Stalker lizard

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stalker lizard ist eines der dominanten Raubtiere in der reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt des Planeten Dantooine. Sie erreicht eine Körperlänge von bis zu drei Metern, hat einen auffällig langen Hals und verfolgt ihre Beute im hohen Gras.

Quellen[Bearbeiten]

Stalker lizard.jpg
Stalker lizard
Allgemeines
Heimatwelt:

Dantooine

Klasse:

Reptil

Designierung:

Nicht vernunftbegabt

Lebensraum:

Ebenen

Ernährungstyp:

Allesfresser

Beschreibung
Hautfarbe:

Dunkellila bis blau

Durchschnittliche Größe:
  • Länge: bis zu 3,50 Meter
  • Schulterhöhe: meist nicht mehr als 33 Zentimeter
Besondere Merkmale:
  • langer Hals mit kräftigem Kiefer
  • mehrere gelenkige Gliedmaßen
  • langer Schwanz

Die Stalker lizard ist ein Reptil, das in den flachen, grasbewachsenen Ebenen des Planeten Dantooine heimisch ist. Ihr Körperbau und ihre Hautfarbe sind an die Jagd in dieser Umgebung angepasst. Die Stalker lizard verbringt den Großteil der Nacht damit, Herden ihrer Lieblingsbeute, der Nettars, aufzuspüren. Mit der Jagd wartet sie auf die Tageszeiten, zu denen die Schlangen aufgrund ihrer Nahrungssuche abgelenkt sind. Sobald sie ihrer Beute nahe genug ist, legt sie einen Sprint hin, um sie unter Ausnutzung des Überraschungsmoments zu reißen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Obwohl die Stalker lizard bis zu 3,50 Meter lang wird, erreicht sie aufgrund ihrer weit auseinander wachsenden Gliedmaßen selten eine Schulterhöhe von mehr als 33 Zentimetern. Mit seinen gelenkigen Beinen kann das Reptil beeindruckend schnell und mit großen Schritten durch das Gras rennen. Seine Haut nimmt dieselbe dunkellila bis blaue Farbe ihrer typischen Umwelt an. An ihren Füßen hat die Stalker lizard jeweils drei Klauen. Ihr Kopf sitzt am Ende eines langen Halses. Der Kiefer der Stalker lizard ist stark genug, die Luftröhre eines Nettars zu zerreißen. An ihrer Hinterseite befindet sich ein langer Schwanz.

Die Stalker lizard ist in den Ebenen des Planeten Dantooine heimisch. Mit ihrer Hautfarbe ist sie perfekt an die lilafarbenen Gräser ihrer Umwelt, mit ihrer Größe an ihr Jagdverhalten in dieser flachen Umgebung angepasst. Dadurch vermeidet sie es, sich auf der Jagd zu früh zu erkennen zu geben. Die Stalker lizard baut kleine Gewirre, um sich über den Tag vor der Hitze zu verstecken. Den Bau verlässt sie zu Beginn des Sonnenuntergangs, um nach ihrer bevorzugten Beute, den Nettars, zu suchen. Der einzelgängerische Allesfresser jagt vor allem am frühen Morgen und am frühen Abend, wenn sich die Temperaturen auf Dantooine etwas abkühlen, die Schlangen auf Nahrungssuche gehen und es ihnen daher schwerer fällt, den heranpirschenden Räuber zu bemerken. Stalker lizards verbringen den Großteil der Nacht damit, die Ebenen mit ihrem ausgeprägten Geruchssinn nach Nettar-Herden abzusuchen. Dabei können sie in einer Nacht über 50 Kilometer zurücklegen. Wenn die Stalker lizard eine Nettar-Herde als Ziel ausgemacht hat, versucht sie, sich ihr bis auf eine Entfernung von 50 Metern unbemerkt zu nähern. Daraufhin legt sie einen blitzschnellen Sprint auf ihr Ziel hin. Sie verlässt sich dabei auf das Überraschungsmoment, um ihre Beute aufzuschrecken, und nutzt ihren Schwanz und ihren Körper, um die für Schlangen typischen Würgeangriffe abzuwehren. Häufig tötet sie ihre Beute mit dem Biss ihres Kiefers, bevor der Rest der Herde versteht, was geschehen ist. Da die Stalker lizard üblicherweise nur ein Beutetier auf einmal tötet, haben die anderen Mitglieder der Herde aber genug Zeit zu fliehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stalker lizard war eine von über 60 Arten, die das Tagge Holographic Museum auf Chandrila während des Galaktischen Bürgerkrieges in der holografischen Ausstellung Creatures of the Galaxy über die Reichhaltigkeit der galaktischen Fauna zeigte. Eine Broschüre für die Besucher beschrieb die ausgewählten Tiere als einige der vielfältigsten und interessantesten Lebensformen auf den tausenden Welten des Galaktischen Imperiums. Jedes der holografischen Ausstellungsstücke wurde in einem begleitenden Datenblatt näher vorgestellt.

Quellen[Bearbeiten]

Die Stalker lizard wurde für das 1994 veröffentlichte Sachbuch Creatures of the Galaxy zum Star-Wars-Rollenspiel von West End Games entwickelt. Während die Illustrationen in solchen Werken üblicherweise auf Grundlage eines vorgegebenen Manuskripts entstehen, basieren die Einträge in diesem Sachbuch auf den vorher angefertigten Konzeptzeichnungen. Den Beitrag über die Stalker lizard verfasste Bill Smith auf Grundlage einer Zeichnung und eines Grundkonzepts von David Plunkett. Da aus dem Sachbuch nicht hervorgeht, welches grammatikalische Geschlecht der Name der Tierart hat, verwendet dieser Artikel das für die typische Übersetzung von „Lizard“ als Echse passende Femininum. Die Stalker lizard ist eine der wenigen in Creatures of the Galaxy eingeführten Spezies, die anschließend erneut in einem offiziellen Star-Wars-Werk – zunächst im Prima-Spielführer zum Videospiel Empire at War – Forces of Corruption, später im Kanon der Lucasfilm Story Group in der 37. Ausgabe des Magazins Build the Millennium Falcon – erwähnt wurden.