Dyon Stadd

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dyon Stadd
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Todesdaten:

44 NSY

Zugehörigkeit:

Dyon Stadd war ein Mensch, der während des Yuuzhan-Vong-Krieges ein Kandidat für die Ausbildung durch den Neuen Jedi-Orden war. Da er zwar machtsensitiv war, aber nicht genug Stärke besaß, um Jedi-Ritter zu werden, studierte er auf Coruscant Xenopologie und Sprachwissenschaften und ging dann nach Dathomir, um seinen Lebensunterhalt als Vermittler zwischen Händlern und den Dathomiri-Clan zu verdienen. Im Jahr 43 NSY schloss er sich einer Gruppe um Han und Leia Organa Solo an, die Luke und Ben Skywalker bei der Suche nach Vestara Khai helfen sollte. Als es im Zuge dessen auf Dathomir zum Konflikt zwischen den Nachtschwestern und dem Clan der Strahlenden Sonne kam, unterstützte er zusammen mit den Solos und den Skywalkers den Dathomiri-Clan. Als Gegenleistung für die Hilfe erhielt Stadd Vestara Khais Schiff, die Strahlende Sonne, nachdem Khai zur Gefangenen von Luke und Ben Skywalker geworden war. Dyon Stadd begleitete die Skywalkers auch weiterhin, sodass er mit ihnen nach Klatooine gelangte, wo er der Machtpsychose anheim fiel und fast die Fontäne der Urhutts schändete, bevor er von den Skywalkers und Vestara Khai aufgehalten werden konnte. In der Krankenstation der Jadeschatten gefangen gehalten, gelangte Stadd zusammen mit den Skywalkers, Vestara Khai und Angehörigen des Vergessenen Stamms der Sith auf Abeloths Planet. Dort wurde er, unter Abeloths Kontrolle stehend, von Vestara Khai freigelassen, um die Sith und die Skywalkers zu ihr zu führen. Dyon Stadd fand Abeloth, die begann, ihm Lebensenergie zu entziehen, bis sie das Nahen der Jedi und der Sith spürte und ihr Opfer zurückließ. Stadd wurde von Abeloths Gegnern fast tot gefunden und mit drei Sith als Schutz zurückgelassen. Nachdem die Sith und Jedi gegen Abeloth gekämpft hatten, ohne die Macht-Wesenheit töten zu können, kehrte Abeloth zu Stadd zurück, um ihm die restliche Lebensenergie zu entziehen, wurde dabei allerdings von den Skywalkers und ihren Verbündeten gestört, denen es schließlich gelang, Abeloths Körper zu töten. Stadd wurde daraufhin von den Skywalkers wieder auf die Jadeschatten gebracht. Als es kurz darauf zwischen den Skywalkers und den Sith einen Streit um den Verbleib von Abeloths Leichnam gab, stellte sich heraus, dass Abeloth nicht getötet worden war, sondern Dyon Stadds Körper übernommen hatte und so fliehen und den Planet durch den Diebstahl eines der Raumschiffe der Sith verlassen konnte.

Quellen[Bearbeiten]