Zardra

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zardra.jpg
Zardra
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Kopfgeldjägerin

Bewaffnung:

Energiepike

Zardra war eine erfolgreiche Kopfgeldjägerin zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs und eine zeitweilige Partnerin von Puggles Trodd und Jodo Kast, bevor Kast von Boba Fett getötet wurde. Während ihrer Karriere tötete sie den Hutt Mageye, woraufhin die Hutts ein hohes Kopfgeld auf sie aussetzten.

Biografie[Bearbeiten]

Zur Zeit nach der Schlacht von Yavin war Zardra noch relativ neu im Geschäft.[1] Zardra war die Art von Kopfgeldjägerin, die zwar sehr erfolgreich, jedoch nie gleichermaßen berühmt und hoch angesehen wurde wie etwa Boba Fett oder Bossk.[2] Dennoch wurde sie oft mit diesen auf eine Stufe gestellt, und nicht selten fiel auch ihr Name, wenn es um die tödlichsten Kopfgeldjäger der Galaxis ging.[3] Die Kopfgeldjagd wurde zum wichtigsten Bestandteil in ihrem Leben. So schloss sie sich in ihrer frühen Karriere oft mit Puggles Trodd und Jodo Kast zusammen, wenn eine Jagd es erforderte.[4]

Zardra und Jodo Kast taten sich erst nach dem Fall der Kopfgeldjäger-Gilde zusammen oder stiegen zumindest zu jener Zeit auf und erregten Aufmerksamkeit. Ihre Partnerschaft sorgte für viel Aufsehen und galt als eine der bekannteren Vereinigungen von Kopfgeldjägern zu dieser Zeit. Zwar arbeiteten sie für jeden, der genügend Credits aufbrachte, nahmen jedoch häufig Aufträge des Imperialen Sicherheitsbüros an und jagten Rebellen und solche, die als Sympathisanten der Rebellion verdächtigt wurden.[5] Nachdem sie Mageye den Hutt tötete, setzten die Hutts ein hohes Kopfgeld auf sie aus.[4]

Kapitän Parlan beauftragte etwa im Jahr 0 VSY Zardra und ihr Team, bestehend aus Jodo Kast und Puggles Trodd, mit dem Aufspüren und der Festnahme von Adar Tallon, einem Helden der alten Republik, dessen Aufenthaltsort von Quist verraten worden war. Während Parlan Quist und ein Kopfgeld in der gesamten Gegend des Arkanis-Sektors als Absicherung nutzte, falls Zardra und die anderen scheiterten, nahmen diese den Auftrag an und reisten nach Tatooine, ebenso wie eine ganze Reihe anderer Jäger, die vom Kopfgeld angereizt wurden. Dies machte ihnen einige Schwierigkeiten, da sie das Kopfgeld selbst kassieren wollten und einige Kopfgeldjäger ausschalten mussten. Letztendlich gelangten sie dann in eine Stadt der Oasis, erhielten jedoch keine Informationen, sodass Kast Zardra später damit beauftragte, die Stadt anzugreifen, bis sie etwas in Erfahrung bringen würde. Sie wurden jedoch von Rebellen, die zum Schutz von Tallon ausgesandt worden waren, in die Flucht geschlagen und waren mit ihrem Auftrag letzten Endes erfolglos.[6] Der Misserfolg galt als Desaster in ihrer Karriere, und Zardra wurde zum Ziel von einer ganzen Reihe von anderen Kopfgeldjägern, selbst nachdem sie weitere Aufträge annahm und erfolgreich ausführte. Letztlich konnte sie von den Rebellen verraten und gefangen genommen werden. Sie wurde, neben Großmoff Ravik und anderen hochrangigen imperialen Gefangenen der Allianz, auf der Celestial transportiert. Sie und die anderen Gefangenen konnten sich jedoch befreien und die Kontrolle über das Raumschiff übernehmen.[7]

Zwischen 3 NSY und 4 NSY arbeitete Zardra erneut gemeinsam mit Jodo Kast an einem Auftrag, diesmal waren sie von Govin Thane angeheuert worden, einen Bothaner namens Silver Fur in der Wolkenstadt zu eliminieren. Das eigentliche Ziel, weshalb sie nach Bespin reisten und Jagd auf ihn machten, war eine sich in seinem Besitz befindliche Datacard mit Informationen über Rebellenagenten, die Thane und das Imperium interessierten. Die beiden teilten sich auf, und Zardra überraschte den Bothaner, indem sie seine Daten stehlen konnte, womit sie Kast freies Schussfeld gab und er eine Rakete abfeuerte, die Silver Fur tötete. Anschließend mussten sie sich mit den Verbündeten von Fur anlegen, und während Jodo Kast die Daten übernahm und mit seinem Jetpack in den Wolken verschwand, floh Zardra auf eigenem Weg.[8] Kurze Zeit später endete die Partnerschaft zwischen ihnen, Jodo Kast wurde nur wenig später von Boba Fett getötet.[2]

Im Jahr 7 NSY brachte Starter ein Pilot und Söldner der Black Curs, das Gerücht in Umlauf, er hätte Zardra sowie eine ganze Reihe anderer Kopfgeldjäger auf Bespin in der Wolkenstadt getötet. Zardra, Bossk, 4-LOM, Zuckuss, Beylyssa und Boddu Bocck waren seinen Erzählungen zufolge unter der Leitung von Dengar auf ihn angesetzt worden und verwickelten ihn in einen Kampf, in dem er sie tötete. Erst Boba Fett konnte ihn festnehmen und an Darth Vader und Palpatine ausliefern. Allerdings war Starter für seine übertriebenen Erzählungen bekannt und zumindest ein paar der Kopfgeldjäger lebten zu jener Zeit noch.[3]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Zardra war eine attraktive,[5] große, dunkelhaarige Frau, die eine sehr sinnliche Erscheinung hatte, jedoch gleichermaßen den Eindruck von Gefährlichkeit erweckte. Sie kleidete sich in einem luftigen Umhang und kämpfte mit einer Energiepike. Zardra bevorzugte und genoss den Kampf von Angesicht zu Angesicht und gab ihr verdientes Geld für Luxus aus. Die Jagd war für sie der Mittelpunkt und das Wichtigste in ihrem Leben. Ihre Angst bestand darin, sinnlos zu sterben, weshalb sie oft große Risiken im Kampf auf sich nahm und das Schicksal herausforderte, da ein Tod im Kampf für sie niemals sinnlos sein konnte.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]