverfassung zu bleiben, bauten die Soldaten Schneemänner, die B1-Kampfdroiden, B2-Superkampfdroiden und General Grievous ähnlich sahen, und nutzten diese für ihre Zielübungen.[1]

Shiv begab zusammen mit seinem Kommandanten Mag in einer Nacht auf eine Patrouille, um einen der äußeren Sensoren der Glid-Station zu inspizieren. Allerdings wurden ihre Swoopschlitten durch die Kälte unbrauchbar, sodass die Klone gezwungen waren, die Nacht im Freien zu verbringen, bevor sie am nächsten Morgen von Kanonenbooten abgeholt werden sollten. Daraufhin bauten Shiv und sein Vorgesetzter ein kleines Lager und ein Zelt auf. Mag übernahm die erste Wache, während Shiv im Zelt schlafen sollte. Allerdings schrieb Shiv stattdessen einen Brief an Flanker auf seinem Datenblock, um sich zu beruhigen. Darin berichtete er seinem Freund von den Ereignissen auf Orto Plutonia. Dabei wurde er von Mag unterbrochen, der sich wenig erfreut darüber zeigte, dass sich sein Untergebener nicht erholte. Danach erkundigte er sich über den Inhalt des Briefes. Bevor die beiden Klone ihr Gespräch darüber vertiefen konnten, wurde Mag von mehreren Kreaturen, die in das Zelt eingedrungen waren, angegriffen und getötet. Shiv gelang es zwar, nach seinem DC-17 Handblaster zu greifen, doch wurde er ebenfalls von den Talz niedergestreckt. Kurz darauf überfielen diese die Glid-Station und löschten alle dort stationierten Klone aus.[1] Nachdem die Republik den Kontakt zu dem Außenposten verloren hatte, wurde ein von den Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker angeführter Suchtrupp entsandt, um die Situation aufzuklären. Die Ermittlungen der Jedi deckten die Hintergründe des Konflikts zwischen den Droiden und den Talz auf. Shiv und die anderen Klonsoldaten waren dabei unabsichtlich in die Auseinandersetzung geraten.[5]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Shiv schreibt einen Brief auf Orto Plutonia.

Shiv mochte es, Briefe zu schreiben, und folgte dieser Angewohnheit besonders dann, wenn er nervös war, da es ihn beruhigte. Einige davon richtete er an seinem Brutgefährten Flanker, auch nachdem sein Freund im Krieg getötet worden war. Als sich Mag nach Flanker erkundigte, zögerte der Klonkrieger zu erwähnen, dass Flanker schon tot war. Shiv konnte sich darüber amüsieren, dass er nach einem speziellen Wüstentraining auf einem Eisplaneten eingesetzt wurde.[1]

Ausrüstung[Bearbeiten]

Während des Einsatzes auf Orto Plutonia trug Shiv eine Klon-Kaltwetterrüstung, die mit roten Streifen an Helm und Schulterpolster verziert war. Zudem konnte er einen CK-6-Swoopschlitten steuern und verteidigte sich gegen die Talz mit einem DC-17 Handblaster.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 The Clone WarsCold Snap
  2. 2,0 2,1 The Essential Reader’s Companion datiert die Ereignisse von Cold Snap auf das Jahr 22 VSY.
  3. Eigenübersetzung: „Hey, get that. Ol’ Shiv has the shivers. Heh.”
  4. Eigenübersetzung: „Flanker, things aren’t going to well now. Commander Mag and I were inspecting an outer sensor, but our Freeco bikes froze solid. We’re trying to hold out till dawn, when they can send gunships out. But we’re stuck out here and it’s freezing.
  5. 5,0 5,1 The Clone WarsDer Übergriff (1.15)
  6. Eigenübersetzung: „I know you’re not much for letters, Flanker, but writing them relaxes me.”

Shiv wurde für die von Jeff Carlisle gezeichnete Webcomicgeschichte Cold Snap entworfen, die Vorgeschichte der The-Clone-Wars-Episode Der Übergriff.