Aiwha-Einheit

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Aiwha Squad)
Wechseln zu: Navigation, Suche
RC1013.jpg
Aiwha-Einheit
Allgemeines
Kommandant:

Sarge

Mitglieder:
Stationierung:

Hauptquartier der Sondereinsatzbrigade

Ausstattung
Ausrüstung:

Katarn-Rüstung

Bewaffnung:

DC-17m Waffensystem

Historische Informationen
Einsätze:
Zugehörigkeit:

Die Aiwha-Einheit war eine Republik-Kommando-Einheit der Großen Armee der Republik während der Klonkriege. Sie war nach den einheimischen Tieren von Kamino, den Aiwha benannt, die in Rudeln jagen und für ihre gute Teamarbeit berüchtigt sind.

Ähnlich wie das bekanntere Omega Squad bestand die Aiwha-Einheit aus den Überlebenden anderer Republik-Kommando-Einheiten. Der erste gemeinsame Einsatz der Aiwha-Einheit fand auf Garqi statt. Die Einheit suchte nach den Gefechten auf Garqi nach Überlebenden in den Trümmern von Bauernhäusern. Ihr Befehl, der von Jedi-General Traavis ausgegeben worden war, lautete, Verletzte - ganz besonders Frauen und Kinder - ausfindig zu machen und in eines der vielen Flüchtlingslager zu bringen. Ihre Mission war insoweit erfolgreich, als Zag in einem Gebäude den kleinen Jungen Evan fand.

Die Aiwha-Einheit fand sonst niemanden und eskortierte den Jungen zu einem der Lager zurück. Unterwegs wurde Evan noch von einem OG-9 Spürspinnendroide angegriffen. Doch der Droide hatte nicht mit dem Mut und Einfallsreichtum des Teamleaders Sarge gerechnet. Sarge zog die Aufmerksamkeit des Droiden auf sich und lockte den Droiden in einen Hinterhalt, in dem die anderen drei Kommandos das Feuer auf die Maschine eröffneten. Nach dieser Aktion verlief der Rest des Rückweges ohne weitere Probleme und die Kommandos brachten Evan sicher in eines der Flüchtlingslager. Durch einen Zufall hielt sich General Tra’avis im selben Lager auf, was den Soldaten die Möglichkeit gab, sofort Bericht zu erstatten.

In diesem Moment wurde die Order 66 erteilt. Die vier Kommandos und die restlichen Klon-Soldaten eröffneten umgehend das Feuer und töteten den Jedi. Keiner der Klone hinterfragte den Befehl.

Quellen[Bearbeiten]