Mad Star Wars Special

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
MAD STAR WARS Special
Allgemeines
Reihe:

MAD Special

Zeichner:

u.a. Dick DeBartolo, Mort Drucker, Harry Hort

Cover:

Vincent di Fate

Übersetzer:

u.a. Naatz

Daten der englischen Ausgabe
Verlag:

DINO Verlag

Veröffentlichung:

1999

Seiten:

51

ISBN:

ISBN 439499460600001

Weitere Ausgaben…

Das MAD Star Wars Special ist im Jahre 1999 zum Kinostart von Episode I – Die dunkle Bedrohung als Sonderheft erschienen, behandelt allerdings in erster Linie die klassische Trilogie. Sie gibt den Stoff in einer für das Magazin typischen, sehr sarkastischen Weise wider. Das Cover bildet gemeinsam mit der Rückseite ein gemeinsames Bild, welches vom Motiv an klassischen Star Wars Plakaten angelehnt wurde. Allerdings wurden die Gesichter aller Figuren mit Ausnahme von Han Solo und Leia Organa so verändert, dass in ihnen das Gesicht von Alfred E. Neumann, einer verlagseigenen Figur, erkennbar ist.

Aufteilung[Bearbeiten]

Das Magazin besteht aus drei längeren Comicgeschichten, welche die Handlung der Episode IV, V und VI in den Grundzügen wiedergibt. Diese wurde allerdings stark verändert und gekürzt. Die meisten Witze beruhen auf Veränderungen der Namen, Wortwitzen und anzüglichen oder sarkastischen Bemerkungen. Die einzelnen Szenen sind stark gekürzt, teilweise in nur einem Panel, wiedergegeben und es fehlt häufig der Zusammenhang oder eine Auflösung.

Daneben enthält das Heft zwischen und nach dem Hauptcomic mehrere kurze Comicstrips, welche meist nur wenige Bilder umfassen und ein mehrseitiges Comic, welcher die Handlung des ersten Star Wars Filmes als Musical darstellt.

Haupthandlung[Bearbeiten]

Die Haupthandlung wird nach den drei Episoden ebenfalls in drei Einzelcomics aufgeteilt. Die Namen diverser Personen und Bezeichnungen aus den Filmen wurden stark verändert übernommen. In der nachfolgenden Inhaltsangabe werden ebenfalls die modifizierten Namen benutzt.

Parallelen zu Star Wars[Bearbeiten]

Personen

MAD Star Wars
Prinzessin Eia Stockeia Leia Organa Solo
Lars Stammhalter Luke Skywalker
Harn Blaso Han Solo
Oder bei Obi Obi-Wan Kenobi
Kautabacco Chewbacca
Yokurt Yoda
De Zwo Net R2-D2
3Käso2 C-3PO
Lars Vatter Darth Vader
Palpaschlumpf Palpatine
Mein Hoff Tarkin Wilhuff Tarkin
Smurftrooper Sturmtruppen
Tusken Raider Tusken-Räuber
Dildo Hirnrisson Lando Calrissian
Pizza the Hutt Jabba Desilijic Tiure
Ewings, Woks, E-Woks Ewoks

Orte, Gegenstände und sonstiges

MAD Star Wars
Schlimmperium Das Imperium
Seychellen Die Rebellen-Allianz
Yeti-Ritter, Yeti-Kicker Jedi
die Tracht die Macht
Drudel Alderaan
Sado-Bar Dagobah
Bettpfann Bespin
Horst Hoth
Kukidendor Endor
Hämoridengürtel Asteroidengürtel
Leerdamer Wüste Dünenmeer
Loch des meisten Geschmacks Grube von Carkoon
Hodenstern der Todesstern
Sternenzerstäuber Sternenzerstörer
Muhlheim-Schalke 04 der Millenium Falke
VOL-VO AT-AT
New Beetle Viper Probot
BonBon Tauntaun
Lochfraß Sarlacc

War Was?[Bearbeiten]

