Tilotny

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tilotny.jpg
Tilotny
Beschreibung
Spezies:

Bedlam-Geister[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Hautfarbe:

Grün[2]

Haarfarbe:

Grün[2]

Augenfarbe:

Gelb[2]

Tilotny war einer der transdimensionalen Bedlam-Geister, die für lange Zeit gestaltlos in einer für die Bewohner der Galaxis unsichtbaren Dimension existierten. Während des Galaktischen Bürgerkrieges gelang es Tilotny als erstem der Wesen, eine Gestalt anzunehmen, bevor auch die übrigen Geister in einer Form auf einem unbenannten Planeten nahe dem Bedlam-Pulsar erschienen. Als sie begannen, mit Materie und der Zeit zu experimentieren, tötete Tilotny die Rebellin Leia Organa und einige imperiale Sturmtruppen bei dem Versuch, aus den für die anderen Wesen plumpen Formen der Menschen neue, kreative Gestalten zu bilden. Daraufhin verließ Tilotny die Einöde nahe dem Bedlam-Pulsar gemeinsam mit den anderen Geistern wieder, um anderen Innovationen zuzuwenden.

Biografie[Bearbeiten]

Tilotny nimmt Gestalt an.

Das transdimensionale Wesen Tilotny gehörte den Bedlam-Geistern an, einer Gruppe einander ähnlicher, allmächtiger Wesen, die für gewöhnlich in einer anderen Dimension existierten als die übrige Galaxis. Tilotny hielt sich gemeinsam mit den übrigen Bedlam-Geistern in einer Einöde auf einem unbenannten Planeten nahe dem Bedlam-Pulsar auf, einem Neutronenstern, der das Gefüge des Hyperraums in seiner Umgebung auseinanderreißt.[1] Als körperlose, transdimensionale Entitäten[3] begannen die Geister während des Galaktischen Bürgerkrieges, spielerisch mit Zeit, Raum und Materie zu experimentieren.[4] Dabei gelang es Tilotny als erstem der Geister, eine Gestalt in den für andere Bewohner der Galaxis sichtbaren Raumdimensionen anzunehmen. Als sie in der Gestalt einer grünen, menschlichen Frau über einem unbenannten Planeten nahe dem Bedlam-Pulsar erschien, glaubte sie zunächst, die Erfinderin von Zeit, Form und Masse zu sein. Kurz nachdem Tilotny ihre Gestalt angenommen hatte, gelang es auch den übrigen Bedlam-Geistern, in sichtbarer Form zu erscheinen. Nacheinander erschienen Horliss-Horliss, Cold Danda Sine und Splendid Ap in abstrakten Formen über dem Planeten. Daraufhin begannen die Geister, darüber zu streiten, welcher von ihnen die beste Gestalt angenommen habe. In der Annahme, durch ihre Innovation jede Art von Masse erfunden zu haben, beanspruchte Tilotny den gesamten Planeten als ihre Schöpfung. Dabei entwickelte sich unter den Geistern eine Diskussion um ihr Verständnis von Zeit. Tilotny nahm an, dass nichts hätte existieren können, bevor es von ihr erfunden worden war, somit auch nicht die Zeit.[2]

Auf der Flucht vor den Sturmtruppen des Galaktischen Imperiums entdeckte die Rebellenführerin Leia Organa die streitenden Geister. Daraufhin erklärte Tilotny sie ebenso wie alle anderen Dinge zu ihrer Schöpfung. Allerdings hielten die übrigen Geister die Rebellin für eine plumpe, träge Form und verspotteten Tilotny aufgrund ihrer augenscheinlich mangelnden Kreativität. Als daraufhin die Sturmtruppen den Aufenthaltsort der Geister erreichten, unterstellten die Bedlam-Geister Tilotny mangelndes Talent, da sie angesichts der Ähnlichkeit der Soldaten mit der Prinzessin eine bereits existente Form wiederholt erschaffen zu haben schien. Zwar gestand sie ein, durch den Spott der anderen Geister abgelenkt worden zu sein, jedoch beabsichtigte sie, diesen Fehler zu korrigieren, und verwandelte einen der Sturmtruppensoldaten in einen Diamanten. Als Horliss-Horliss Tilotny darauf hinwies, dass die weichen Organe der anderen Wesen essentiell für ihr Überleben waren, verwandelte Tilotny Leias Herz testweise in einen Diamanten. Als die Prinzessin leblos zusammensackte, stimmte sie Horliss-Horliss’ Aussage zu, bevor sie sich den übrigen Sturmtruppen zuwandte und sie aneinanderfügte, sodass auch sie starben. Da sich die Geister die Einöde verlassen wollten, um nach der Gestaltung auch noch andere Innovationen vorzunehmen, sollte Tilotny das von ihr verursachte Chaos beseitigen. Allerdings weigerte sie sich, sodass Splendid Ap diese Aufgabe übernehmen musste. Da der Geist allerdings noch immer von dem Konzept von Zeit und Raum überfordert war, verschob er die Existenz der wiederbelebten Sturmtruppen versehentlich etwa 8.000 Jahre in die Vergangenheit. Leia dagegen wurde wiederbelebt und blieb in der richtigen Zeit.[2]

In dem Märchen Busteromuchmacho and the Arc to Infinity sucht der fiktive Squib-Jedi Busteromuchmacho nach den Ursprüngen der Macht selbst. Dabei trifft er die Hexen von Dathomir, den Dämonen Wutzek und auf Tilotny. Die Erzählung war während seiner Kindheit die Lieblingslektüre des späteren Jedi-Ritters Halagad Ventor.[5]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Als abstraktes Wesen war Tilotny über einen langen Zeitraum körperlos und existierte nur in versteckten Dimensionen.[4] Der temperamentvolle Bedlam-Geist ließ sich leicht ablenken[3] und verhielt sich meist unbedarft. Als einer der allmächtigen Bedlam-Geister hatte Tilotny Kontrolle über Raum, Zeit und Materie, deren Umgang sie spielerisch zu erlernen versuchte.[4] Da es ihr als erstes der transdimensionalen Wesen gelungen war, Gestalt anzunehmen, hielt sie sich für die Erfinderin dieser Art der Existenz und nahm darüber hinaus auch für sich in Anspruch, die Zeit und den Raum erschaffen zu haben.[3] Damit war die Existenz aller sie umgebenden Dinge ihrer eigenen Ansicht nach ihr Verdienst. Während sie sich selbst für geistig überlegen hielt, warfen die übrigen Wesen ihr mangelnde Kreativität, Überheblichkeit, Eifersucht und Naivität vor. Als sie mit Leia Organa und den Sturmtruppen experimentierte, tötete sie sie versehentlich, indem sie ihre Körper in Diamanten verwandelte oder zusammenklebte, um neuartige Formen zu erschaffen.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]