Vode An

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Vode An ist ein alter mandalorianischer Kriegsgesang. Es wurde in den Klonkriegen zur offiziellen Hymne der Großen Armee der Republik.

Die Mandalorianer kennen viele Lieder, die sie vor einer Schlacht gemeinsam zur Verstärkung ihrer Kampfmoral singen, oder die - als mündliche Überlieferung - von vergangenen Schlachten erzählen. Manche ihrer Lieder, wie das Dha Werda Verda werden zudem von festgelegten Bewegungen und einem rhythmischen Schlagen auf die Rüstung begleitet. Xenoanthropologen konnten aufgrund der oft archaischen, noch heute unverändert gesungenen Liedtexte, die Verwandtschaft bzw. Abstammung der ersten Mandalorianer und ihrer Sprache von den Taung belegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Vode An ist, wie alle mandalorianischen Lieder, in der Sprache mando'a verfasst. Das Alter des Liedes ist unbekannt, jedoch wird davon ausgegangen, dass es bereits in der Frühzeit der mandalorianischen Geschichte, als das Volk noch von den Taung dominiert wurde, gesungen wurde.

Als eines der beliebtesten Lieder der Mandalorianer, die es vor allem aufgrund seiner Tragik schätzen, wurde es von Jango Fett auch im Rahmen der Ausbildung der Klonkrieger auf Kamino eingeführt. Fett war, gemeinsam mit den Cuy'val Dar, der Ansicht, dass den Soldaten ein Sinn für ihre mandalorianische Herkunft vermittelt werden sollte, um ihnen eine gemeinsame Identität zu verleihen. Dafür eigneten sich in seinen Augen gemeinschaftsstiftende Lieder mit Kriegsthematik ganz besonders.

Um den alten Text auf die Situation der Klonkrieger anzupassen, formulierte Jango Fett einige Passagen um. Der Original-Text ist nicht mehr überliefert, aber es wird davon ausgegangen, dass er in den Liedern den Namen des Planeten "Mandalore" durch "Coruscant" ersetzte und die Bezeichnung des militärischen Führers der Mandalorianer, den "Mand'alor", durch "Jedi".

Sowohl die von Fett persönlich ausgebildeten 100 Advanced Reconnaissance Commandos als auch die 10.000 von den Cuy’val Dar unterrichteten Republik-Kommandos erlernten eine Reihe von mandalorianischen Liedern und Kriegsritualen, unter anderem auch das Vode An.

Das Vode An erfreute sich so großer Beliebtheit, dass es später zur offiziellen Hymne der GAR wurde. Außerdem wurde die von Fett umgeschriebene Version von den Kaminoanern in das Flash-Training aufgenommen, um das Zugehörigkeitsgefühl zur Republik zu stärken.

Übersetzung[Bearbeiten]

Im Folgenden findet sich eine Übersetzung des Vode An in die Sprache Basic. Hierbei wurde in erster Linie Wert auf eine möglichst inhalts- und textnahe Übersetzung gelegt, nicht auf eine "singbare" Umformulierung oder gar Erhaltung des Sprachrhythmus und der Melodie.


Vode An - Wir alle sind Brüder (wörtl: Brüder, wir alle)

Kote! Ruhm und Ehre!
Refrain:

Kandosii sa ka’rta, Vode An.
Coruscanta a’den mhi, Vode An.

Refrain:

Ein unbezwingbares Herz, wir alle sind Brüder.
Wir, der Zorn von Coruscant, wir alle sind Brüder.

1. Strophe:

Bal kote, darasuum kote.
Jorso’ran kando a tome.
Sa kyr’am nau tracyn kad, Vode an.


1.Strophe:

Und Ruhm, ewiger Ruhm.
wir werden seine Bürde gemeinsam tragen.
Geschmiedet wie ein Schwert in den Feuern des Todes, wir sind alle Brüder.


Refrain Refrain
2.Strophe:

Motir ca’tra nau tracinya.
Gra’tua cuun hett su dralshy’a.
Aruetyc talyc runi’la solus cet o’r.
Motir ca’tra nau tracinya.
Gra’tua cuun hett su dralshy’a.
Aruetyc talyc runi’la trattok’o.

2.Strophe

Die, die vor uns stehen, tauchen den Nachthimmel in Flammen.
Doch unsere Rache strahlt noch heller!
Auch die letzte verräterische Seele soll niederknien!
Die, die vor uns stehen, tauchen den Nachthimmel in Flammen.
Doch unsere Rache strahlt noch heller!
Auch die letzte verräterische Seele soll fallen!

Sa kyr’am nau tracyn kad, Vode an. Geschmiedet wie ein Schwert in den Feuern des Todes, wir sind alle Brüder.

Hörprobe[Bearbeiten]

Das Vode An konnte bis vor kurzem hier (Lucasarts.com) kostenlos als mp3-Datei heruntergeladen werden; mittlerweile wurde die offizielle Republic Commando-Promotionsseite jedoch geschlossen. Vode An gibt es jetzt auf GamePro-Soundtracks zum kostenfreien Download.

Quellen[Bearbeiten]

  • Das Vode An wurde, wie viele andere mandalorianische Lieder auch, vom Komponisten Jesse Harlin als Soundtrack zum Videospiel Republic Commando geschrieben. Jesse Harlin entwickelte zu diesem Zweck eine Sprache, die archaisch klingen sollte, aber gleichzeitig sehr gut singbar war, da die Titel von einem Männerchor eingesungen werden sollten.
  • Die britische Autorin Karen Traviss erhielt von LucasArts den Auftrag, auf der Grundlage dieser Liedertexte die mandalorianische Sprache Mando'a zu entwickeln. Nachdem Traviss Ende 2009 ihre Zusammenarbeit mit Lucasfilm beendete, fand auch die Weiterentwicklung der Sprache ein Ende, bevor sie von Lucasfilm in einem offiziellen Werk veröffentlicht wurde. Auf Traviss’ Webseite über Mando'a ist der letzte Arbeitsstand jedoch weiterhin öffentlich zugänglich. Das letzte Update vom April 2009 umfasste einen Wortschatz von etwas über 1000 Wörtern und eine vollständig ausgearbeitete Grammatik.