Skirata-Clan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skirata-Clan
Allgemeines
Gründer:

Kal Skirata

Anführer:

Kal Skirata

Mitglieder:
Sitz:

Mandalore, Kyrimorut

Historische Informationen
Gründungsjahr:

19 VSY

Zugehörigkeit:

Mandalorianer

Der Skirata-Clan war ein mandalorianischer Clan unter der Führung von Kal Skirata. Er bestand hauptsächlich aus Klondeserteuren oder anderen Anhängern der Galaktischen Republik, die deren Ideale nicht mehr guthießen. Kal Skirata war von Anfang der Klonkriege Ausbilder und eine Vaterfigur einiger Republik-Kommandos und aller Null ARCs, die er dann als erste Mitglieder um sich versammelte. Später kamen noch ehemalige Jedi und andere Mandalorianer dazu.

Gründung[Bearbeiten]

Kal Skirata, Gründer des Skirata-Clans.

Während der Klonkriege sammelte Kal Skirata seinen eigenen "Haufen" zusammen, welcher später der Skirata-Clan werden sollte. Diese Vereinigung floh während der Order 66 mittels der Aay'han und Bardan Jusiks Jäger der Aggressor-Klasse von Coruscant nach Mandalore, wo sie in Skiratas altem Heim Kyrimorut einen Sitz fanden. Dort angekommen, verbrannten sie den Körper von Jedi-General Etain Tur-Mukan, welche kurz davor ums Leben gekommen war. Kurz darauf richteten sie sich ein, wobei jedem fast automatisch eine Rolle zufiel, die er dann auch erfüllte.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Das Omega Squad war von Anfang an Kal Skiratas Lieblingssquad, weshalb sie mit ihm zusammen desertierten. Im Falle von RC-1136 und RC-3222 kam ihre Liierung mit dem Jedi-General Etain Tur-Mukan beziehungsweise der Twi'lek Laseema hinzu. Allerdings wurden RC-1309 und Darman während eines Dilemmas, welches sich während der Order 66 auf Coruscant ereignete, vom Rest des Squads getrennt und blieben in der imperialen Kaserne zurück, während der Rest des zukünftigen Skirata-Clans nach Mandalore entkam.
  • Als ehemaliger Republik-Kommando wurde Fi Skirata wegen einer Gehirnverletzung zur Heilung nach Mandalore gebracht, wo er von Bardan Jusik geheilt wurde.
  • Von klein an waren die Null ARCs von Kal Skirata aufgezogen worden und dienten mehr ihm als der Republik. Deshalb wurden die Null ARCS alle nach mandalorianischer Art und Weise adoptiert und so auch Mitglieder im Skirata-Clan.
  • Das von Rav Bralor ausgebildete Yayax Squad sah nach der Schlacht von Coruscant und der Erteilung von Order 66 ein, dass die Republik nicht mehr das war, was sie noch zuvor gewesen war. Da sie von Rav Bralor ausgebildet worden waren, die ebenfalls Mitglied im Clan war, traten sie dem Clan nach einem etwas verspäteten Transport nach Mandalore durch Nyreen Vollen sofort bei.
  • Der Klon-Kommander Levet CC-3388/0021 wurde mit Yayax Squad ebenfalls von Nyreen Vollen nach Mandalore gebracht. Dies hatte er der langen Zusammenarbeit mit Jedi-General Etain Tur-Mukan zu verdanken.
  • Walon Vau, langjähriger Partner von Skirata und Besitzer eines Strills, floh mit dem Rest des Clans von Coruscant nach Mandalore. Natürlich in Begleitung seines Strills Lord Mirdalan.
  • Als ehemaliger Jedi-Ritter quittierte Bardan Jusik während der Klonkriege seinen Dienst und wurde Mandalorianer und von Kal Skirata adoptiert. Da er natürlich seine Machtkräfte immer noch besaß, konnte er Fi Skirata ohne Probleme weiterhin heilen.
  • Etain Tur-Mukan kündigte ebenfalls ihren Dienst als Jedi-General und wollte Mitglied im Clan werden. Jedoch kam sie beim gleichen Vorfall, der auch Omega Squad teilte, ums Leben und konnte daher nicht mehr Mitglied werden.
  • Besany Wennen wurde von der Vereinigung unter der Führung von Kal Skirata, die damals noch nicht Skirata-Clan hieß, als Agentin eingesetzt, um die Logistik der GAR zu durchkämmen. Da sie die Freundin und später die Frau von Ordo N-11 war, kam sie mit nach Mandalore und war später Skiratas Schwiegertochter.
  • Laseema, die Freundin von Atin, reiste mit nach Mandalore und wurde ebenfalls Mitglied.
  • Rav Bralor und ihre Nichte Praja hielten sich während der gesamten Klonkriege in Kyrimorut auf, um es in Stand und für den Clan bereit zu halten.
  • Kad, der Sohn von Jedi-General Etain Tur-Mukan und Darman

Die Freundin und Kollegin von Besany Wennen Jilka Zan Zentis, die separatistische Wissenschaftlerin Ovolot Qail Uthan und Kal Skiratas Tochter Ruusan wurden ebenfalls nach Mandalore gebracht. Allerdings ist unklar, ob sie auch Mitglied im Clan wurden, da Dr. Uthan eigentlich nur herausfinden sollte, wie die Klone eine normale Lebenserwartung bekommen würden und Jilka und Ruusan von Mitgliedern des Skirata-Clans aus dem Gefängnis befreit wurden.

Leben in Kyrimorut[Bearbeiten]

Zwei Neuankömmlinge[Bearbeiten]

Nach der Order 66 brachte Nyreen Vollen die beiden Jedi Kina Ha und Scout nach Kyrimorut. Kina Ha war eine Kaminoanerin, was Skirata ein wenig zum Schwanken brachte. Allerdings waren ihre Gene von den Kaminoanern manipuliert worden, sodass sie schon seit über tausend Jahren lebte. Für die Genforschung von Dr. Uthan stellte das einen großen Fortschritt dar. Scout freundete sich sehr mit Dr. Uthan an und versuchte ihr bei der Arbeit zu helfen. Die zwei waren zwar nicht Mitglied des Clans aber wurden trotzdem gut aufgenommen.

Auf Mandalore bürgerte sich dann so langsam das gemeinsame Leben ein. Levet zog zusammen mit Yayax Squad aufs Land, in die Nähe von Rav Bralors Unterkunft, da besonders Levet sich schon vorher für die Arbeit als Bauer interessiert hatte. Laseema, die auf Coruscant schon als Köchin und Kellnerin gearbeitet hatte, wurde Chefköchin. Besany und Jilka halfen ihr dabei, wobei es immer mal wieder kleine Streitereien gab, da sich Jilka und Besany wegen der Vorfälle auf Coruscant nicht mehr allzu gut verstanden.
Währenddessen forschte Dr.Uthan weiter an den Genen der Klone, um deren Alterungsrate zu stoppen.

Quellen[Bearbeiten]