Peppi Bow

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peppi Bow.jpg
Peppi Bow
Beschreibung
Spezies:

Gungan

Geschlecht:

weiblich

Augenfarbe:

Blau

Körpergröße:

2,01 Meter

Biografische Informationen
Heimat:

Naboo

Beruf/Tätigkeit:

Shaakhüter

Ausrüstung:

Hirtenstab

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Peppi Bow war eine Gungan, die in der Zeit der Klonkriege auf Naboo lebte. Sie besaß sie eine Herde von Shaaks, die sie beruflich hütete.

Biografie[Bearbeiten]

Als die Separatisten ein geheimes, unterirdisches Forschungslabor für den Wissenschaftler Nuvo Vindi auf dem Planeten Naboo einrichtete, war Peppi eine der ersten, die mit den Folgen in Kontakt kam. Als sie im Jahr 22 VSY mit ihrer Herde Shaaks an einem der Flüsse Naboos Halt machte, um die Tiere trinken zu lassen, begannen diese plötzlich zu schreien und starben dann innerhalb von Sekunden. Geschockt von diesem Bild versteckte Peppi sich, als Senatorin Amidala mit Jar Jar Binks in einem Aufklärungsschiff am Ort des Geschehens eintraf. Sie waren auf der Suche nach der Separatistenbasis und vermuteten diese hinter dem Tod der Shaaks. Da sie Schutzanzüge trugen, erkannte Peppi sie nicht und attackierte sie. Als sie Jar Jar Binks den Helm abnahm und erkannte, dass er ein Gungan war, war sie verblüfft. Nach kurzer Zeit erzählte sie den beiden, was passiert war und wurde von Padmé nach Theed zum Empfang einiger Jedi geschickt, um deren Unterstützung Padmé gebeten hatte. Peppi befolgte den Befehl und wartete gemeinsam mit Captain Typho im Hangargebäude von Theed auf Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und Ahsoka Tano.

Daraufhin begleitete sie Ahsoka in die Sümpfe, um dort nach Padmé und den Separatisten zu suchen. Als sie nach ihrer Ankunft von ihrem Shaak abgestiegen waren, wurde Peppi plötzlich von einem Stück Boden, unter dem sich ein Periskop verbarg, in die Höhe gehoben. Ahsoka konnte sie noch hinter einen Überhang ziehen, bevor sie entdeckt werden konnte. Sie beobachteten das Geschehen eine kurze Zeit, dann nutzte Ahsoka die Macht, um einen Thermaldetonator in Position zu bringen. Durch die Explosion wurden die Klonkrieger, die auf dem Weg waren, an die richtige Stelle gebracht. Peppi wollte mit ihnen angreifen, doch Ahsoka hielt sie zurück.

Kurze Zeit später befand sie sich über einem der geheimen Ausgänge des Labors. Der Boden unter ihr riss auf, doch sie konnte sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Sie stand nun auf einer Landeplattform und sah, dass Vindi im Begriff war, eine Ampulle mit dem Blauschattenvirus zu öffnen. Anakin, der ebenfalls auf der Landeplattform stand, konnte nicht mehr eingreifen. Daher schlug sie den Wissenschaftler mit ihrem Hirtenstab hinterrücks nieder und bewahrte so den Planeten Naboo vor der Ausbreitung der Seuche.

Quellen[Bearbeiten]

Peppi Bow.jpg
Peppi Bow
Beschreibung
Spezies:

Gungan

Rasse:

Otollo

Geschlecht:

weiblich

Augenfarbe:

Blau

Körpergröße:

2,01 Meter

Biografische Informationen
Heimat:

Naboo

Beruf/Tätigkeit:

Shaak-Hüterin

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Peppi Bow war eine Gungan, die in der Zeit der Klonkriege lebte. Ihre Hauptaufgabe war das Hüten von Shaaks.

Biografie[Bearbeiten]

Als die Separatisten ein geheimes Forschungslabor für den Wissenschaftlers Nuvo Vindi auf dem Planeten Naboo einrichtete, war Peppi eine der ersten, die mit den Folgen in Kontakt kam. Als sie im Jahr 22 VSY mit ihrer Herde Shaaks an einem der Flüsse Naboos Halt machte, um die Tiere trinken zu lassen, begannen diese plötzlich zu schreien und starben dann innerhalb von Sekunden. Geschockt von diesem Bild versteckte Peppi sich, als Senatorin Amidala mit Jar Jar Binks in einem Naboo-Aufklärungsschiff am Ort des Geschehens eintraf. Sie waren auf der Suche nach der Separatistenbasis und vermuteten diese hinter dem Tod der Shaaks. Da sie Schutzanzüge trugen, erkannte Peppi sie nicht und attackierte sie. Als sie Jar Jar Binks den Helm abnahm und erkannte, dass er ein Gungan war, war sie verblüfft. Nach kurzer Zeit erzählte sie den beiden, was passiert war und wurde von Padmé nach Theed geschickt, um dort einige Jedi zu empfangen, um deren Unterstützung Padmé gebeten hatte. Peppi befolgte den Befehl und wartete gemeinsam mit Captain Typho im Hangargebäude von Theed auf Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und Ahsoka Tano.

Daraufhin begleitete sie Ahsoka in die Sümpfe, um dort nach Padmé und den Separatisten zu suchen. Noch unwissentlich erreichten kurze Zeit später die Separatistenbasis. Als sie von ihrem Shaak abgestiegen waren, wurde Peppi plötzlich von einem Stück Boden, das ein Periskop war, in die Höhe gehoben. Ahsoka konnte sie noch hinter einen Überhang ziehen, bevor sie entdeckt werden konnte. Sie beobachteten das Geschehen eine kurze Zeit, dann nutzte Ahsoka die Macht, um einen Thermaldetonator in Position zu bringen. Durch die Explosion wurden die Klonkrieger, die auf dem Weg waren, an die richtige Stelle gebracht. Peppi wollte mit ihnen angreifen, doch Ahsoka hielt sie zurück.

Kurze Zeit später begann der Boden unter ihr erneut zu beben und riss auf, doch sie konnte sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Sie stand nun auf einer Landeplattform und sah, dass Vindi im Begriff war, eine Ampulle mit dem Blauschattenvirus zu öffnen. Anakin, der ebenfalls auf der Landeplattform stand, konnte nicht mehr eingreifen. Daher schlug sie den verrückten Wissenschaftler mit ihrem Hirtenstab hinterrücks nieder und bewahrte so den Planeten Naboo vor der Ausbreitung der Seuche.

Quellen[Bearbeiten]

Peppi Bow wird im Englischen von Gwendoline Yeo synchronisiert, im deutschen von Julia Ziffer.