Aimi Loto

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aimi Loto.jpg
Aimi Loto
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Mechanikerin

Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz

Aimi Loto war eine Mechanikerin, die sich zusammen mit ihrem Droiden MdZ-BLK „Blockhead“ der Allianz zur Wiederherstellung der Republik anschloss, wo sie als Saboteurin arbeitete.

Biografie[Bearbeiten]

Aimi Loto wurde zirka im Jahr 26 VSY als Tochter von M’lay Loto geboren. Ihre Mutter verschwand allerdings Jahre vor der Schlacht von Yavin. Die Gesellschaft von Droiden zog Aimi der von organischen Wesen vor, weshalb sie den Droiden MdZ-BLK, dem sie den Spitznamen „Blockhead“ gab, als ihren Partner wählte. Außerdem trug sie für gewöhnlich eine Rüstung samt Helm, die ihre Verbundenheit zu den Droiden ausdrücken sollte. Gemeinsam mit ihrem mechanischen Partner trat sie der Rebellen-Allianz bei, für die sie fortan Droiden sabotierten. Dabei reisten sie unter der Tarnung zweier Spezialisten für die Wartung von Droiden durch die Galaxis und Loto nutzte ihre Fertigkeiten, um Droiden so umzuprogrammieren, dass sie zu einer bestimmten Gelegenheit eine Fehlfunktion hatten. Diese sollte in der Regel dazu führen, dass sie imperiale Ausrüstung zerstörten oder Imperiale töteten. Damit die Sabotageaktionen nicht zu ihnen zurückverfolgbar waren, gaben sie die Programmierung oft schon Jahre vor deren Ausführung in die Droiden ein und blieben nirgends länger als wenige Monate. Zu ihrer Standardausrüstung zu dieser Zeit gehörten ein Werkzeugkasten zur Droidenreparatur und eine Blasterpistole.

Um das Jahr 0 NSY bereiteten Aimi und Blockhead ein Attentat auf die Hochzeit der Tochter des Moffs Nile Owen vor. Dafür änderten sie die Programmierungen der Protokolldroiden, deren Besitzer mit ihnen die Hochzeit besuchen würden und auf über zwanzig Sektoren verstreut lebten. Einige von ihnen programmierten sie so, dass sie zum gegebenen Zeitpunkt explodieren würden, während vereinzelte andere das Feuer auf die auf dem Fest anwesenden Sturmtruppen eröffnen sollten. Einige Zeit später traf Loto sich auf dem Planeten Karvoss II mit General Airen Cracken, dessen R2-Astromechdroide eine Fehlfunktion aufwies. Bei seiner Reparatur erfuhr sie von der R2-Einheit, dass Cracken auf dem Weg zu der Hochzeit von Owens Tochter war und riet ihm daher, sich nicht in der Nähe der dortigen Protokolldroiden aufzuhalten. Er befolgte ihren Rat und war beeindruckt von ihrem Werk.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Aimi Loto war eine wachsame Mechanikerin, die eine Begabung dafür besaß, Droiden zu modifizieren und umzuprogrammieren. Unter Droiden fühlte sie sich wohler als unter organischen Wesen. Während sie mit Droiden einen herzlichen und freundlichen Umgang pflegte, wirkte Loto auf Menschen meist ruhig und reserviert. Sie zog es darüber hinaus vor, Blockhead an ihrer statt mit anderen Menschen sprechen zu lassen. Da sie die Überzeugung vertrat, Droiden hätten dieselben Recht wie Menschen verdient, hatte sie Schuldgefühle angesichts des Umstandes, dass sie im Zuge ihrer Missionen Droiden zerstören musste. Ihre Haare ließ Aimi wachsen und sah es als Verbindung zu ihrer verschollenen Mutter an.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „The droids were the attendants of beings from over 20 different sectors. Even now the logistics amaze me.”
  2. Eigenübersetzung: „Stay away from the protocol droids.”
  3. Eigenübersetzung: „She was a strange, quiet young lady.”