BG-81

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BG-81.jpeg
BG-81
Allgemeines
Typ / Bezeichnung:

Astromechdroide

Biografische Informationen
Besitzer:

Quarrie

Zugehörigkeit:

Rebellennetzwerk

BG-81 war der Astromechdroide des Mon-Calamari-Ingenieurs Quarrie und lebte mit diesem lange Zeit auf Shantipole zusammen. Dort konstruierten die beiden den Prototype B6, welcher später zu dem B-Flügel Sternenjäger weiterentwickelt werden sollte.

Geschichte[Bearbeiten]

BG-81 lebte zusammen mit Quarrie lange auf dem Planeten Shantipole, welcher bei vielen Raumfahrern als äußerst gefährlich galt, so dass sie zusammen den Prototype B6, auch bekannt als Blade-Wing, ungestört vom Imperium entwickeln konnten. Die Rebellen des Rebellennetzwerkes Hera Syndulla, Sabine Wren und Garazeb Orrelios besuchten auf Anweisung des ehemaligen Klonkriegers Rex die beiden, um die Flotte der Rebellen mit größerer Feuerkraft zu versorgen. Sie schafften es jedoch nur knapp mit der Phantom auf der Landebahn vor Quarries Hütte zu landen, da die Atmosphäre des Planeten die Sensoren des Schiffes störte. BG-81 half zusammen mit Quarrie, die Phantom wieder zu reparieren und die beiden bauten sogar einen Hyperraumantrieb und Astromechdroidensockel ein, bevor Quarrie sich schließlich überreden ließ, Hera den Blade-Wing zu überlassen. Dieser musste jedoch an die Phantom angedockt werden, da dessen eigener Hyperraumantrieb defekt war. Daraufhin machten sich die Rebellen, Quarrie und BG-81, der im Astromechdroidensockel saß, auf den Weg, den restlichen Rebellen zu helfen, die kurz davor waren, ein zweites Mal zu versuchen, die imperiale Blockade um den Planeten Ibaar zu durchbrechen.

Die Verstärkung traf gerade rechtzeitig ein und der Blade-Wing konnte einen Arquitens-Klasse Kreuzer mit seinem Laser zerstören, so dass die Geist Versorgungsgüter nach Ibaar bringen konnte. Aufgrund dieses Erfolges wurde Quarrie beauftragt, die weitere Entwicklung des Sternenjägers zu beaufsichtigen und zu leiten. BG-81 half ihm dabei.

Quellen[Bearbeiten]