Die Handlung beginnt im Inneren eines Sternenzerstörer, auf dem sich neben Smurftroopern auch Lars Vatter mit Prinzessin Eia Stockeis, 3Käso2 und De Zwo Net in Gefangenschaft befindet. Im Dialog wird die Situation metaphorisch mit einem Fußball- und einem Tennisspiel verglichen. Eia hat "die Pläne" an die Droiden weitergegeben, welche damit flüchten und in einer Wüste landen. Über die Jawas, welche mit der Kelly Family verglichen werden, gelangen sie zu Lars Stammhalter. Dieser befindet sich auf dem Wüstenplaneten, da er trotz seiner Unfähigkeit zu schwimmen Ozeanologie studieren möchte. De Zwo Net spielt eine Botschaft Eias ab, welche für Oder bei Obi gedacht ist. Dieser lebt isoliert auf dem Planeten, da er nie damit klar kam, dass Raider seinen Namen in Twix geändert hat. Trotzdem beschließt er, bei der Befreiung der Prinzessin zu helfen, vorher erzählt er Lars allerdings von der Tracht und präsentiert diese an einem Smurftrooper. In einer Art Kneipe heuern sie dann Harn Blaso mit Kautabacco und der Mühlheim - Schalke 04 an. Während Mein Hoff Tarkin die Zerstörung eines Planeten veranlasst landet Harn Blaso sein Raumschiff unbemerkt im Hodenstern. Die Gruppe gibt sich als Putzkolonne aus und schafft es so, die Prinzessin zu befreien. Während Lars und Harn Eia zum Schiff zurück bringen und sich dabei an Smurftroopern vorbei über eine Schlucht schwingen und in einer "Automobilverschrottungsanlage" landen, stirbt Ober Bei Obi im Kampf gegen Lars Vatter, da die Verlängerungsschnur seines Lichtschwertes nicht ausreicht und dieses somit erlischt. Die Helden kehren siegreich zurück, da Lars Vatter allerdings aus Wut plant, das gesamte Universum zu vernichten, brechen sie wieder auf, den Hodenstern zu vernichten. Auf Grund der Kleinheit der angreifenden Raumschiffe, gelingt es ohne Probleme zum Hodenstern zu gelangen. Dort weist auch ein Schild mit der Aufschrift "HIER LANG sollten sie erwähnen, das galaktische Schlimmperium zu vernichten" auf den Zielort hin. Somit ist die Zerstörung des Sternes kein weiteres Problem für die Helden. Der komplette Angriff wird wiederholt mit der Befruchtung einer Eizelle verglichen. Der Hodenstern explodiert, und es herrscht Frieden, bis " jemand auf die Schnapsidee kommt, eine Fortsetzung zu drehen". Im letzten Bild wird dargestellt, wie das Schloss der Prinzessin dem Tourismus ausgeliefert wird.

Das Imperium quält am Stück[Bearbeiten]

Das zweite Comic beginnt in der Geheimbasis auf Horst der Seychellen mit einem Flirtversuch Harns gegenüber Eia. 3Käso2 wirft ein, dass Lars Stammhalter bereits seit längerem verschwunden ist und so beschließt Harn, ihn auf einem BonBon zu suchen. Währenddessen begegnet Lars auf dem Kopf hängend Oder bei Obi in einer Vision. Dieser fordert ihn auf, in das Sado-Bar-System zu reisen und Yokurt zu suchen. Außerdem erklärt er ihm, dass er mit Hilfe der Tracht nach seinem Lichtschwert langen kann. Harn findet ihn und wärmt ihn mit den Gedärmen seines aus Liebeskummer gestorbenen BonBons. Bis zu ihrer Rettung hat Lars einen 'Robinson-Club' und eine Strandlandschaft mit Hilfe der Tracht generiert, um auf dem Eisplanet zu überleben. Trotzdem wird Lars in einem Bacta-Tank geheilt, da die Tiergedärme Schäden bei ihm hervorgerufen haben. Eia beendet die verzweifelten Flirt-Versuche Harns, indem sie Lars auf den Mund küsst. Es geht direkt weiter mit dem Angriff des Schlimmperium auf die Geheimbasis, nachdem sie von einem New-Beetle ausspioniert wurde. Mehrere VOL-VOs greifen an und es wird zum Gegenangriff gerufen. Den ersten angreifenden Kampfläufer besiegt er mit einer Wäscheleine. Nicht aber, indem er sie um ihre Beine wickelt, der Gestank der Dreck-Wäsche bringt ihn zum stolpern. Nach einer Notlandung klettern Lars in den zweiten VOL-VO und bringt ihn durch Kitzeln zum Lachen und Einstürzen.

