Angriff der Xlo’N-Krieger

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angriff der Xlo’N-Krieger
Allgemeines
Reihe:

Micky Maus-Magazin

Texter:

Stefan Petrucha

Zeichner:

Euclides Miyaura

Übersetzer:

Arne Voigtmann

Daten der englischen Ausgabe
Verlag:

Egmont Ehapa

Ausgabe:

21/2005

Veröffentlichung:

Mai 2005

Seiten:

10

Weitere Ausgaben…

Angriff der Xlo’N-Krieger ist eine Comicgeschichte aus der Micky-Maus-Reihe, die auf Deutsch am 12. Mai 2005 in der 27. Ausgabe des Jahres veröffentlicht wurde. Sie stellt eine Hommage an George LucasStar Wars dar.

Handlung[Bearbeiten]

Micky Maus und Goofy nehmen an einer Verlosung auf dem Fux-Studio-Gelände während der Dreharbeiten für "Star Wasch Episode X - Angriff der Xlo’N-Krieger" teil. Der erste Preis ist eine Nebenrolle im Film, u.a. vor der Bluebox. Nach 102 Klappen für die gleiche Szene wird Goofy langweilig. Er geht, um sich das Studio anzusehen. Nachdem er zunächst ein paar Gummimonster gefunden hat, laufen am Lager zwei Xlo’Ne vorbei, die planen, Lukas George, den Regisseur, zu entführen, weil sein Film eine "Unverschämtheit gegenüber allen Bewohnern von Xlo’N" darstellt und George das Patent der LichTek Ag verletzt hat. Goofy alarmiert Micky, der ihm zunächst nicht glaubt, und gemeinsam verfolgen sie die Xlo’Ne zu ihrem Raumschiff. Nachdem einer der Xlo’Ne ihr Raumschiff wieder sichtbar gemacht hat, betreten sie es und holen Betäubungsmittel sowie andere Gerätschaften, um Lukas George zu entführen. Da muss auch Micky einsehen, dass es sich hier um echte Xlo’Ne und ein echtes Raumschiff handelt. Als die Xlo’Ne gegangen sind, infiltrieren Micky und Goofy den Millenium-Adler und stellen fest, warum die Xlo’Ne so wütend sind: Es scheint, als hätte George alles abgeschaut! Wieder im Studio wollen sie George warnen, doch der wurde schon geschnappt. Also attackieren Micky und Goofy die Xlo’Ne, doch diese haben gefälschte Ausweise als Chauffeure, Masseure und Statisten von Lukas. Sie müssen sie gehen lassen, verfolgen sie jedoch wieder zurück zum Adler und können sie mithilfe von Plastik-Lichtschwertern stellen. Die Xlo’Ne haben aber echte Lichtschwerter und zerschneiden die Plastik-Kopien einfach. Micky kann sie aber mit einem Angriff, den er angeblich aus den Star-Wasch-Filmen gelernt hat, überraschen. Das geht jedoch gehörig schief, da Goofy sie ebenfalls attackiert und sie in der Luft zusammenstoßen. Die Xlo’Ne glauben, die Star-Wasch-Filme seien Satire und lassen sie gehen.

Ähnlichkeiten zur Geschichte von Star Wars[Bearbeiten]

Hinter den Kulissen[Bearbeiten]

Im selben Heft erschien auch ein Poster mit Anakins Eta-2-Actis Jedi-Abfangjäger aus den Risszeichnungen und eine Werbung für das LTB 338 "Die Weltraumritter".

Siehe auch[Bearbeiten]