Welk

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Welk
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Blond

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

8 NSY

Todesdatum:

35 NSY

Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Titel:

Nacht-Herold

Zugehörigkeit:

Welk war ein dunkler Jedi, der in der Schattenakademie ausgebildet wurde. Er war nach dem Tod von Vilas der beste Schüler der Nachtschwester Tamith Kai. Später wurde er der Schüler von Lomi Plo, mit der er sich den Killiks anschloss und das Gorog-Nest gründete. Von dort an war er auch als Nacht-Herold bekannt.

Biografie[Bearbeiten]

Einsatz bei Myrkr[Bearbeiten]

Welk wurde von dem Zweiten Imperium in der Schattenakademie des dunklen Jedi Brakiss in den Künsten der dunklen Seite der Macht unterwiesen. In dem Jahr 23 NSY wurde auch Zekk ein Waisenjunge von Coruscant in der Akademie unterrichtet und nachdem dieser den Schüler Vilas tötete, wurde Welk der neue und beste Schüler von Tamith Kai. Für die Schüler der Akademie, somit auch Welk, galt Zekk als der dunkelste Ritter als ihr Anführer, doch verriet er sie auf Yavin IV, bei dem Angriff auf Luke Skywalkers Jedi-Praxeum. Hierbei wurde auch Welks Meisterin getötet, worauf er der Schüler von Lomi Plo wurde.

In dem Jahr 27 NSY während des Yuuzhan Vong-Krieges begab sich Welk mit Lomi nach Myrkr, wo die Yuuzhan Vong ihre Voxyn-Bestien züchteten, die besonders bei der Jagd nach machtsensitiven Lebewesen erfolgreich waren. Auch ein Einsatztrupp der Jedi unter der Führung von Anakin Solo machte sich nach Myrkr auf, um die Voxyn-Königin, von welcher sämtliche anderen Voxyn geklont wurden, unschädlich zu machen. Bei ihrer Ankunft nahmen sie Welk und Lomi durch die Macht wahr, denen sie im Kampf mit einigen Yuuzhan Vong zur Hilfe kamen, jedoch nicht wussten, dass es sich bei ihnen um dunkle Jedi handelten. Außer bei der Twi'lek Alema Rar fanden die Techniken der zwei bei dem Einsatzteam nur bloßen Abscheu. Unter den Jedi befand sich auch Welks ehemaliger Mitschüler Zekk, der wohl mit dem meisten Mistrauen den beiden gegenüberstand. Trotz allem taten sie sich zusammen und Welk und Lomi wurden vorerst von der Jedi-Heilerin Tekli behandelt, bevor sie den Einsatztrupp in den Abrichtebereich der Voxyn führten. Nach vielen Kämpfen und schon einigen Verlusten unter den Jedi ereichten sie einen leicht beschädigten Frachter, die Tachyon Flier, den der Wookiee Lowbacca wieder startbereit machen konnte. Nun begangen Welk und Lomi ihren Verrat an den Jedi, indem sie Lowbacca lähmten und mit der Flier von Myrkr flüchteten. Sie waren inzwischen fest der Auffassung, die Jedi würden sich nur gegenseitig in den Untergang führen und so stand ihr Entschluss fest. Der bewusstlose Raynar Thul war allerdings noch an Bord des Frachters gewesen, weshalb die dunklen Jedi ihn nun mit sich nahmen.

Sie stürzten letztendlich in den unbekannten Regionen auf Yoggoy ab, einem Planeten der Killiks. Nur durch Raynars Hilfe entgingen Welk und Lomi dem Tod, da er sie aus der brennenden Flier zog, noch bevor sie verbrennen konnten. In der folgenden Zeit entwickelten sich Welk und Lomi zu Neunistern, Anhängern der Killiks, und gewannen dunklen Einfluss auf eines der Nester der Käfer auf dem Mond Kr während Raynar sich dem Yoggoy-Nest anschloss.

Nacht-Herold der Gorog[Bearbeiten]

Im Jahr 35 NSY reisten schließlich die überlebenden Jedi der Myrkr-Mission ebenfalls in die unbekannten Regionen zu den Killiks, da Raynar sie durch die Macht gerufen hatte. Sie schlossen sich den Taat an, doch gelang es Welk und Lomi Alema Rar für das Gorog-Nest zu gewinnen. Welk stieß bald auf die Barabel Saba Sebatyne, mit der er in ein Lichtschwertduell geriet. Die Jedi-Meisterin konnte Welks Angriff nur mit knapper Not entgehen, Welk verlor jedoch einen Arm. Bald darauf wurde das Gorog-Nest von mehreren nachgereisten Jedi-Meistern ausfindig gemacht. Welk wurde nach einem Kampf mit Luke Skywalker schließlich von ihm getötet.

Quellen[Bearbeiten]