Eia, Harn, Kautabacco und 3Käso2 flüchten und geraten so in einen Hemoridengürtel und Lars landet mit De Zwo Net auf Sado-Bar und trifft dort Yokurt. Nachdem er wiederholt über den schlechten Zustand des Planeten geflucht hat, bittet er den YETI-Meister, ihn in der Tracht zu unterrichten. Die Mülheim-Schalke 04 ist in der Zwischenzeit mitsamt Besatzung im Inneren eines riesigen Wurmes gelandet. Nachdem sie ihre Lage anhand des pochenden Herzens vor ihrem Raumschiff realisiert haben, flüchten sie durch das Maul und rasen gradlinig auf ein Schlimmperialen Schlachtkreuzer zu. Mit Hilfe von Tabaksaft kleben sie ihr Raumschiff an der Unterseite des Kreuzers an und machen sich mit der nächsten Fuhre Müll unbemerkt auf die Flucht. Währenddessen lehrt Yokurt Lars die Kontrolle über diverse Gegenstände und Lars erhält eine Vision, in der er seine Freunde in einer ausweglosen Situation sieht. Diese sind gerade unterwegs nach Bettpfann, wo sie in der Wolkenstadt landen und dort Harns alten Freund Dildo Hirnrissian treffen. Kautabacco trägt den nach dem Aufstehen etwas Zerstreuten 3Käso2 mit sich herum. Dildo führt sie in einen Hinterhalt. Er musste sich mit dem Schlimmperium verbünden um sein Leben zu retten. Lars Vatter plant, Lars Stammhalter schockzufrieren, zuerst friert er allerdings Harn Blaso ein, um die Funktionalität seines Kühlschrankes zu testen. Eia gesteht Harn in letzter Sekunde ihre Liebe, dieser antwortet nur ganz cool mit der Aussage, dass er sich selbst auch liebt.

Es folgt der Kampf zwischen Lars Stammhalter und Lars Vatter. Dieser bietet seinem Gegenüber Wohlstand, Macht und materielle Güter, wenn dieser auf seine Seite kommt. Lars bleibt unbeeindruckt. Aus Wut auf diese Reaktion schlägt Lars Vatter seinem Gegner die Hand ab und gesteht ihm, dass er sein Vater ist. Lars ist nicht sonderlich beeindruckt und erwähnt die lausige finanzielle Unterstützung seines Studiums durch seinen Vater. Aus Wut über diese Undankbarkeit wirt Vatter seinen Sohn aus dem Fenster. Die sich eigentlich schon auf der Flucht befindlichen Eia und Harn drehen noch einmal um, um Lars Stammhalter zu retten. Lars wird nach seiner Rettung ein Bein an der Stelle seines Armes und ein Arm an der Stelle seines Beines angenäht. Eia schickt Kautabacco und Hirnrissian auf die Suche nach Harn im Sado-Bar-System um Zeit mit Lars alleine zu haben. Das Comic schließt mit einem Panel, in der neben sinnfreien Bemerkungen eine Art Vorschau auf den nächsten Teil gewährt wird.

Der Fehler, dass Harn Blaso erscheint, obwohl er eingefroren sein müsste, ist beabsichtigt, denn es wird sich am Ende nochmal kurz auf diesen Fehler bezogen. Ein running Gag des Comic ist, das die Episodennummern IV, V und VI mit I, II und III verwechselt werden.

Der Rücktritt der Yeti-Kicker[Bearbeiten]

Das erste Panel zeigt alle Hauptcharaktere, welche eine kurze Selbstbeschreibung abgeben. Die abgegebenen Informationen übersteigen allerdings nicht den bisherigen Wissensstand. Die Handlung selber beginnt im Inneren des Hodensternes, wo Lars Vatters einen Offizier befiehlt, die Arbeiten an dem Kampfstern weiter voranzutreiben. Als nächstes sieht man De Zwo Net und 3Käso2, welche sich vor der Tür zu Pizza the Hutts Palast mit dem Kameraauge anlegen. Schließlich werden sie doch hinein gelassen und befinden sich bei Pizza the Hutt, wo sie eine Botschaft von Lars Stammhalter abspielen, in welcher er Pizza anbietet, die Droiden gegen Harn Blaso zu tauschen. Dieser willigt nicht ein, da er Harn nicht hergeben möchte. Eia Stockeia befreit Harn auf eigene Faust aus dem Karbonit, wird allerdings gemeinsam mit Harn gefangen genommen. Daraufhin erscheint Lars persönlich und fordert die Freilassung seiner Freunde. Pizza the Hutt reagiert, indem er Lars in eine Grube stürzen lässt, in der sich außerdem noch ein Rancor befindet. Luke tötet ihn zum Unglück zweier Wachen, die über den Tod ihres 'Schoßhündchen' sehr traurig sind. Pizza beschließt alle, bis auf Eia in der Leerdamer-Wüste in das Loch des meisten Geschmacks zu werfen und so dem Lochfraß zum Fraß zu geben. Harn lehnt ab, ihren Tod durch das Winseln um Gnade vor Pizza the Hutt abzuwenden. So macht sich Lars bereit zu springen, doch bittet Harn kurz vor dem Sprung, ihm seine Waffe zu geben. Der Lochfraß verschont die Gefangenen, da diese Calgon in sein Maul schütten. Weder die Flucht, noch der Tod Jabbas wurden hier behandelt.

Lars ist nach Sado-Bar zurückgekehrt und redet mit Yokurt. Dieser erzählt ihm, dass er bald sterben wird und seine Ausbildung zum Yeti-Ritter erst vollendet ist, wenn er sich Lars Vatter stellt und eine Begleitung für den Ball des Yeti-Prüfungsabschlusses findet. Mit seinen letzten Worten erklärt Yokurt noch, dass es sich bei Lars Vatter wirklich um Lars Stammhalters leiblichen Vater handelt und löst sich dann in Luft auf. Lars begegnet Oder bei Obi als Machterscheinung. In dem Gespräch wird klar, dass noch eine weitere Person mit der Tracht gesegnet ist, wobei es sich um Lars Schwester handelt. Aus der Tatsache heraus, dass Eia Stockeia die einzige Frau in den Filmen ist, schließt er, das es sich bei ihr um seine Schwester handeln muss.

Die Szene wechselt und man sieht Harn Blaso im Gespräch mit Dildo Hirnrissian, wie sie beschließen, den Hodenstern anzugreifen, solang er sich noch im Bau befindet. Sie beschließen, mit dem Plan aus Episode IV die Superwaffe zu zerstören. Allerdings verläuft es dann doch anders. Lars, Eia, Harn und 3Käso2 landen als Taxi getarnt auf Kukidendor, wo sie einer Gruppe von Smurftroopern zwei Düsenschlitten stehlen und ihre Verfolger zwischen den Bäumen abhängen. Sie treffen auf eine Gruppe vn Ewings, welche sich selber auch Woks nennen. Da der Schildgenerator ihren Strom stiehlt, heißen sie nicht mehr E-Woks Die Ewoks beschließen, Harn und seine Freunde zum Abendessen zuzubereiten. Da Lars mit Hilfe der Macht 3Käso2 schweben lässt, werden sie doch wieder frei gelassen. Lars berichtet Eia von seinem Wissen, dass sie miteinander verwandt sind und Lars Vatter ihr gemeinsamer Vater ist und geht, um sich ihrem Vater im Kampf zu stellen. Dieser führt ihn zu Palpaschlumpf und sie versuchen gemeinsam, Lars auf die Kehrseite der Tracht zu ziehen. Dieser bleibt unbeeindruckt und es kommt zum Kampf zwischen ihm und seinem Vater. Lars schlägt ihm die rechte Hand ab, wodrauf hin Palpaschlumpf ihn mit Macht-Blitzen angreift. Lars Vatter wirft ihn dadrauf hin in den Müllschlucker, allerdings nur, da sein Visier beschlug und er so Lars Stammhalter verfehlte. Währenddessen öffnet Harn die Tür des Schildgenerators mit einem unter der Fußmatte liegenden Schlüssel und die E-Woks führen einen Kampf gegen eine Gruppe von AT-STs. Im Weltall müssen die angreifenden Raumschiffe der Seyschellen feststellen, dass der Hodenstern bereits voll funktionsbereit ist. Trotzdem wird er zerstört. Eia gesteht Harn ihre Liebe und das Comic endet mit ihrer Hochzeit, auf der auch Lars Stammhalter, Oder bei Obi, Yokurt und Lars Vatter anwesend sind.

Ein sich durch das Comic ziehender Witz, sind im Hintergrund platzierte Modifikationen des Filmzitates 'Möge die Macht mit euch sein' wie beispielsweise 'Möge Drei-Wetter-Taft mit dir sein' oder 'Möge angebrachte Scheidung mit euch sein' im letzten Panel.

weitere Strips[Bearbeiten]

Zwischen und nach den Hauptcomics befinden sich noch weitere Comics, welche allerdings nur wenige Bilder umfassen. Außerdem wurde die Handlung von Episode IV in einem siebenseitigen Musical zusammengefasst. Die jeweilig gewählte Melodie ist angegeben und meistens aus bekannten Kinderlieder gewählt. Weder die einzelnen Strips noch das Musical haben einen Zusammenhang untereinander oder mit der Haupthandlung. Die Namen entsprechen den Originalnamen der Spielfilme. Auch sind sie von anderen Zeichnern und Textern in einem abweichenden und wechselnden Stil geschrieben und gezeichnet.

Autoren[Bearbeiten]

Die Autoren, Gestalter und Übersetzer des Hauptcomics werden jeweils unter einem anderen, teilweise an Star Wars angelehnten Namen angegeben. So nennt sich der Übersetzer beispielsweise 'Naatz Vader', 'Ausufernder Naatz' und 'Naatzwo Dezwo'. Wahrscheinlich handelt es sich bei den meisten Namen im Haupt- und in den Nebencomics um Künstlernamen.

Weblinks[Bearbeiten]